Käsekuchen-Muffins „Bratapfel Style“

Samstagmittag, keine Lust auf große Back-Arbeiten und trotzdem soll nachmittags etwas Süßes auf dem Kaffeetisch stehen. Die Lösung für das Problem ist schnell gefunden: Muffins sollen es sein! Leicht, nicht allzu zuckerlastig und schnell zu backen noch dazu. Käsekuchen ohne Boden eignet sich auch hervorragend als Muffin-Basis. Beim Blick in den Kühlschrank kreuzt ein Rest Marzipan meinen Weg, Äpfel liegen genügend in der Obstsschale, perfekte Bedingungen für Käsekuchen-Muffins im Bratapfel-Style. Los geht’s…

Für ca. 12 Muffins braucht man:

600g Magerquark
2 Eier
3 TL Öl (ich nehme gerne Mandel-Vanilleöl)
100g Zucker
2 EL Weichweizengrieß
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
Rosinen, Marzipanrohmasse und Zimt nach Lust und Laune
1 Apfel

Den Backofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen. Quark, Eier, Zucker, Öl, Grieß und Puddingpulver mit dem Schneebesen verrühren (man muss gar nicht den Mixer anwerfen). Dann Rosinen und Zimt nach Geschmack unterrühren. Zum Schluss die Marzipanrohmasse in kleine Stückchen bröseln oder ordentlich mit dem Messer in Würfelchen schneiden und ebenfalls unterrühren.

IMG_4749

Die Masse auf ca. 12 Muffinförmchen – Silikon, Muffinblech oder Papierförmchen – verteilen. Eventuell gibt es auch 14, das war bei mir der Fall. Habe dann eben noch zwei Mini-Käsekuchengugelhupfe gemacht, es geht sicher auch eine kleine, ofenfeste Tasse. 😉 Den Apfel vierteln, Kerngehäuse entfernen und in dünne Spalten schneiden. Die Spalten habe ich nochmal der Länge nach halbiert, damit sie besser in die Förmchen passen. Jeweils drei Spalten auf jeden Muffin legen – entweder kreuz und quer oder als Fächer und die Förmchen auf einem Blech in den Ofen schieben (mittlere Schiene). Etwa 25 Minuten backen – plus – minus ein paar Minütchen, je nachdem, wie fix der Herd ist. Auskühlen lassen, aus den Förmchen nehmen und eventuell mit Puderzucker bestäuben.

Bratapfel versteckt im Käsekuchen

Fertig sind die Mini-Käsekuchen im Bratapfel-Style – und die schmecken nicht nur im Winter lecker…

Der Beitrag gefällt Dir? Teile ihn auf:

2 Gedanken zu „Käsekuchen-Muffins „Bratapfel Style“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.