Donauwelle Dripping-Cake Naked Cake krimiundkeks Himbeeren Ganache Schokolade Sahne Torte

Dripping-Cake á la Donauwelle mit Himbeeren

Eine köstliche Mischung aus Rührkuchen, Vanillecreme, Himbeeren und Schokolade

Preisfrage: Was ist saftig, cremig, fruchtig und schokoladig gleichzeitig UND auch noch ein echter Kuchenklassiker? Richtig: die gute alte Donauwelle! Bei uns war die Schwester meiner Oma für ihre köstliche Donauwelle bekannt und musste sie immer wieder backen. Die Kombi aus Marmorkuchen, Buttercreme, Kirschen und Schokoguss ist aber auch wirklich sehr gelungen. Dass ich diesen Klassiker bisher noch nie selbst gebacken habe, liegt unter Garantie daran, dass ich absolut keine Buttercreme mag. Nur mag mein Bruder Donauwellen. Und Himbeeren. Und er ist gestern 30 geworden. Die Wünsche an die Schwester: „Ein dickes Geschenk und einen mutscheligen Kuchen.“ Das ist der Experten-Begriff für „schön saftig, auf keinen Fall trocken.“ Der Herausforderung habe ich mich gerne gestellt und diesen Dripping-Cake á la Donauwelle mit Himbeeren gezaubert. Das dicke Geschenk war schnell gefunden, und so konnte ich mich in Ruhe ans Experimentieren mit Zutaten, Aromen und Kosistenzen machen. Da mein Bruder ein absoluter Himbeerfan ist und meine Mama schon einen Kuchen mit Kirschen backen wollte, fiel die Wahl der Früchte für das Geburtstagstörtchen nicht wirklich schwer. Was mir ein bisschen Sorgen machte, war die Wettervorhersage – die To-Do-Liste wurde ab Montag ergänzt um die Aufgabe: „Backe einen Kuchen, der bei 33 Grad im Schatten noch eine gute Figur macht und auf dem Kaffeetisch die Form behält.“ Ganz cremige Gebilde aus Sahne und viel Schokolade wurden schnell disqualifiziert. Buttercreme fiel ja zum Glück auch weg – akute Weglauf-Gefahr durch die fatale Mischung Butter plus Sonne – und eine Creme mit rohen Eiern geht bei diesen Temperaturen mal gar nicht.

Donauwelle Dripping-Cake Naked Cake krimiundkeks Himbeeren Ganache Schokolade Sahne Torte

Lockere Creme aus Vanillepudding und Sahne

Die Lösung für das Problem kam schließlich in Form von Puddingpulver: Wenn man einen Pudding mit der doppelten Menge Pulver kocht und diesen dann kalt mit geschlagener Sahne verrührt, müsste das doch eigentlich eine sichere Sache sein. Schmecken würde es sicher auch und cremig wird die ganze Chose bestimmt  – die Küchenmaschine wird’s richten. Klar, es war vielleicht ein gewisses Risiko, das neue Rezept nicht vorher auszuprobieren und gleich zum Geburtstag aufs Ganze zu gehen. Aber im größten Notfall hätte ich eben beim örtlichen Bäcker etwas Feines geholt und gut ist.

Was soll ich sagen? Wenn Ihr mal eine Vanillecreme machen möchtet, die absolut gelingsicher ist, sich locker-fluffig aufschlagen lässt und als echt guter Buttercreme-Ersatz durchgeht, kann ich Euch die Pudding-Sahne-Creme nur empfehlen. Die heißen Temperaturen haben ihr auch nichts anhaben können und der Kuchen ist nicht von der Platte geflossen.

Als Teig habe ich dieses Mal keinen Biskuit gebacken, sondern den aktuell sehr angesagten „Wunderkuchen“. Der ist auch zu empfehlen und hat das vorgegebene Kriterium „mutschelig“ zur vollsten Zufriedenheit erfüllt. „Wunderkuchen“ heißt das Rezept übrigens deshalb, weil er wundersamerweise mit so gut wie jeder Flüssigkeit gebacken werden kann: Sprudel, Limo, Likör, Milch – alles ist möglich.

Dann mal ran an den Speck und ab in die Küche!

Dripping-Cake á la Donauwelle mit Himbeeren

Zutaten (für einen Kuchen mit 20cm Durchmesser)

Donauwelle Dripping-Cake Naked Cake krimiundkeks Himbeeren Ganache Schokolade Sahne Torte

Teig:

  • 2 Eier
  • 100g Zucker
  • 100ml neutrales Öl
  • 100ml Eierlikör (oder Milch, oder Limo, Sprudel…)
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 150g Mehl
  • Backkakao

 

Vanille-Creme

  • 500ml Milch
  • 4 EL Zucker
  • 2 Päckchen Puddingpulver Vanille zum Kochen
  • 250ml Sahne
  • eventuell ein Päckchen Sahnesteif
  • 250g frische Himbeeren

 

Guss und Deko

  • 100g Zartbitter-Schokolade
  • 1 TL Butter
  • 50ml Sahne
  • 125g frische Himbeeren
  • Puderzucker

Zubereitung

Die Kuchenböden und die Füllung können schon einen Tag vorher zubereitet werden.

Für den Teig zuerst einen variablen Backrahmen auf einen Durchmesser von 20cm einstellen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech stellen. Den Ofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.

Damit der Kuchen schon locker wird, müssen Zucker und Eier mindestens acht Minuten lang mit dem Mixer oder der Küchenmaschine aufgeschlagen werden, bis sich ordentlich Volumen entwickelt hat. Dann Öl und Eierlikör dazugeben und weiterrühren.

Zum Schluss Mehl und Backpulver mischen, auf den Teig sieben und nur solange wie nötig verrühren, bis sich alle Klümpchen aufgelöst haben. Für den Donauwellen-Effekt wird der Teig geteilt und die Hälfte in einer zweiten Schüssel mit Backkakao dunkel gefärbt. Zuerst den hellen, dann den dunklen Teig in die Form füllen und mit einer Gabel spiralförmig verrühren. Der Kuchen backt für ca. 40 Minuten im Ofen.

Inzwischen für die Creme die Milch in einen Topf geben, mit ein paar Esslöffeln Milch das mit 2 Esslöffeln Zucker vermischte Puddingpulver in einem Schälchen glattrühren. Die Milch zum Kochen bringen und den Pudding nach Packungsanleitung kochen. Damit sich keine Haut auf dem fertigen Pudding bildet, wird der heiße Pudding direkt mit Frischhaltefolie bedeckt. Keine Sorge, die Folie schmilzt nicht!

Sind Boden und Pudding komplett ausgekühlt, geht es ans Schichten der Donauwelle der anderen Art.

Donauwelle Dripping-Cake Naked Cake krimiundkeks Himbeeren Ganache Schokolade Sahne Torte

Zuerst wird der Kuchen waagerecht zweimal durchgeschnitten, sodass drei im Idealfall gleich dicke Böden entstehen. Danach die Sahne mit 2 Esslöffeln Zucker steifschlagen und je nach Bedarf ein Päckchen Sahnesteif dazugeben. Die geschlagene Sahne beiseitestellen und den kalten und sehr fest gewordenen Vanillepudding nach und nach in die Rührschüssel geben und kräftig durchrühren. Ist der Pudding cremig, kommt die Sahne nach und nach dazu, bis eine gleichmäßig vermischte Creme entstanden ist.

Donauwelle Dripping-Cake Naked Cake krimiundkeks Himbeeren Ganache Schokolade Sahne Torte

Tortenboden Nummer 1 wird auf eine Tortenplatt gesetzt und mit etwas Creme bestrichen.

Donauwelle Dripping-Cake Naked Cake krimiundkeks Himbeeren Ganache Schokolade Sahne Torte

Darauf 125g Himbeeren kreisförmig verteilen und mit einem Spritzbeutel die Zwischenräume grob mit Creme füllen. Boden zwei wird daraufgesetzt und ebenfalls mit etwas Creme bestrichen. Wieder 125g Himbeeren und Creme darauf verteilen und den dritten Boden darauf setzen.

Donauwelle Dripping-Cake Naked Cake krimiundkeks Himbeeren Ganache Schokolade Sahne Torte

Mit der restlichen Creme wird die gestapelte Torte „verputzt“, sodass ein Naked Cake entsteht. Das heißt, dass der Kuchen nicht komplett mit einer dicken Schicht Creme bestrichen wird, sondern diese nur dünn aufgetragen wird und die Tortenböden noch durchschimmern.

Donauwelle Dripping-Cake Naked Cake krimiundkeks Himbeeren Ganache Schokolade Sahne Torte

Lediglich die Oberfläche wird etwas großzügiger eingestrichen, denn der Schokoguss braucht einen entsprechenden Untergrund. Die Ränder mit einer Palette oder einem großen Messer glätten und das Törtchen für mindestens drei Stunden in den Kühlschrank stellen.

Donauwelle Dripping-Cake Naked Cake krimiundkeks Himbeeren Ganache Schokolade Sahne Torte

Damit aus dem Kuchen ein Dripping-Cake wird, fehlt noch der tropfende Schokoguss. Dazu die Sahne in einem Topf erwärmen, Butter und Schokolade dazugeben und schmelzen lassen. Ist alles aufgelöst, wird der Guss mit einem Esslöffel zuerst am Rand der Oberfläche verteilt, damit die für den Dripping-Cake typischen „Nasen“ an den Seiten entstehen. Den restlichen Guss auf der Oberfläche verteilen und mit den Himbeeren dekorieren. Für den letzten Feinschliff noch etwas Puderzucker über die Himbeeren riesel lassen und fertig ist das schicke Törtchen im Donauwellen-Style.

Donauwelle Dripping-Cake Naked Cake krimiundkeks Himbeeren Ganache Schokolade Sahne Torte

Der Beitrag gefällt Dir? Teile ihn auf:

3 Gedanken zu „Dripping-Cake á la Donauwelle mit Himbeeren

  1. Silvia

    Ich habe auch bald Geburtstag ;)).
    Im aérostat Donauwelle esse Ich nicht so gerne, da ich Kirschen nicht vertrage u d Buttercreme einfach zu viel ist. Diese Variante sieht köstlich aus!
    So eine nette Schwester hätte ich auch gerne.
    Liebe Grüsse
    Silvia

    Antworten
  2. Pingback: Apfelringe mal anders: Apfel-Donuts - krimiundkeks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.