Archiv der Kategorie: Süße Kleinigkeiten

Blondies Schokolade Mandeln bake to the roots bake in the usa Amaretto

Kaffee-Mandel-Blondies mit schokobraunen „Strähnchen“ und Schuss

Eine Neu-Interpretation der Coffee Almond Blondies von Bake to the Roots

Heute gibt es eine richtig coole Aktion auf krimiundkeks: Ich nehme Euch mit in die USA. Jawoll! Und einen megaleckeren Kuchen backen wir auch noch. Wie das geht? Ganz einfach: Marc von Bake to the Roots hat sein Backbuch „Bake in the USA“ on Tour geschickt und in seit einer Woche ist es bei mir „zu Besuch“. Insgesamt zehn Blogger(innen) schicken sich das Buch nacheinander zu, jede sucht sich ein Rezept aus dem Buch und ver(un)staltet damit etwas Leckeres. Ich habe mir saftige Blondies ausgesucht und auf krimiundkeks-Art das Rezept verändert. Weiterlesen

Der Beitrag gefällt Dir? Teile ihn auf:
Erdbeer Dessertkurs Eric Lehr Vila Vita Hofgut Dagobertshausen krimiundkeks #vilavitaerdbeere

Im Zeichen der Erdbeere: Dessertkurs im Vila Vita Rosenpark {enthält Werbung}

Ein toller Tag mit vielen Erdbeeren und noch mehr guter Laune

Man nehme: Eine Truppe bestens gelaunter Foodblogger, einen Dessert-Profi, viel Sonne und noch viel mehr Erdbeeren, eine tolle Location – und fertig ist ein Knaller-Tag! Den habe ich am vergangenen Wochenende zusammen mit anderen Foodbloggern im Vila Vita Rosenpark in Marburg erlebt. Wir haben nicht nur unfassbar rote und leckere Erdbeeren direkt vom Feld gepflückt, sondern konnten Chef-Patissier Eric Lehr beim Dessertkurs zum Thema „Erdbeere“ über die Schulter schauen, selbst in der Küche werkeln und natürlich ganz viele köstliche Desserts naschen… Weiterlesen

Der Beitrag gefällt Dir? Teile ihn auf:
Donauwelle Dripping-Cake Naked Cake krimiundkeks Himbeeren Ganache Schokolade Sahne Torte

Dripping-Cake á la Donauwelle mit Himbeeren

Eine köstliche Mischung aus Rührkuchen, Vanillecreme, Himbeeren und Schokolade

Preisfrage: Was ist saftig, cremig, fruchtig und schokoladig gleichzeitig UND auch noch ein echter Kuchenklassiker? Richtig: die gute alte Donauwelle! Bei uns war die Schwester meiner Oma für ihre köstliche Donauwelle bekannt und musste sie immer wieder backen. Die Kombi aus Marmorkuchen, Buttercreme, Kirschen und Schokoguss ist aber auch wirklich sehr gelungen. Dass ich diesen Klassiker bisher noch nie selbst gebacken habe, liegt unter Garantie daran, dass ich absolut keine Buttercreme mag. Nur mag mein Bruder Donauwellen. Und Himbeeren. Und er ist gestern 30 geworden. Die Wünsche an die Schwester: „Ein dickes Geschenk und einen mutscheligen Kuchen.“ Das ist der Experten-Begriff für „schön saftig, auf keinen Fall trocken.“ Der Herausforderung habe ich mich gerne gestellt und diesen Dripping-Cake á la Donauwelle mit Himbeeren gezaubert. Weiterlesen

Der Beitrag gefällt Dir? Teile ihn auf:
Käsekuchen Streusel Aprikosen Kokos krimiundkeks Quark

Käsekuchen mit Aprikosen und Kokosstreuseln

Das perfekte Törtchen für einen Sonntagnachmittagskaffee im Sommer

Hände hoch: Wer isst noch so gerne Käsekuchen? Perfekt, dann habe ich heute genau das richtige Rezept. Es ist mal wieder an der Zeit für einen cremigen Käsekuchen. Und weil der Sommer gerade Pause macht, packe ich ihn mit Aprikosen und Kokosstreuseln einfach mit auf den Kuchen. Als ich mir gestern überlegt habe, was es für einen Kuchen geben soll, ist mir einmal mehr aufgefallen, wie viele tolle Dinge man mit den einfachsten Zutaten zaubern kann. Butter, Zucker, Mehl, Quark, Eier und Obst – fertig ist die Laube. Weiterlesen

Der Beitrag gefällt Dir? Teile ihn auf:
Blondies Kokos Limette weiße Schokolade Kokosmilch Blondie krimiundkeks

Kokos-Limetten-Blondies: perfekt für den Sommer

Saftig, schokoladig und fruchtig

Es gibt diese Lebensmittel, die man entweder liebt oder hasst. Kokos gehört eindeutig dazu. Ich persönlich liebe Kokos über alles: im Kuchen, in Schokolade und als Eis. Ein lieber Freund von mir dagegen lässt alles stehen und liegen und rennt, so schnell er kann, wenn ihm jemand etwas zu Essen mit Kokos anbietet (was sehr praktisch ist, wenn man etwas für sich allein haben möchte, denn der feine Herr musste sich gegen drei Geschwister durchsetzen und futtert einem alles weg, wenn man nicht aufpasst!). Diese leckeren Kokos-Limetten-Blondies hätte ich also ganz für mich allein – wenn ich sie nicht zum Sommer-Grillen unseres Chores mitgenommen hätte! Weiterlesen

Der Beitrag gefällt Dir? Teile ihn auf:
krimiundkeks guiness-schoko-donuts schokokuchen donuts

Sláinte! Guinness-Schoko-Donuts {Blogparade}

Die köstlichen Donuts bringe ich mit zur irischen Gartenparty bei Keksstaub

„Comhgairdeas!“ Oder wie der freundliche Ire sagt: „Glückwunsch!“ Was ist denn hier los? Ihr wundert Euch, warum es jetzt plötzlich irisch-gälische Wörter auf dem Blog gibt? Das hat einen sehr fröhlichen Grund, denn ich bin heute in irischer Mission unterwegs zu Veronique. Sie feiert gerade den ersten Geburtstag ihres Blogs Keksstaub und weil Veronique der großen Irland-Liebe verfallen ist, schmeißt sie zur Feier des Tages eine irische Gartenparty. Da packe ich doch gerne mein Körbchen und bringe etwas Leckeres für ihr Party-Büffet mit. Und was läge da näher, als kräftiges Guinness in einen Schokokuchen zu kippen und daraus Donuts zu backen – die können prima ohne Teller und Besteck gefuttert werden und sind ein tolles Mitbringsel für Gartenparties. Weiterlesen

Der Beitrag gefällt Dir? Teile ihn auf:
Zuckerbrezel Hefeteig krimiundkeks Hefe Omas Rezept Familienrezept Hefekuchen Brezel

Zuckerbrezel oder: Omas Hundehäufchen aus Hefeteig

Die kleinen Zuckerbrezel sind ein echter Klassiker in unserer Familie

Heute habe ich ein Rezept für Euch, das wir seit Ewigkeiten lieben und das aus der Rezeptsammlung meiner Oma stammt: Zuckerbrezel aus Hefeteig. Weil sie zwar „Brezel“ heißen, aber eigentlich an etwas ganz anderes erinnern, haben wir die kleinen Hefeteilchen in „Hundehäufchen“ umgetauft. Damit ist man auch aus der Nummer raus, unbedingt perfekt geschlungene Brezeln zu formen – was ja auch gar nicht so einfach ist… Das Rezept wollte ich schon ganz lange auf dem Blog vorstellen, aber irgendwie habe ich es immer wieder aufgeschoben oder vertrödelt. Gestern kam mir der Zufall zur Hilfe, denn meine Mama hatte den Hefeteig schon vorbereitet, als ich vorbeikam und plötzlich artete das harmlose Backen von Zuckerbrezeln in ein echtes Backevent in ihrer Küche aus… Weiterlesen

Der Beitrag gefällt Dir? Teile ihn auf:
Cookie-Sandwich Cookie Erdbeeren krimiundkeks Keks Quark

Keksgenuss XXL: Cookie-Sandwich mit Erdbeeren

Das Krümelmonster hätte seinen Spaß an diesem Riesen-Cookie

Manchmal frage ich mich ja schon, was meine Oma wohl zu den ganzen „neumodischen“ Kuchenkreationen sagen würde, die heute aufgetischt werden. Ob Dripping-Cake, Naked Cake oder Cookie Dough – das käme ihr sicher mehr als Spanisch vor. Zu Omas Lebzeiten und als sie noch in Back-Hochform war, wurden in schöner Regelmäßigkeit echte Kuchenklassiker gebacken, vor allem, wenn Geburtstage anstanden. Von dem „neumodischen Kram“, den es heute gibt, hätte sich aber sicher auch gerne ein Stück gegessen. Darf ich vorstellen: der wohl größte Keks, den es auf diesem Blog jemals gegeben hat – ein Cookie-Sandwich mit Erdbeeren und das Ganze im XXL-Format. Weiterlesen

Der Beitrag gefällt Dir? Teile ihn auf:
Rhabarber Mürbeteig Rhabarberküchlein zum Mitnehmen to go krimiundkeks

Rhabarberküchlein „to go“

Diese kleinen Pies sind perfekt für Unterwegs

Kaum eine Obstsorte bringe ich so sehr mit Kindheit in Verbindung wie Rhabarber: Die sauren Stangen wurden bei meiner Oma und meine Mama ganz oft zu Kompott verarbeitet, das es dann als Nachtisch – zusammen mit Vanillesoße oder Vanillepudding – oder zu Pfannkuchen gab. Mmmmmhhhh, lecker – und diese quietschigen, stumpfen Zähne hinterher erst… Auch Rhabarberkuchen gab es, meistens ein großes Blech mit Hefeteig, dann Rhabarberstücke und Zucker drauf und on top eine dicke Lage Streusel. Im Moment kommt man an Rhabarber ja nicht vorbei, höchste Zeit also für einen Rhabarberkuchen.

Herr krimiundkeks und ich sind begeisterte Bootsfahrer und sobald es das Wetter zulässt, verbringen wir so viele Sonntage wie möglich auf unserem Boot auf dem Rhein. Natürlich darf dann auch der Kuchen zum Sonntagskaffee nicht fehlen, sodass ich mir immer leckere Kleinigkeiten einfallen lasse, die man problemlos aus der Hand essen kann und die den Transport und die Fahrt zum Anker- und Badeplatz überstehen, ohne zu zerbröseln – so wie diese leckeren Rhabarküchlein, quasi „to go“. Weiterlesen

Der Beitrag gefällt Dir? Teile ihn auf:
Blogparade Brownies krimiundkeks Erdnüsse salzig-süß Büffet Schokolade

Party-Häppchen: Salzig-süße Erdnussbrownies {Blogparade}

Mein Mitbringsel fürs Party-Büffet bei Martina von kinderkücheundso

Hoch die Tassen, es darf mal wieder gefeiert werden! Martina feiert ihren 40. Geburtstag und lädt zur Feier des Monats zu einer Blogparade auf ihrem Blog kinderkücheundso ein. Das Thema ist „Party-Büffet! Ich bring dir was Leckeres mit!“. Da lasse ich mich ja nicht zweimal bitten und mache mich sofort ans Werk. Mh, mal scharf nachdenken: Was darf auf einem Party-Büffet auf keinen Fall fehlen? Klarer Fall: Kleine, salzige Snacks. Erdnüsse, Chips und Flips gehen immer. Ein echtes Party-Büffet ohne Kuchen geht mal gar nicht, und weil es zu einem runden Geburtstag auch mal eine richtige kleine Sünde sein darf, sind saftige Brownies mit viel Schoki im Teig die erste Wahl. Bei einer Party ist Fingerfood immer eine praktische Sache und ein echter Klassiker – voll retro, ey! – sind Käsehäppchen. Schön wie von Mutti mit Zahnstochern aufgespießt… Achtung, jetzt wird’s wild: Weil ich mich mal wieder nicht entscheiden kann, schmeiße ich einfach Spießchen, Brownies und salzige Erdnüsse zusammen, mixe alles einmal kräftig durch und simsalabim: Hier sind köstliche salzig-süße Erdnussbrownies, stilecht aufgespießt und mit bunten Fähnchen verziert. Die Party kann starten! Weiterlesen

Der Beitrag gefällt Dir? Teile ihn auf: