Schlagwort-Archive: Gugelhupf

Minigugel Rührkuchen Gugelhupf Schokolade Mandeln Kakao krimiundkeks

Minigugel aus dreierlei Rührteig

Saftige kleine Kuchen mit Mandeln, Schokolade und Kakao

Wann kommen Euch eigentlich die besten Ideen für neue Blogbeiträge? Mir geht es ganz oft beim Autofahren so, dass mir immer wieder Gedanken durch den Kopf gehen, was ich als nächstes backen könnte, welches Rezept ich schon immer mal ausprobieren wollte und welche Geschichten ich dazu hier auf dem Blog erzählen könnte. Besonders gut funktioniert das, wenn ich alleine unterwegs bin. So wie gestern zum Beispiel, als ich vom Foto-Workshop in Schwetzingen bei Andrea von zuckerimsalz zurück nach Hause gefahren bin (ein ausführlicher Bericht von dem wirklich tollen Tag kommt noch, versprochen!). Ungefähr am Bad Homburger Kreuz stand der Plan für dieses Rezept für die köstlichen kleinen Minigugel dann fest.  Weiterlesen

Der Beitrag gefällt Dir? Teile ihn auf:

Saftig und mit viel Schokolade: Kaffee-Brownie-Gugel

Perfekt für alle, die die Kombination von Kaffee und Schokolade lieben!

Kaffee: lecker! Schokolädchen: noch ein bisschen leckerer! Die Kombination von Beidem: perfekt! Ich gebe zu, dass ich zu den Menschen gehöre, die Kekse immer in den Kaffee tunken müssen, vor allem hartes Gebäck wie Spekulatius oder alle Kekse aus Mürbeteig. Noch besser finde ich es allerdings, Schokostückchen in den Kaffee zu tauchen, denn der Geschmack von schmelzender Schoki im heißen Kaffee ist einfach oberlecker!

Weil Schokolade am Stück und frisch gebrühter Kaffee nicht immer zur Hand sind, habe ich beide Zutaten in einen Kuchenteig gepackt und saftige Brownie-Gugelhupfe gebacken. Schließlich musste die neue Kuchenform ja dringend mal ausprobiert werden… Das Experiment kann sich sehen und schmecken lassen: Saftig sind sie geworden, die kleinen Gugel, und Dank dunkler Schokolade und einem kräftigen Schluck starkem Kaffe auch sehr aromatisch.

Die Zutaten für 6 kleinen Gugelhupfe (oder 12 Muffins):

125g Butter

140g Schokolade (z.B. Cru Virunga 70% und Femmes de Virunga 55% von Original Beans)

3 Eier

75g Zucker

1 TL Backpulver

2 EL Backkakao

100g Mehl

eine Espressotasse starker Kaffee

evtl. zusätzlich 30g gehackte weiße und dunkle Schokolade

Zuerst Butter und die in Stücke gebrochene Schokolade über dem Wasserbad schmelzen. In der Zwischenzeit schonmal den Backofen auf 160 Grad (Umluft) vorheizen und die Gugel- oder Muffinförmchen fetten und mit Kakaopulver bestäuben. Wenn man bei dem dunklen Schokoteig Kakaopulver anstelle von Mehl zum Bestäuben der Form nimmt, gibt es später keine weißen Spuren auf dem fertigen Kuchen.

Eier und Zucker mit dem Schneebesen der Küchenmaschine ein paar Minuten lang cremig aufschlagen. Dann die Schoko-Butter-Masse unterrühren. Den Kaffee hinzufügen. Zum Schluss werden Mehl, der restliche Kakao und Backpulver sowie die gehackte Schokolade kurz untergehoben.

Kaffee-Brownie-Gugel

Den Teig in die Förmchen füllen und für ca. 20 bis 25 Minuten auf der mittleren Schiene backen. Mit der Stäbchenprobe testen, ob der Teig durchgebacken ist oder noch am Stäbchen klebt.

Kaffee-Brownie-Gugel_2

Kaffee-Brownie-Gugel_3

Damit sind die kleinen Kuchen schon fertig – fürs Auge noch ein bisschen Puderzucker darübersieben und ab auf den Tisch damit!

Kaffee-Brownie-Gugel_4

Die Schokolade für das Rezept wurde von Original Beans zur Verfügung gestellt – herzlichen Dank dafür.

Der Beitrag gefällt Dir? Teile ihn auf: