Monate: Januar 2017

krimiundkeks feiert Blogparade Geburtstagskuchen Bloggeburtstag

krimiundkeks feiert Geburtstag! {Blogparade}

Bringt Euren Lieblings-Geburtstagskuchen zur Party mit und gewinnt tolle Bücher Hoch die Tassen und die Partyhütchen aufgesetzt: krimiundkeks feiert! Jawoll, im Februar geht es hier auf dem Blog hoch her, denn krimiundkeks wird zwei Jahre alt. Der Februar ist in unserer Familie schon immer der Monat mit der höchsten Geburtstagsdichte gewesen: Meine Oma hatte am 9., mein Opa am 13., das bedeutete zweimal Kuchenschlacht in einer Woche. Am 18. steht dann mein eigener Geburtstag an und seit zwei Jahren bietet der Februar einen weiteren Grund zum Feiern: Am 9. Februar 2015 – an diesem Tag wäre meine Oma 95 Jahre alt geworden – ging krimiundkeks online. Dieser schöne Zufall ist mir erst später aufgefallen…

Freitags-Füller #28

Brr, das war mal wieder kalt heute Morgen! Ganze -12 Grad, da hatte ich gar nicht mit gerechnet. Aber ich bleibe dabei, lieber eisig und trocken als nass und matschig. Jetzt ist der Januar schon fast vorbei und der Bloggeburtstag von krimiundkeks steht vor der Tür. Am Mittwoch geht’s los und ich freue mich schon sooooo sehr. Heute kommt aber erst noch ein Freitags-Füller für Euch. 1. Gegen kalte Füße helfen gestrickte Wollsocken ganz wunderbar. 2. Ich kann den US-Clown mit den gelben Haaren einfach nicht als Präsident ernst nehmen, weil es nicht richtig ist. 3. Meine Lieblings-Tulpenfarbe ist ein helles Rosa. 4. Stahldraht im Gelenk, ein durchgeschnippeltes Band und zwei dekorative Narben: Der Handchirurg meines Vertrauens konnte sich so richtig austoben an meiner rechten Hand. 5. Ich habe vor,  am Wochenende mal wieder Ordnung in meinem Kleiderschrank zu schaffen. 6. Morgens brauche ich dringend erstmal Kaffee, danach ist eine Tasse Tee auch mal ganz lecker. 7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf eine neue Folge “Kesslers Expeditionen”, morgen habe ich …

Piña-Colada-Pies krimiundkeks

Piña-Colada-Pies: Cocktail aus dem Ofen

Diese leckeren Pies bringe ich zur Geburtstagsparty von Jessi’s Schlemmerkitchen Draußen liegt Schnee, das Thermometer bewegt sich hartnäckig im Minus-Bereich und heute Mittag habe ich einen langen Spaziergang durch das glitzernde Winter-Wonder-Land gemacht – herrlich! Kurz aufgewärmt bei einer Tasse Tee und schon mache ich mich auf zu einer virtuellen Geburtstagsparty. Jessi feiert gerade den 2. Geburtstag ihres Blogs Jessi’s Schlemmerkitchen und hat zum Event “Ofengeflüster” eingeladen. Da komme ich doch gerne und bringe – wie alle anderen Gäste – etwas Leckeres für die Geburtstagstafel mit.

Freitags-Füller #27

Eine eiskalte und anstrengende Woche liegt hinter uns, an diesem Wochenende steht erstmal Entspannung auf dem Programm. 😉 Außerdem will ich den zweiten “Geburtstag” von krimiundkeks vorplanen – so viel kann schon verraten werden: Ihr könnt Euch auf einen ganzen Geburtstagsmonat einstellen, am 1. Februar geht’s los… Jetzt kommt aber erstmal der Freitags-Füller für diese Woche, heute #27. 1. Heute wird in den USA ein Albtraum Wirklichkeit! Wäre es nicht so gruselig, könnte man herzhaft über die Vorstellung lachen, dass so ein gelbhaariger Kasper Präsident wird…   2. Ich freue mich auf morgen, weil ich mir vorgenommen habe, ein neues Kuchen-Experiment auszuprobieren und bin schon sehr gespannt, ob es gelingt. 3. Im Januar ist Bootsmesse in Düsseldorf und nächstes Wochenende fahren wir hin, um uns schon einmal auf die kommende Saison einzustimmen. 4. In den vergangenen zwei Wochen haben wir mit elf Bloggerinnen einen neuen Thriller vorgestellt und eine Blogtour veranstaltet, diese Aktion machte mir wirklich große Freude. 5. Meine Lieblingsblumen zurzeit sind rosa Tulpen. Die “muss” ich nach der Weihnachtsdeko immer auf dem Tisch stehen haben. 6. Was andere über einen selbst …

Heiraten ist nichts für Feiglinge: “Gefallen auf dem Feld der Ehe”

Stephan Hähnel schrieb mit spitzer Feder und einer großen Portion schwarzem Humor 21 “Mordsgeschichten” “Bis dass der Tod Euch scheidet.” Wer kirchlich geheiratet hat, wird sich sicher an diese Worte während der Trauung erinnern. Bis es so weit ist, vergehen hoffentlich Jahrzehnte voller Liebe und Glück, schließlich ist der Gang vor den Traualtar die Krönung jeder Beziehung. Was aber, wenn man nach mehr oder weniger kurzem Eheglück den Partner absolut nicht mehr ertragen kann, man sich ihn am liebsten für immer weg wünscht und keinen Tag länger mit ihm zusammensein möchte…? Ganz klar: Man hilft dem “Glück” ein wenig auf die Sprünge und entscheidet selbst, wann der Tod das Paar scheidet. Keine Angst, ich schreibe hier auf keinen Fall meine Gedanken herunter, nach noch nicht einmal zwei Jahren Ehe habe ich noch längst nicht das Bedürfnis, Herrn krimiundkeks loszuwerden! Vielmehr ist die oben beschriebene Lösung die Idee der Eheleute in Stephan Hähnels Buch “Gefallen auf dem Feld der Ehe”, die sich ihrer Ehefrauen und -männer für immer entledigen. In 21 Kurzgeschichten – mal kriminell, mal …

Blogtour Verlorene Kinder Inca Vogt krimiundkeks

Journalistin in gefährlicher Mission: “Verlorene Kinder” {Blogtour}

Der neue Thriller von Inca Vogt ist nichts für schwache Nerven Hinter mir liegt eine nervenaufreibende und teilweise schlaflose Zeit: Für die Blogtour, die wir mit elf Bloggerinnen der Mainwunder Buchblogger noch bis zum 19. Januar veranstalten, habe ich die Thriller von Inca Vogt gelesen. Teils harter Tobak uns derart spannend, dass ich einfach nicht aufhören konnte zu lesen… Auf der Tour stellen wir “Verlorene Kinder”, das aktuelle Buch der Autorin vor. Als besonderes Schmankerl gibt es heute nicht nur die Buchvorstellung, sondern auch ein Gespräch mit Toni Amato, der Hauptfigur des Buches. Da wir ja quasi Kolleginnen sind – sie bei einem Magazin, ich in der Unternehmenskommunikation und früher bei einer Tageszeitung – habe ich sie zum Interview gebeten. Dazu gibt es ein Gewinnspiel mit tollen Preisen. Wie Ihr teilnehmen könnt und was es zu gewinnen gibt, lest Ihr am Ende dieses Beitrags.

Freitags-Füller #26

Du liebe Güte, was war das denn? Erst wartet man wochenlang auf den Winter und dann holt der plötzlich in einer Nacht alles nach, was er an Schnee bisher vergessen hatte! Das war schon ein kleines Abenteuer, heute Morgen zur Arbeit zu kommen. 😉 Ich gehöre ja zu den Autofahrern, die liebend gerne bei Schnee fahren, aber die meisten anderen vor mir fanden das eher mittelschön… Nicht nur das Wetter war aufregend, auch mit meinem Blog habe ich diese Woche Spannendes erlebt: Heute war krimiundkeks zum ersten Mal in der Zeitung! Für die Serie “Besser Esser” der Oberhessischen Presse, unserer Lokalzeitung, habe ich Cakepops gemacht und die Redakteurin und ich hatten am Mittwochabend einen sehr lustigen Termin in unserer Küche. Außerdem ist krimiundkeks in diesen Tagen eine Station bei der Blogtour zum neuen Thriller “Verlorene Kinder” von Inca Vogt. Am 16. Januar macht der “Tourbus” hier Station und ich kann schon heute verraten, dass es nicht nur spannend wird, es gibt auch ein tolles Gewinnspiel für Euch! Aber jetzt ist es erstmal an der Zeit …

Granatapfel krimiundkeks Rührkuchen Törtchen Creme

Granatapfel-Törtchen mit Schokolade und Nüssen

Resteverwertung, die auch noch richtig hübsch aussieht Wir haben die erste Woche des neuen Jahres hinter uns gebracht, gestern ist der Weihnachtsbaum ganz Knut-like aus dem Fenster befördert worden und die Weihnachtsplätzchen sind seit dem Zweiten Feiertag weggeknuspert. Eigentlich sollte man annehmen, dass alle Reste vom Fest verputzt sind… Eigentlich, denn im Regal stehen noch weiße und dunkle Ferrero Küsschen aus einem Geschenk und im Kühlschrank wartet ein Becher Quark auf seinen Einsatz. Nachdem ich in der vergangenen Woche “nur” Brot gebacken habe – ja, auch im Hause krimiundkeks gibt’s gute Vorsätze fürs neue Jahr und einer davon ist, Vollkornbrot jetzt immer selbst zu backen -, hatte ich schon Back-Entzug in Sachen Kuchen. Abends gibt es Low-Carb-Gerichte bei uns, aber am Wochenende will ich auf ein Stück Kuchen oder einen Keks zum Kaffee auf keinen Fall verzichten. Geht ja auch gar nicht, schließlich ist das ja auch ein Backblog hier… 😉 

Blogtour Verlorene Kinder Inca Vogt krimiundkeks

Bitte anschnallen, es geht auf Blogtour zum Thriller “Verlorene Kinder”

Elf Bloggerinnen stellen Inca Vogts neues Buch “Verlorene Kinder” vom 9. bis 19. Januar vor Das fängt ja schon gut an – und zwar ganz schön spannend! Das Jahr 2017 startet mit einer Blogtour zur Thriller-Neuerscheinung “Verlorene Kinder” von Inca Vogt. Gemeinsam mit der Autorin und zehn anderen Bloggerinnen geht krimiundkeks vom 9. bis 19. Januar 2017 auf Blogtour. Wir stellen Euch nicht nur den neun Thriller vor (der übrigens nichts für schwache Nerven ist!), sondern bieten Euch auch interessante Einblicke in die Arbeit der Autorin, lassen die Hauptfigur Toni Amato zu Wort kommen und, und, und… Ach ja: Wer mit uns auf die spannende Tour geht, kann auch noch Knaller-Preise gewinnen! Also stärkt Eure Nerven, freut Euch auf echten Thriller-Nervenkitzel und zehn tolle Tage. Hier kommt der Fahrplan für die Blogtour, diese Bloggerinnen sind dabei: 09.01.2017 – Thea http://krimines-buecherblog.blogspot.de 10.01.2017 – Doris https://thora01.wordpress.com/ 11.01.2017 – Patricia http://nichtohnebuch.blogspot.de/ 12.01.2017 – Kerstin http://kerstinskartenwerkstatt.de 13.01.2017 – Katja https://ruhrpottkatjes.wordpress.com/ 14.01.2017 – Tamara http://www.thefantasticworldofmine.de/ 15.01.2017 – Nina http://www.blog-a-holic.de/ 16.01.2017 – ich hier auf https://krimiundkeks.de/ 17.01.2017 – Melanie https://univerum-of-books.blogspot.de 18.01.2017 – Janine https://facebook.com/mercybooksblog 19.01.2016 – Yvonne http://www.einanfangundkeinende.wordpress.com/ Zusätzlich zu …

Freitags-Füller #25

Herzlich willkommen, Du neues Jahr 2017! Gib Gas, Freundchen und streng Dich an, damit wir alle in 359 Tagen fröhlich dasitzen und gerne auf Dich zurückblicken… So, das war das Wort zum Jahresanfang, bin gespannt, ob es angekommen ist. 😉 Heute ist es jedenfalls wieder Zeit für das kleine Ritual zum Wochenende: Hier kommt ein neuer Freitags-Füller. 1. Es ist kalt geworden und das ist auch vollkommen in Ordnung, denn schließlich haben wir Januar und damit Winter. 2. Nachdem ich letzte Woche festgestellt habe, dass mein noch nicht mal zwei Jahre alter Fiat 500 eine Roststelle am Heck hat und ich mich jetzt auf das spannende Spiel “Machen wir es auf Garantie oder lassen wir die Dame selbst zahlen”-Spiel einlassen musste, habe ich gerade die Nase voll von Autos. 3. Im neuen Jahr brauche ich keine guten Ratschläge, mit welchem Fitnessprogramm man in zehn Wochen straff und fit wird oder mit welcher Wunderdiät man in einer Woche zehn Kilo verlieren kann – hoffentlich ist die nervige Werbung, die einen gerade überall anspringt, bald wieder verschwunden. 4. …