Alle Artikel mit dem Schlagwort: Tarte

Apfeltarte Salzkaramell Äpfel Erdnüsse Apfelkuchen Mürbeteig Applecake appletarte Karamell krimiundkeks

Apfel-Salzkaramell-Tarte mit Erdnüssen

Was für ein Herbstgenuss: Die Apfelspalten liegen in einem Bett aus Salzkaramell und Erdnüssen Hände hoch: Wer mag Salzkaramell auch so gerne? Es ist doch einfach nur köstlich, in eine Praline oder ein Stück Schokolade zu beißen, zuerst die süße Schokolade zu schmecken und dann von einem Hauch Salz überrascht zu werden… Ob das wohl auch mit einer Apfeltarte funktioniert? Und wie, kann ich Euch sagen!

Tarte Grießtarte Zwetschgenröster Zwetschgen Pflaumen Mürbeteig Grieß krimiundkeks

Grießtarte mit Zwetschgenröster

Diese Grießtarte bringt gleich zwei Dessertklassiker auf den Kaffeetisch Habt Ihr auch Gerichte, die Ihr automatisch mit Eurer Kindheit verbindet? Bei mir ist Gießbrei so ein Kandidat. Für meine Oma war Grießbrei ein typisches Sommeressen: Schnell gemacht, kalt serviert und dazu gab es frisches Obst, am besten Erdbeeren. Milchreis – oder auch Reisbrei, wie es bei uns zu Hause heißt, ist auch so ein Gericht dieser Sorte. Beides esse ich seit Kindertagen echt gerne, ganz im Gegensatz zu meinem Bruder. “Reisbrei ist ok, wenn es ein Schnitzel vorher gab”, lautet seine Standardantwort auf die Frage, ob er Milchreis zum Mittagessen mag. Weil Grießbrei auch megalecker mit Zwetschgen schmeckt, gibt es heute eine Tarte, die geich zwei Dessert-Klassiker vereint: Grießbrei und Zwetschgenröster.

Erdbeer-Rhabarber-Tarte Erdbeeren Rhabarber Frühling Tarte Mürbeteig Röschen Mandeln Knetteig krimiundkeks Rhabarber-Tarte Erdbeerkuchen

Erdbeer-Rhabarber-Tarte mit Eierlikör

Die Röschen aus Mürbeteig machen die Erdbeer-Rhabarber-Tarte zu einem leckeren Hingucker Es gibt einfach diese Taumpaare, die auf Ewigkeiten zusammengehören: Ernie und Bert, Gin und Tonic und – Erdbeeren und Rhabarber! Wie praktisch, dass es gerade überall Rhabarer und Erdbeeren gibt, das schreit doch direkt nach einem leckeren Kuchen. Heute habe ich mich für eine Tarte entschieden. Und weil die Kombi aus sauren Stangen und roten Früchtchen noch einen Dritten im Bunde vertragen kann, kommt noch Eierlikör dazu.

Salzig-süße Sünde: Apfel-Tarte mit salzig karamellisierten Pecannüssen

Kürzlich saß ich mit einem Freund und einem Tonic-Getränk zusammen, als kleine Knabberei wurden Nüsse, Salzmandeln und bunte, scharf gewürzte Knabberteilchen serviert und irgendwie kam das Gespräch auf Salzkaramell. Das mögen wir beide – und wie sich herausstellte, gerne in Kombination mit Schokolade… Seit diesem Abend geistert die Idee in meinem Kopf herum, etwas Salzig-Süßes zu backen. Nach einem gedanklichen Umweg über etwas mit Birnen und Macadamias landete ich bei einer knusprigen Apfel-Tarte, die mit salzig karamellisierten Pecannüssen getoppt wird. Here we go! Für das Nuss-Topping 100g Zucker 2 EL Vanillezucker ca. 90ml Wasser in einer Pfanne aufkochen lassen. 125g Pecannüsse dazugeben und unter Rühren weiterkochen, bis das Wasser verdampft ist und der Zucker karamellisiert. Wenn das Wasser verdampft ist, werden die Nüsse trocken und klumpig – einfach ignorieren und weiterrühren, bis sie wieder glänzen. Für die Salznote zwei kleine Prisen Meersalz zwischen den Fingern fein zerkrümeln und über die Nüsse streuen. Die Nüsse auf einem Stück Backpapier abkühlen lassen. Für den Teig: 125g Zucker 250g Mehl 175g Butter nach Belieben Zimt in der Küchenmaschine …