Alle Artikel mit dem Schlagwort: Österreich

Waldviertelmorde Maria Publig Gmeiner Verlag Österreich Waldviertel Ösi krimiundkeks Regionalkrimi

Schock in der heilen Ponyhof-Welt: “Waldviertelmorde”

PR-Frau Walli Winzer mischt die Waldviertel-Provinz gehörig auf [Werbung | Rezensionsexemplar] Eine PR-Frau, ein Journalist und brutale Morde anstelle von idyllischem Landleben: Der Blick auf den Klappentext des Krimis “Waldviertelmorde” hat mich auf Anhieb angesprochen. Wen wundert’s, bin ich doch in der PR tätig und gelernte Redakteurin – wenn in meinem verschnarchten Dörfchen plötzchen Morde passierten, ich wäre auch sofort mit Feuereifer auf Recherchetour… Autorin Maria C. Publig schickt in “Waldviertelmorde” die Wiener PR-Frau Walli Winzer ins malerische Waldviertel. Die viel beschäftige Societylady steht kurz vor dem Burnout und braucht dringend Ruhe. Dass sie in ihrem alten Schulhaus ganz und gar nicht entspannen kann, wird schnell klar…

“Steirerquell”: Sandra Mohr ermittelt zum achten Mal

Der achte Band in Claudia Rossbachers Steirer-Reihe ist nichts für schwache Nerven Ziemlich genau ein Jahr nach Band sieben, “Steirerpakt”, ist jetzt der neue Krimi von Claudia Rossbacher erschienen: In “Steirerquell” ermitteln Sandra Mohr und ihr Macho-Chef Sascha Bergmann in einem besonders grausaumen Fall. Auch wenn das Cover etwas anderes vermuten lässt: Im ansonsten so beschaulichen Thermenland Steiermark geht es alles andere als idyllisch zu und der neue Fall lässt vor allem Frauen den Atem stocken…

Mord in der glitzernden Influencer-Welt: “Instamord”

Der dritte interaktive Krimi von Lukas Pellmann spielt in der Wiener Blogger- und Instagram-Szene Die schillernde Welt der Instagrammer und Influencer: Alle verteilen fröhlich Herzchen, schießen perfekt in Szene gesetzte Lifestyle-Fotos in hippen Locations und jeder nennt jeden gerne “Liebes” und “Schatz” – die absolute Online-Harmonie. Damit räumt Autor Lukas Pellmann in seinem neuen Krimi “Instamord” allerdings ziemlich schnell auf, denn plötzlich gehört zu jedem der hippen Instawalks an die In-Places der Stadt eine Leiche – natürlich drapiert in einer perfekten Kulisse.

Steirerpakt – ein packender siebter Fall für Sandra Mohr

Verlosung: Gewinnt drei Exemplare des neuen Steirer-Krimis mit Autogrammkarte von Claudia Rossbacher Zum Valentinstag schenkt man seinen Lieben ja bekanntlich etwas Schönes. Heute habe ich ein ganz besonderes Geschenk für meine lieben Leserinnen und Leser dabei: Ich stelle Euch nicht nur den neuen Krimi “Steirerpakt” von Claudia Rossbacher vor, ich habe auch noch ein Interview mit der Autorin mitgebracht – und gewinnen könnt Ihr auch etwas! Ich verlose drei Exemplare von “Steirerpakt” und Claudia Rossbacher hat mir für jeden der drei Gewinner eine Autogrammkarte geschickt. Na, ist das was?

Mann backt Backbuch Marian Moschen krimiundkeks Rezension

Köstliches auf knapp 200 Seiten: “Mann backt”

Foodblogger Marian Moschen hat seine besten 50 Rezepte in einem Backbuch zusammengestellt Habe ich schon erwähnt, dass ich das totale Opfer bin, wenn es um schöne Bücher mit schöner Papierqualität geht? Besser gesagt, um schöne Backbücher? Sobald ich beim Bummel durch Buchhandlungen auf ein neues Objekt stoße, wird ausgiebig das Cover gestreichelt, die Innenseiten befühlt und die Mischung aus mattem Papier und Hochglanzlack bewundert. Auch beim kürzlich erschienenen Backbuch “Mann backt” des österreichischen Foodbloggers Marian Moschen habe ich zuerst ausgiebig Innen- und Außenseiten gekuschelt, und dann bei einem genaueren Blick auf die köstlichen Rezepte festgestellt, dass man auf keinen Fall hungrig direkt nach Feierabend in diesem “leckeren” Buch blättern sollte! 

Menschliche Abgründe hinter der Familien-Fassade: “Steirernacht”

Claudia Rossbacher: “Steirernacht” – der sechste Fall für Sandra Mohr Der Tatort: Ein Haus in Pöllau, Weststeiermark Die Opfer: Walter und Gudrun Faschingbauer und ihr elfjähriger Sohn Severin Die Todesart: erschossen aus nächster Nähe Die Überlebende: Johanna, die 13-jährige Tochter der Familie Die Beziehungen der Familie (und der Ermittler): kompliziert… Es ist starker Tobak, den Claudia Rossbacher ihren Lesern im neuen Fall der “Steirer”-Reihe vorsetzt. Abteilungsinspektorin Sandra Mohr und Chefinspektor Sascha Bergmann vom Landeskriminalamt Graz werden mitten in der Nacht zum Tatort gerufen. Sie finden die Leichen der Eltern und des Sohnes in ihren Betten, alle drei wurden erschossen, vom Täter keine Spur. Den einzigen Hinweis bekommen die Ermittler von Johanna, der 13-järhigen Tochter des ermordeten Ehepaares. Das Mädchen konnte sich in einer Holztruhe im Flur retten und sagt aus, einen schlanken Mann in schwarzer Kleidung, mit Motorradhelm und Stiefeln gesehen zu haben. Anschließend konnte sie zu ihrem Onkel ins benachbarte Gasthaus rennen. Von dort wurde die Polizei über den Mord informiert. Spurensicherung, Befragungen und Recherchen nehmen Fahrt auf und nach und nach stoßen Sandra und Sascha auf erschütternde …

“Tödliche Tapas” mit Claudia Rossbacher

Schön war er, der Abend mit Krimiautorin Claudia Rossbacher. Die Österreicherin war heute zu Gast beim Krimifestival “Criminale” in Marburg und las nicht nur aus ihrem eigens fürs Festival geschriebenen Kurzkrimi, sondern auch aus ihrem aktuellen Roman der “Steirer”-Reihe mit Ermittlerin Sandra Mohr, “Steirerland”. Gute Nachrichten für Fans der Reihe: Beim Signieren und Plaudern hat Claudia Rossbacher mir gesagt, dass am 1. Juni 2016 der nächste Band erscheinen wird!