Monate: September 2017

Backbuch Volksfest Sweets BLV krimiundkeks Oktoberfest Wiesn

“Volksfest Sweets”: Rummel in der eigenen Küche

Das Back- (und Koch-)Buch bietet Volksfest-Leckereien zum Selbermachen O’zapft is! Na, wer von Euch ist auch gerade in Oktoberfest-Stimmung? Nicht nur in München wird im September und Oktober zünftig gefeiert, mittlerweile gibt es in jedem noch so kleinen Ort ein Oktoberfest. Allerdings nicht immer mit den typischen Naschbuden, wie sie in München auf der Wiesn zu finden sind. Wer nicht in der Welt der Oktoberfeste zu Hause ist, hat bestimmt schon ein anderes Volksfest oder auch die traditionelle Kirmes im Heimatort besucht und verbindet diese Feste direkt mit dem Geruch nach gebrannten Mandeln und Zuckerwatte – zumindest geht mir das immer so… Eine Tüte mit noch warmen, frisch gebrannten Mandeln in der Hand zu halten, ist aber auch was Feines. Oder Popcorn, mmmhhh… Vielleicht auch einen Spieß voller Schokofrüchte oder eine Tüte Schaumküsse. Schade, dass man diese Leckereien nicht an jeder Ecke und zu jeder Zeit bekommen kann, oder?

Cookies Macadamia weiße schokolade Kekse krimiundkeks Kahla Porzellan

Macadamia-Schoko-Cookies {enthält Werbung}

Perfekt für Bootstouren: knusprige Cookies und rutschfeste Becher Alle Mann an Bord und Leinen los! Heute nehme ich Euch mit aufs Wasser. Bekanntermaßen besitzen Herr krimiundkeks und ich ein Motorboot und verbringen im Sommer gerne die Sonntage auf dem Wasser. Sonnencreme und was zu lesen einpacken, rauf aufs Boot und nichts wie los. Jede Bootstour ist wie ein kleiner Urlaub – kaum ist man auf dem Wasser, bleiben Stress und Hektik an Land und wir genießen die Entspannung (merke: Hektik auf dem Boot bringt auch nichts außer Ärger und Kratzer…). Natürlich verzichten wir auch auf dem Boot nicht auf den Sonntagskaffee. Cremige Torten bleiben zu Hause, stattdessen kommen Kekse, handliche Muffins und andere “trockene” Kuchen mit. So wie die Cookies mit Macadamianüssen und weißer Schokolade, die ich heute für Euch habe.

Assistenzarzt in Angst: “Anfängerfehler”

Das Krimidebüt von Andrea R. Klier Der junge Assistenzarzt Frederik Hendriksson tritt eine Stelle in der Hamburger Klinik an, in der auch sein Vater Maximilian als Chefarzt arbeitet. Als angehender Neurochirurg ist er stolz, seine erste Operation selbst durchzuführen, gemeinsam mit dem dem Team geht er ab und an auf ein Feierabendbier – alles im Lot, könnte man sagen. Als sich Frederik in eine seiner Patientinnen verguckt und sein Vater davon Wind bekommt, kommt es allerdings zum großen Krach im Hause Hendriksson und Frederik zieht vorübergehend in ein Hotel.