Monate: Juli 2016

Auf geht’s in eine neue Runde: Freitags-Füller #5

Der Freitag klopft an, klares Zeichen für: Es ist wieder an der Zeit für eine Runde Freitags-Füller. Und hier ist er auch schon:         1. Wenn ich richtig schwitze, hilft nur noch eins: ein Sprung ins Wasser. 2. Die Zeitung aufzuschlagen und nur gute Nachrichten zu lesen, das wäre doch einfach zu schön . 3. Ich könnte eigentlich mal wieder über ein Umstyling für die Wohnung nachdenken. 4. Ein Lied, zwo, drei: “Ich ließ die Sonne nie untergehen in meiner wundervollen Welt und ich singe diese Lieder… 5. Im Übrigen lässt sich im Übrigen auch durch übrigens ersetzen. 😉 6. Die schönen Momente werden noch schöner, wenn wir sie mit lieben Menschen gemeinsam erleben. 7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf eine Runde Nichtstun und eine neue Folge von “Kesslers Expeditionen”, morgen habe ich Bogenschießen geplant und Sonntag möchte ich den Abend mit meinem Mann verbringen, denn der kommt am Sonntag wieder nach Hause! Das war mein Freitags-Füller für diese Woche. Und wo ist Eurer? Wer mitmachen möchte, findet Textbausteine und Anleitung bei Barbara.

Kindheitserinnerungen zum Essen: Nusskranz

Außen knusprig, innen saftig gefüllt: Nusskranz aus Mürbeteig Eine Handvoll Zutaten, dazu ganz viele Erinnerungen an frühere Geburtstage – und fertig ist das perfekte Rezept. In wahrscheinlich jeder Familie gibt es diesen einen Kuchen, der immer und immer wieder auf dem Kaffeetisch stehen muss. Auch wir haben so einen Klassiker: Diesen Nusskranz aus Mürbeteig. Den Kuchen musste meine Tante Trinchen – die streng genommen gar nicht meine, sondern die Tante meiner Mutter war – immer zu meinem Geburtstag mitbringen. Viele Jahre wiederholte sich folgender Dialog: “Was wünscht du dir denn zum Geburtstag?” “Schenk mir doch bitte deinen leckeren Nusskranz.”

Erfrischend nach einer heißen Woche: Freitags-Füller #4

Schon wieder ist eine Woche vorbei, Kinder, wie die Zeit vergeht! 😉 Damit wird es auch schon wieder Zeit für den Freitags-Füller, hier ist er: 1. Wir können versuchen, an jedem Tag mindestens drei schöne Dinge/Momente… zu entdecken – probiert es aus, es funktioniert! 2. Viele werden jetzt sehr erstaunt sein, wenn sie erfahren: Mit einem Smartphone kann man echte Menschen anrufen. 3. Meine Kernkompetenz ist so gut in ihrem Kern versteckt, dass ich sie gerade nicht knacken kann. 4. Dass es jemals einen Sommer gibt, in dem niemand über das Wetter motzt, ist nicht sehr wahrscheinlich. 5. Meine Mutter ist die “Grundsteinlegerin” für meine Back-Begeisterung. 6. Zum Brüllen komisch: Mary Roos und Wolfgang Trepper, die am vergangenen Freitag ihr Programm “Nutten, Koks und frische Erdbeeren” in der NDR-Talkshow vorgestellt haben, fand ich lustig. 7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf die Planung der nächsten Buch-Rezensionen auf meinem Blog, morgen habe ich den Besuch eines Open-Air-Musicals geplant und Sonntag möchte ich natürlich einen sonnigen Tag auf dem Boot vertrödeln! “Mutter” des …

Das Böse lauert überall: “Je schwärzer die Nacht”

Leonie Haubrich: “Je schwärzer die Nacht” Teenager Pia wird verdächtigt, ihre Mutter, die erfolgreiche Forscherin Lorna Jawlensky, umgebracht zu haben, das Messer in ihrer Hand und die blutverschmierte Kleidung lassen wohl keinen Zweifel offen… Noch dazu, wo Pia drogenabhängig ist und auf der Straße lebt – ein krasser Gegensatz zu ihrem akademischen Elternhaus.

Käsekuchen mit Johannisbeeren

Johannisbeer-Käsekuchen mit Vanillestreuseln

Knusprig, cremig und fruchtig: Ein Kuchen ganz nach meinem Geschmack Es wird allerhöchste Zeit, endlich mal wieder einen Käsekuchen zu backen. Dieser Lieblingskuchen ist in den letzten Wochen im Hause krimiundkeks sehr vernachlässigt worden… Wie praktisch, dass der Johannisbeerstrauch im Garten meiner Eltern noch eine kleine Menge der roten Beeren hergegeben hat, diese geben dem Kuchen einen frisch-sauren Kick. Um der Säure einen passenden Gegenspieler zu bieten, habe ich mich für eine große Portion Vanille im Teig und in der Käsekuchenmasse entschieden. Da ich kein Freund von großem Aufwand bin, kommt der schnell geknetete Streuselteig hier gleich doppelt zum Einsatz: Als Kuchenboden und als knuspriges Topping in Form einer üppigen Schicht Streusel. Ich habe den Kuchen in einer kleinen Springform mit knapp 20 Zentimeter Durchmesser gebacken. Wer den Käsekuchen in der üblichen 26er Springform backen möchte, verdoppelt einfach die Zutaten. Hier sind die Zutaten für einen kleinen Kuchen: Streuselteig 125g Mehl 50g Zucker 1/2 Vanilleschote, das Mark auskratzen 65g Butter, in kleine Würfel geschnitten evtl. 1-2 EL Milch Alle Zutaten mit den Händen in einer …

Freitags-Füller, Klappe, die #3

Die “neue” Rubrik geht jetzt auch schon in die dritte Runde, es wird schon wieder Zeit für die Freitags-Füller. 1.   Die ganze Welt spielt irgendwie völlig verrückt. 2.    Endlich blitzt mal wieder ein Stückchen blauer Himmel hervor, aber das reicht mir nicht: Ich will mehr . 3.   Brauchen wir eigentlich wirklich diese freilaufenden Pokemons, die gerade überall virtuell herumsausen? 4.   Lieber Flip-Flops statt Flop-Flops. 5.   Schneller geht es, wenn alle mithelfen. 6.    Wenn einem die nervigsten Aufgaben im Nacken sitzen, kann man sie ganz leicht auflaufen lassen: Einfach mal auf die Bremse treten . 7.  Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein Kuchen-Experiment mit Quark, Beeren und Streuseln, morgen habe ich Bogenschießen geplant und Sonntag möchte ich aufs Boot, wenn das Wetter uns lässt! Ihr wollt auch mitmachen und Eure eigenen Freitags-Füller kreieren? Dann schaut mal bei Barbara im Blog vorbei, dort erfahrt Ihr, wie Ihr mitmachen könnt!

Banner zur Blogtour "Je schwärzer die Nacht"

Blogaktion zum neuen Thriller “Je schwärzer die Nacht”

Vom 12. bis 19. Juli gibt es jeden Tag spannende Infos und tolle Preise zu gewinnen! Gemeinsam mit einigen anderen Bloggerinnen durfte ich den neuen Thriller “Je schwärzer die Nacht” von Leonie Haubrich schon vor dem Erscheinungstag am 12. Juli lesen. Und: Wir haben da mal was vorbereitet… Eine ganze Woche lang gibt es nicht nur Rezensionen und spannende Infos zu Buch und Autorin, sondern auch tolle Preise zu gewinnen! Es lohnt sich also, ab morgen auf den beteiligten Blogs vorbeizuschauen und abzustauben. 😉 krimiundkeks ist am letzten Tag der Aktionswoche, am 19. Juli, an der Reihe. Ich verrate nur so viel: Eure Spürnase ist gefragt… Ab morgen stelle ich auf der krimiundkeks-Facebookseite den Link zum jeweiligen Blog ein, damit Ihr immer wisst, wo “Je schwärzer die Nacht” gerade Station macht. Ihr wundert euch über das Bild? Es ist Teil eines Gewinnspiels in Form einer virtuellen Schnitzeljagd, die am 19.7. HIER startet Diese Blogs sind mit dabei: www.buch-leben.blogspot.de www.Blog-a-holic.de www.buchstaebliches.de www.theloyalme.blogspot.de www.die-rezensentin.blogspot.de www.kerstinskartenwerkstatt.de www.thora01.wordpress.com www.sannysbuchwelten.com www.lesezauber.net www.buch-leben.blogspot.de www.krimis.omas-krimi.de www.tausend-leben.blogspot.de https://www.facebook.com/Buchbloeggchen/?fref=ts

Saftig und mit viel Schokolade: Kaffee-Brownie-Gugel

Perfekt für alle, die die Kombination von Kaffee und Schokolade lieben! Kaffee: lecker! Schokolädchen: noch ein bisschen leckerer! Die Kombination von Beidem: perfekt! Ich gebe zu, dass ich zu den Menschen gehöre, die Kekse immer in den Kaffee tunken müssen, vor allem hartes Gebäck wie Spekulatius oder alle Kekse aus Mürbeteig. Noch besser finde ich es allerdings, Schokostückchen in den Kaffee zu tauchen, denn der Geschmack von schmelzender Schoki im heißen Kaffee ist einfach oberlecker! Weil Schokolade am Stück und frisch gebrühter Kaffee nicht immer zur Hand sind, habe ich beide Zutaten in einen Kuchenteig gepackt und saftige Brownie-Gugelhupfe gebacken. Schließlich musste die neue Kuchenform ja dringend mal ausprobiert werden… Das Experiment kann sich sehen und schmecken lassen: Saftig sind sie geworden, die kleinen Gugel, und Dank dunkler Schokolade und einem kräftigen Schluck starkem Kaffe auch sehr aromatisch. Die Zutaten für 6 kleinen Gugelhupfe (oder 12 Muffins): 125g Butter 140g Schokolade (z.B. Cru Virunga 70% und Femmes de Virunga 55% von Original Beans) 3 Eier 75g Zucker 1 TL Backpulver 2 EL Backkakao 100g Mehl …

Schon wieder eine Woche vorbei: Freitags-Füller #2

Heute geht die neue Rubrik in die zweite Runde, hier kommt Freitags-Füller Nummer 2: 1.   Schade, es ist leider aus mit den EM-Titelträumen. 2.    Frischgebackener Kuchen hat (k)eine Chance für längeres Unangeschnittenbleiben. 3.   Ganz besonders frisch und alles andere als hochsommerlich finde ich die Luft gerade, wenn ich morgens aus dem Haus gehe. 4.    Lavendel und Klatschmohn sind meine liebsten Sommerblumen. 5.    Kurz vor dem Einschlafen renne ich oft panisch in die Küche und schaue nach, ob der Herd auch wirklich ausgeschaltet ist – auch wenn er gar nicht benutzt wurde… 6.    Die kuschelige Fake-Fur-Decke liegt meistens auf dem Sofa . 7.  Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ruhiges Rumlungern zu Hause, morgen habe ich arbeiten, einen Chorauftritt und ein Straßenfest geplant und Sonntag möchte ich den Tag endlich mal wieder auf dem Boot verbringen! Ihr wollt auch mitmachen und Eure eigenen Freitags-Füller schreiben? Dann schaut bei Barbara auf dem Blog vorbei und erfahrt, wie es geht…