Käsekuchen, Knusper, knusper - Streusel, Süße Kleinigkeiten
Schreibe einen Kommentar

Käsekuchen-Muffins mit Stroopwaffeltjes drunter & drüber

Stroopwaffeltjes gehören zu Holland wie Gouda, Holzschuhe und Windmühlen. Klar, dass bei meinem letzten Holland-Aufenthalt das ein oder andere Tütchen der quietsch-süßen Butterwaffeln mit herrlich klebriger Sirupfüllung im Einkaufskorb landete. Während die großen Waffeln pur vernascht wurden, sahen die Mini-Waffeltjes so aus, als könnten sie perfekt in Muffinförmchen passen und als Boden für z.B. Käsekuchenmuffins dienen. Und siehe da: Da hatten sich Zwei gefunden… Und weil es doppelt lecker ist, wenn nicht nur der Boden, sondern auch das “Drüber” knuspert, kamen neben der Boden-Waffel kurz vor Ende der Backzeit noch Waffel-Stückchen auf die Käsekuchenmuffins. Nicht, dass es später heißt, ich hätte nicht vorgewarnt: Achtung, erhöhte Suchtgefahr!

Die Zutaten für 12 Muffins: 

500g Magerquark

2 Eier

60g Zucker

1 Päckchen Vanillepuddingpulver

1 Prise Salz

3 TL Öl (hier verwendet: Mandel-Vanille-Öl)

Zimt nach Belieben

Alle Zutaten mit dem Schneebesen in einer Schüssel verrühren.

12 Mini-Stroopwaffeltjes als Boden auf 12 Muffinförmchen verteilen

IMG_5395

und die Quarkmasse daraufgeben.  Auf der mittleren Schiene im auf 180 Grad (Umluft) vorgeheizten Ofen ca. 25 Minuten backen. Ein paar Minuten vor Ende der Backzeit einige in kleine Stücke gebrochene oder geschnittene Waffeltjes auf den Muffins verteilen und bis zum Ende mitbacken.

IMG_5400

Auskühlen lassen und genießen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.