Allgemein, Rührteig, Schokoladiges, Süße Kleinigkeiten
Schreibe einen Kommentar

Schokoküchlein mit Nugatkern

Schokoküchlein Schokokuchen Schokoladenkuchen Nugat flüssiger Kern Schokolade Rührteig Muffins Rührkuchen krimiundkeks

Die kleinen Schokoküchlein sind blitzschnell gebacken und zusammen mit frischen Himbeeren ein Gedicht

Herzlich willkommen zur Törtchen-Meditation am Sonntag! Schließt einfach die Augen und stellt Euch vor, Ihr sitzt an einem hübsch eingedeckten Kaffeetisch, seid gerade von einer Radtour oder einem Spaziergang zurückgekommen und freut Euch auf herrlich weichen, saftigen Schokokuchen… Könnt Ihr den kräftigen Kakao schmecken? Dann stellt Euch weiter vor, wie Ihr im Inneren des Kuchens auf einen weichen Kern aus Nugat stoßt und Euch den Happen genüsslich auf der Zunge zergehen lasst. Das gefällt Euch? Dann kommt das Rezept für diese kleinen Schokoküchlein mit Nugatkern ja genau zur richtigen Zeit! Mal ehrlich: Es gibt doch kaum etwas Leckereres als einen richtig guten Schokokuchen, oder? So einen mit Kakao im Teig, der schön saftig ist und herrlich schokoladig schmeckt. Genau so einen Kuchen hatte ich mir fürs Wochenende vorgenommen. Allerdings nicht in einer großen Kastenform, sondern als Premiere für meine neuen, kleinen Förmchen.

Schokoküchlein Schokokuchen Schokoladenkuchen Nugat flüssiger Kern Schokolade Rührteig Muffins Rührkuchen krimiundkeks

Wie Ihr vielleicht mitbekommen habt, waren Herr krimiundkeks und ich über Ostern in Leer und haben uns eine kleine Auszeit gegönnt. Da wir schon am Gründonnerstag angekommen waren, konnten wir am Karfreitag zum Blumenmarkt nach Groningen in Holland fahren. Ich weiß nicht, wie es Euch geht, aber ich mag Holland und die Holländer echt gerne (ok, außer beim Fußball, aber das steht auf einem anderen Blatt…). Schon allein die hübschen, kleinen Häuser, die in Holland stehen – ein Träumchen im Vergleich zu den großen Klötzen, die wir Deutschen immer bauen müssen. Auch in den Städten ist alles immer irgendwie gemütlicher und lustiger. Das haben wir auch beim Blumenmarkt am Karfreitag wieder festgestellt.

Klar, es war rappelvoll – und herrlich laut, fröhlich und ausgelassen. So haben wir auch tatsächlich den ganzen Tag damit verbracht, durch die Straßen zu bummeln, die Marktstände anzuschauen, natürlich Fritten und Stroopwafels zu futtern und uns durch die Läden zu shoppen. Beim Bummeln habe ich auch sehr niedliche Backförmchen für Mini-Kastenkuchen entdeckt. Natürlich landeten sie in meiner Tasche, genauso wie eine neue Kuchenplatte, Löffel und Sneakers mit viel Glitzer…

Schokoküchlein mit überraschungseffekt

Für diese Förmchen war gestern also die Back-Premiere gekommen. Und weil es schon lange keinen Schokokuchen mehr gegeben hat, habe ich mich für kleine Schokoküchlein entschieden. Da ich sehr auf kleine Überraschungseffekte beim Kuchenessen stehe, habe ich Nugat in den Küchlein versteckt – was beim Anpieksen mit Löffel oder Gabel wie ein kleiner flüssiger Schokokern aussieht. Natürlich könnt Ihr die Schokoküchlein auch in Muffinförmchen backen, das ist gar kein Problem. Bei meinen neuen Förmchen sind insgesamt acht Schokoküchlein herausgekommen, das hängt natürlich davon ab, wie groß Eure Formen sind und wieviel Teig Ihr einfüllt.

Die kleinen Schokokuchen schmecken übrigens sehr lecker in Kombination mit frischen Himbeeren. Diese könnt Ihr auch einfach gegen Erdbeeren, Heidelbeeren oder anderes Obst austauschen – oder auch komplett weglassen.

Schokoküchlein Schokokuchen Schokoladenkuchen Nugat flüssiger Kern Schokolade Rührteig Muffins Rührkuchen krimiundkeks

Schokoküchlein mit Nugatkern

Zutaten für 8 Küchlein

  • 100g weiche Butter
  • 50g Zucker
  • 1 Ei
  • 90g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 40g gemahlene Mandeln
  • ca. 100ml Milch
  • 25g Kakaopulver (das dunkle zum Backen)
  • schnittfeste Nugatmasse

Vor dem Teigrühren und Backen den Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen und kleine Backförmchen oder Muffinförmchen vorbereiten – also eventuell einfetten und auf ein Backblech stellen.

Für den Teig zuerst die weiche Butter mit dem Zucker zu einer cremigen Masse aufschlagen. Danach das Ei zugeben und für mindestens eine halbe Minute weiterrühren. Dann Mandeln, Mehl, Backpulver und Kakaopulver dazugeben und unterrühren. Zum Schluss noch die Milch unter den Teig rühren. Sollte er noch zu fest sein, einfach noch einen kleinen Schluck Milch mehr dazugießen.

Den Teig kurz zur Seite stellen und soviel Nugatmasse in kleine Stücke schneiden, wie Ihr Schokoküchlein backen wollt. Ich habe in jedes Küchlein zwei kleine Stücke gelegt, also brauchte ich insgesamt 16 Nugatstücke.

Schokoküchlein Schokokuchen Schokoladenkuchen Nugat flüssiger Kern Schokolade Rührteig Muffins Rührkuchen krimiundkeks

In jedes Förmchen einen Esslöffel Teig füllen und je zwei Nugatstücke auf den Teig legen. Dann noch einen Löffel Teig auf die Nugatstücke geben und leicht glattstreichen. Die gefüllten Förmchen auf dem Backblech in die mittlere Schiene des Ofens schieben und für 15 Minuten backen.

Schokoküchlein Schokokuchen Schokoladenkuchen Nugat flüssiger Kern Schokolade Rührteig Muffins Rührkuchen krimiundkeks

Die Schokoküchlein aus den Förmchen lösen und abkühlen lassen. Nach dem Abkühlen können die Küchlein noch nach Lust und Laune mit Puderzucker und frischen Himbeeren verziert werden.

Schokoküchlein Schokokuchen Schokoladenkuchen Nugat flüssiger Kern Schokolade Rührteig Muffins Rührkuchen krimiundkeks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.