Allgemein, Backbuch
Schreibe einen Kommentar

Amerikanische Klassiker ganz neu interpretiert: “Modern Baking”

Backbuch Modern Baking Cynthia Barcomi Backen krimiundkeks

In ihrem neuen Backbuch “Modern Baking” backt Cynthia Barcomi vegan, glutenfrei und echt lecker

Veganer Kuchen: Schmeckt bestimmt nicht. Glutenfreie Kekse: Nur was für Allergiker. Torte ohne Zucker: Kann nicht sein. Kann es wohl: Dass das alles ganz schön lecker sein kann, zeigt Cynthia Barcomi in ihrem neuen Backbuch “Modern Baking”. Modernes Backen: Was mag das wohl sein? Vielleicht Rezepte mit ausgefallenen Zutaten, die man nicht so leicht im Laden um die Ecke kaufen kann? Vielleicht etwas ganz Abgedrehtes mit komplizierten Zubereitungsmethoden? Nicht für Cynthia Barcomi… Ihre Art, amerikanische Klassiker wie Brownies, Cookies oder Muffins in modernen Varianten zu backen, ist ebenso simpel wie überraschend.

Backbuch Modern Baking Cynthia Barcomi Backen krimiundkeks

Cover: Dorling Kindersley Verlag

In “Modern Baking” hat sie sich einen ganzen Schwung alter, süßer Bekannter der amerikanischen Küche vorgeknöpft und ihnen einen neuen Anstrich verpasst – mal als veganes Rezept, mal glutenfrei mit Reismehl oder Törtchen mit weniger Zucker oder gleich ganz ohne Industriezucker. Das ist nicht nur für beispielsweise Menschen mit Glutenunverträglichkeit toll, sondern auch für alle anderen, die ernährungsbewusst leben oder ganz einfach gerne Neues ausprobieren.

“Modern Baking” zeigt leckere Alternativen auf

Zur letzten Gruppe zähle ich mich, denn ich tausche selbst gerne Zucker aus oder backe auch schon mal Kuchen ohne Weizenmehl. Beim Durchblättern durch “Modern Baking” sind mir die Peanut Butter Cookies quasi direkt ins Auge gehüpft. Das Rezept ist vegan: Butter wird durch Margarine ersetzt und anstelle von Ei kommt gequollener Leinsamen für die Bindung in den Teig. Erdnuss, Cookies und dann auch noch Rosinen, genau mein Ding! Die Zubereitung war ein Kinderspiel und das Rezept ist absolut gelingsicher. Schon nach kurzer Zeit duftete es in der Wohnung verführerisch nach frischgebackenen Cookies…

Backbuch Modern Baking Cynthia Barcomi Backen krimiundkeks

Die Peanut Butter Cookies habe ich am nächsten Tag mit zur Arbeit genommen, um das Urteil meiner Kolleginnen und Kollegen einzuholen. Also: Zettel geschrieben “Peanut Butter Cookies – bitte zugreifen” und ab in die Küche damit. Die Jury hat einstimmig und unabhängig voneinander entschieden, dass die Cookies oberlecker sind. Ein besonders großer Freund der Nicht-Veganen Ernährung schaute kurz irritiert, als ich ihm sagte, dass er gerade total auf vegane Kekse abgehe. “Gut, dass du das nicht vorher gesagt hast. Schmeckt man gar nicht…” Damit würde ich sagen: Die Cookies sind verdammt gut. 😉

Genau wie das Backbuch, das mir nicht nur in Sachen Layout und Papierqualität (bin ja ein alter Papierfummler, die Haptik ist wichtig!) gefällt, sodern auch durch seinen Aufbau und die Übersichtlichkeit. Cynthia Barcomi beginnt mit einer umfassenden Übersicht darüber, was sich hinter modernem Backen verbirgt. Besonders gut finde ich die Übersicht der Zutaten tierischen Ursprungs, die man durch vegetarische oder vegane Alternativen ersetzen kann. Auch zu Zuckeralternativen liefert das Buch eine umfangreiche Übersicht – inklusive Tipps zur richtigen Dosierung. Bevor es mit den Rezepten so richtig losgeht, folgen noch eine Übersicht zu Mehlsorten und mögliche Alternativen, zu Milch, Butter und anderen Ölen sowie zu Ausstattung und verschiedenen Techniken (Mürbeteig, Buttercreme auftragen, Gebäck aufbewahren…).

Dann wird’s lecker! “Modern Baking” bietet Rezepte zu folgenden Kategorien:

  • Frühstück & Snacks
  • Cakes & Tartes
  • Cookies
  • Donuts & Pluffins
  • Brot & Hefegebäck

Zu jedem Kapitel gibt es eine kleine Einleitung, die Apettit auf die folgenden Köstlichkeiten macht. Buttons in verschiedenen Farben kennzeichnen die Rezepte auf den ersten Blick als vegan oder glutenfrei – sehr übersichtlich. Hinzu kommen über 90 liebevoll inszenierte Fotos, die sofort Lust aufs Backen (und Naschen!) machen. Im alphabetischen Register am Ende findet Ihr alle Rezepte noch einmal aufgelistet. Ihr findet im Buch natürlich bekannte Gebäcke wie Banana Bread, Donuts und Pancakes, aber auch Ausgefallenes wie eine Süßkartoffel-Pie mit Walnüssen oder Pluffins – in der Muffinform gebackener Plunderteig.

Ich habe mir die nächsten Rezepte bereits markiert, denn die leckeren Cookies waren nicht das letzte Rezept, das ich aus diesem Buch gebacken habe. Bei Instagram habe ich mit Cynthia Barcomi einige persönliche Nachrichten ausgetauscht und sie hat mir die Cookies mit Schokolade und Tahini unbedingt empfohlen – kommen auf die To-Bake-Liste.

Cynthia Barcomi ist Amerikanerin und hat Mitte der 1990er-Jahre ein Stück amerikanische Coffeeshop-Kultur nach Deutschland gebracht. Sie hat bereits einige Backbücher geschrieben und backt regelmäßig für ARD und ZDF vor der Kamera. Ihr “Barcomi’s Deli” in den Sophienhöfen mochte ich sehr gerne – vor allem die Cookie-Auswahl und den Cheesecake-Probierteller. Leider musste das Deli dieses Jahr im Frühjahr schließen (Corona…), aber Cynthia Barcomi betreibt noch ihre Kaffeerösterei, ebenfalls in Berlin.

Wer vielleicht jetzt schon auf der Suche nach einem passenden Weihnachtsgeschenk für Backfreunde ist, sollte sich “Modern Baking” auf jeden Fall merken.

Cynthia Barcomi: “Modern Baking”, Dorling Kidnersley Verlag, 192 Seiten, ISBN 978-3-8310-3894-7, 19,90 Euro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.