Allgemein, Backen, Fruchtiges, Knusper, knusper - Streusel, Muffins, Rührteig, Süße Kleinigkeiten
Schreibe einen Kommentar

Fluffig & knusprig: Heidelbeer-Buttermilch-Muffins mit Streuseln

Buttermilch macht die Muffins herrlich locker und saftig

Fluffiger Teig, fruchtiges Innenleben und ein knuspriges Topping: Wenn man mich fragt, ist das genau die richtige Mischung, die einen perfekten Kuchen ausmacht. Die Heidelbeer-Buttermilch-Muffins mit Streuseln erfüllen diese Voraussetzungen auf den Punkt. Sie gehören zum Sommer einfach dazu: Beeren. Aktuell gibt es ja wirklich jede Menge Himbeern und Heidelbeeren, auch aus regionalem Anbau, die nicht schon eine Weltreise hinter sich haben. Leider haben sich unsere Heidelbeersträucher vorm Haus in diesem Jahr dazu entschieden, einfach mal zu streiken. Keine einzige Heidelbeere weit und breit…

Alles kein Grund, um auf die leckeren, blauen Beeren zu verzichten. Sagt Ihr eigentlich „Blaubeeren“ oder „Heidelbeeren“? Bei uns heißen sie „Heidelbeeren“. Ich kenne auch ehrlich gesagt niemanden, der „Blaubeeren“ sagt…

Wie auch immer, lecker sind sie auf jeden Fall. Und einfach herrlich als Kuchenzutat. Mit Heidelbeeren lassen sich Kuchen dekorieren, man kann sie im Käsekuchen ebenso gut verstecken wie im Rührkuchen und angedickt als Kompott sind sie ein toller Belag für Tortenböden. Ein echter Klassiker sind Heidelbeer-Muffins.

Für diese kleine, süße Schweinerei habe ich mich heute auch entschieden. Immer, wenn ich Muffins backe, muss ich übrigens an meine Oma denken und ordentlich schmunzeln. Meine Oma war die Königin der Wort-Neuschöpfungen, vor allem, wenn Englisch im Spiel war. Muffins hießen bei ihr grundsätzlich „Muffits“ – das „u“ natürlich deutsch ausgesprochen, ist klar.

Den größten Brüller hat sie mal gebracht, als sie am Telefon zu einer Freundin, die mich angerufen hatte, sagte: „Die ist nicht da, die ist beim Batman.“ Die doch sehr verwunderte Freundin konnte ich später allerdings beruhigen: Ich war nicht beim Batman, sondern ganz öde beim Badminton… Herrlich, darüber lachen wir uns heute noch schlapp!

Zurück zu den „Muffits“. Um die kleinen Kuchen ganz besonders saftig und fluffig zu bekommen, habe ich Buttermilch zum Teig gegeben. Die sorgt dafür, dass der Teig wirklich ganz wunderbar locker wird. Und keine Angst, die Heidelbeer-Buttermilch-Muffins schmecken keinesfalls säuerlich, wie man es von purer Buttermilch kennt. Auch Buttermilch-Skeptiker können das Rezept beruhigt nachbacken.

Die Heidelbeer-Buttermilch-Muffins schmecken lauwarm einfach unschlagbar, aber natürlich sind sie auch komplett abgekühlt ein echter Genuss. Wer mag, kann Schlagsahne dazu servieren, auch eine Kugel Vanilleies passt bestimmt super dazu!

Heidelbeer-Buttermilch-Muffins

Heidelbeer-Buttermilch-Muffins

Zutaten für 12 Stück

Rührteig

  • 125g weiche Butter
  • 70g Zucker
  • 1 TL Vanillepaste
  • 2 Eier, Größe M
  • 250g Mehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 150ml Buttermilch
  • 200g frische Heidelbeeren

Streusel

  • 100g Mehl
  • 70g brauner Zucker
  • 70g kalte Butter in kleinen Würfeln

Zubereitung

Zuerst die Mulden eines Muffinblechs einfetten und den Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen.

Die weiche Butter mit dem Zucker und der Vanillepaste mit dem Schneebesen des Mixers oder der Küchenmaschine cremig aufschlagen. Das kann einige Minuten dauern. Dann die Eier nacheinander dazugeben und pro Ei mindestens eine halbe Minute lang weiterrühren.

Zum Schluss noch Mehl und Backpulver mischen und unterheben, dann die Buttermilch unterrühren.

Es fehlen noch die Heidelbeeren. Diese hebt Ihr mit einem Teigschaber oder Esslöffel vorsichtig unter.

Füllt den Teig in das Muffinblech füllen – die Mulden bis knapp unter den Rand befüllen.

Jetzt sind die Streusel an der Reihe. Dazu verknetet Ihr Butter, Zucker und Mehl einfach mit den Händen so lange, bis Streusel entstehen. Diese verteilt Ihr locker auf den Heidelbeer-Buttermilch-Muffins.

Heidelbeer-Buttermilch-Muffins

Die Muffins backen im vorgeheizten Ofen auf einem Rost auf der mittleren Schiene für ca. 25 Minuten. Danach nehmt Ihr das Blech aus dem Ofen, löst die Heidelbeer-Buttermilch-Muffins vorsichtig heraus und lasst sie auf einem Rost abkühlen.

Heidelbeer-Buttermilch-Muffins

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.