Allgemein, Aus dem Norden, Backen, Fruchtiges, Käsekuchen, Kekse, No bake
Kommentare 1

Skyr-Heidelbeerkuchen mit Haferkeksboden {Urlaubsbäckerei}

Dieses erfrischende Törtchen schmeckt nach Urlaub auf Island

Den isländischen Frischkäse Skyr kennt inzwischen auch hier (fast) jeder. Gemeinsam mit Heidelbeeren und knusprigem Haferkeksboden wird ein herrlich frisches Sommer-Törtchen daraus: Skyr-Heidelbeerkuchen mit Haferkeksboden. Dass mich seit unserem Traumurlaub vor ziemlich genau einem Jahr das Islandfieber gepackt hat, könnt Ihr hier auf dem Blog in der Rubrik “krimiundkeks unterwegs” nachlesen. Genau heute vor einem Jahr waren Herr krimiundkeks und ich im Norden dieser unfassbar schönen Insel unterwegs und haben Buckelwale beobachtet. Auf dem Schlauchboot im Nordatlantik und so nah, dass man die riesigen Tiere quasi hätte berühren können – eines der beeindruckendsten Erlebnisse überhaupt.

Während unseres Roadtrips haben wir natürlich auch regelmäßig im Supermarkt eingekauft. Die große Auswahl an Skyr in allen Varianten und Geschmacksrichtungen hat mich anfangs völlig überfordert. Das Regal nur für Skyr müsst Ihr Euch in etwa so groß vorstellen wie die großen Käseregale in gut sortierten Supermärkten bei uns. Irre, wir haben jeden Tag einen anderen Skyr zum Nachtisch gefuttert. 😉

Skyr-Heidelbeerkuchen Skyr Island Käsekuchen Haferkeks Heidelbeeren krimiundkeks

Auch, wenn hier zu Hause die Auswahl eher beschränkt ist, findet sich regelmäßig Skyr in unserem Kühlschrank. Zusammen mit Haferflocken und Obst ist das mein Frühstück unter der  Woche. Hier auf dem Blog habe ich bereits einmal Muffins mit Skyr und Aprikosen gebacken, aber noch keinen Käsekuchen. Das ändert sich heute, denn Island ist die nächste Station meiner Urlaubsbäckerei.

Typisch für Island ist nicht nur Skyr, sondern auch Gebäck mit Hafer. Haferkekse knabbert man dort oben sehr gerne. Diese bilden den Boden für meinen Skyr-Heidelbeerkuchen, der ansonsten ganz ohne Backofen auskommt. Anstelle von fertigen Haferkeksen für den Boden zu verwenden, habe ich einfach einen XXL-Haferkeks selbst gebacken. So kann man die Zuckermenge variieren, was mir immer sehr lieb ist.

Vorab: Wenn Ihr den Skyr-Heidelbeerkuchen mit Haferkeksboden nachbacken möchtet, plant bitte ausreichend Zeit zum Kühlen ein. Die Skyr-Creme wird mit Gelatine angedickt und braucht im Kühlschrank mindestens vier Stunden, bis sie wirklich schnittfest ist. Wer auf Nummer sicher gehen will, macht den Kuchen einfach am Abend vorher fertig und stellt ihn über Nacht kalt, dann ist er am nächsten Tag auf jeden Fall fest und fließt nicht von der Tortenplatte.

Skyr-Heidelbeerkuchen mit Haferkeksboden

Zutaten für einen Kuchen mit 18cm Durchmesser

Boden

  • 60g kalte Butter in kleinen Würfeln
  • 40g Zucker (braun oder weiß)
  • 1 Ei, Größe M
  • 200g Mehl
  • 70g feine Haferflocken
  • 1/2 TL Backpulver
  • Prise Salz

Skyr-Creme

  • 600g Skyr
  • 150g Naturjoghurt (Fettgehalt: wie Ihr möchtet)
  • 30g Zucker
  • 125g frische Heidelbeeren
  • 1 Päckchen (=2 Beutel) Gelatine Fix
  • Lebensmittel-Pulverfarbe in Violett (z.B. von Eat a Rainbow)
  • einige Heidelbeeren für die Deko

Zubereitung

Zuerst den Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen und den Boden einer Springform mit 18cm Durchmesser mit Backpapier auslegen.

Für den Haferkeksboden alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit den Knethaken des Mixers oder der Küchenmaschine zu einem festen Teig verkneten. Der Teig sollte sich zu einer Kugel formen lassen, ist aber etwas weich.

Skyr-Heidelbeerkuchen Skyr Island Käsekuchen Haferkeks Heidelbeeren krimiundkeks

Den Teig, bis auf ca. eine kleine Handvoll, in die Form geben und gleichmäßig mit den Händen als Boden andrücken. Mit einer Gabel ein paarmal einstechen. Aus dem kleinen Teigrest, den Ihr abgeteilt habt, formt Ihr vier, fünf kleine Kugeln und drückt sie auf ein Stück Backpapier, sodass kleine Kekse entstehen. Diese kommen später noch als Deko auf den Kuchen. Den Haferkeksboden im vorgeheizten Backofen für ca. 25 Minuten backen. Nach 15 Minuten auch die kleinen Haferkekse auf das Blech legen und die letzten zehn Minuten gemeinsam mit dem Boden backen. Beides herausnehmen und abkühlen lassen.

Den Boden auf einen Teller oder eine Tortenplatte setzen und einen Tortenring darumstellen, sodass er eng am Keksboden anliegt.

Für die Skyr-Creme werden Skyr, Joghurt und Gelatine-Pulver mit dem Schneebesen zu einer glatten Masse gerührt. Mindestens eine Minute lang rühren. Erst zum Schluss den Zucker dazugeben und unterrühren.

Teilt die Creme in zwei Hälften. Eine Hälfte vermischt Ihr mit den Heidelbeeren und gebt sie auf den Boden im Tortenring. Mit einem Löffel oder Teigschaber verstreichen.

Die zweite Hälfte wird mit dem lila Farbpulver eingefärbt. Ich habe knapp zwei TL Pulver verwendet, um diesen Farbton zu bekommen. Ob Ihr weniger intensiv oder stärker färben möchtet, ist natürlich ganz Euch überlassen. Die lilafarbene Creme auf der weißen verteilen und die Oberfläche glattstreichen. Den Skyr-Heidelbeerkuchen für mindestens vier Stunden in den Kühlschrank stellen.

Bevor Ihr den Kuchen serviert, könnt Ihr noch etwas dekorieren. Dazu den Tortenring um den Skyr-Heidelbeerkuchen vorsichtig entfernen. Auf den Kuchen setzt Ihr jetzt die Mini-Haferkekse und verteilt locker ein paar Heidelbeeren. Und jetzt: Verði ykkur að góðu! 🙂

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.