Lecker für jeden Tag krimiundkeks matcha Ostern

Grasgrüne Matcha-Nester

Heute feiern wir eine Foodblog-Party unter dem Motto „Genuss in allen Farben“

In zwei Wochen ist schon wieder Ostern! Dabei hatten wir doch gerade noch Winter… Habt Ihr es als Kinder auch so sehr geliebt, ein paar Tage vor Ostern loszustiefeln und Moos für Euer Osternest im Garten zu sammeln? Ich als bekennendes Dorfkind kann mich jedenfalls noch sehr gut daran erinnern. Und wie stolz war ich erst, wenn mein Papa oder mein Opa mir dabei geholfen haben, Weidenäste abzuschneiden und diese als Dachkonstruktion über das Nest zu stecken. Das Ganze wurde hingebungsvoll mit Moos bedeckt, damit es der Osterhase auch schön weich und trocken hat, wenn er die Eier am Ostersonntag dort hineinlegt.

Die größte Freude hatten wir als Kinder dann am Ostersonntag: Noch vor dem Frühstück sind mein Bruder und ich in den Garten gestürmt, um nachzuschauen, ob der Osterhase denn schon da war. Natürlich war er das (beziehungsweise unsere Mama, die in aller Herrgottsfrühe gefärbte Eier, Schokohasen und andere Kleinigkeiten im Nest versteckt hat – und in den Blumenbeeten, denn der Osterhase verliert gerne mal etwas unterwegs…).

Lecker für jeden Tag krimiundkeks matcha Ostern

Die Zeit der Osternester im Garten ist zwar lange vorbei, aber das ist ja noch kein Grund, ganz auf etwas Osterstimmung zu verzichten, oder? Die Foodblog-Party der Foodblogger-Gruppe „Lecker für jeden Tag“ hat mich auf die Idee für das heutige Rezept gebracht: Wir feiern nämlich unsere Party in diesem Monat unter dem Motto „Genuss in allen Farben“. Nach einem Blick in den Vorratsschrank stand meine Farbe für diesen Anlass ziemlich schnell fest: Grün wird es werden! Der Grund dafür ist fein pulverisiert, riecht herrlich aromatisch und versteckt sich in einer kleinen Tüte. Richtig, Matchatee.

Da ich Kuchenteig am liebsten mit natürlichen Farben einfärbe, kamen nur Rote Bete (die ich hasse wie die Pest), Kakao (zu öde), Kurkuma (nicht im Haus) oder eben Matcha in Frage. Ich liebe diese wunderbare, grasgrüne Farbe, die Matcha schon in kleinen Mengen in den Teig zaubert.

Lecker für jeden Tag krimiundkeks matcha Ostern

Damit der Kuchen eine schicke Osternest-Form annimmt, habe ich den Teig in kleinen Förmchen mit einer Mulde in der Mitte gebacken. Wer solche Förmchen nicht hat, kann natürlich auch normale Muffin-Förmchen nehmen und nach dem Backen oben etwas aushöhlen, damit Platz für ein Schokoei oder einen Mini-Hasen ist. Die Basis ist ein saftiger und schnell gemachter Rührteig mit weißer Schokolade.

Zutaten für 4 Osternester

75g weiße Schokolade

4 EL Milch

125g weiche Butter

75g Zucker und wer mag: etwas Vanillezucker

3 Eier

150g Mehl

1 1/2 TL Backpulver

ca. 15g Matcha-Tee-Pulver

150g Naturjoghurt

Zuerst wird die Schokolade in kleine Stücke gehackt und mit der Milch in einen Topf gegeben. Alles auf dem Herd bei kleiner Hitze schmelzen lassen.

In der Zwischenzeit den Backofen auf ca. 160 Grad Umluft vorheizen und die Förmchen mit etwas Butter einfetten.

Für den Rührteig Butter mit Zucker und Vanillezucker cremig rühren. Danach jedes Ei einzeln unterrühren, mindestens eine halbe Minute pro Ei.

Lecker für jeden Tag krimiundkeks matcha Ostern

Mehl, Backpulver und Matchatee vorsichtig dazugeben und kurz unterrühren. Ganz zum Schluss noch das Schokoladen-Milch-Gemisch und den Joghurt zur Masse geben.

Den quietschgrünen Teig gleichmäßig auf die Förmchen verteilen und jedes Förmchen nach dem Füllen einmal kurz und kräftig auf die Arbeitsplatz stoßen. Vorsicht: Füllt die Förmchen nicht zu voll, sonst laufen sie beim Backen über und im Ofen sieht es aus, als wäre eine Mutation von Shrek im Anmarsch…

Lecker für jeden Tag krimiundkeks matcha Ostern

Die kleinen Kuchen bleiben für etwa 20 Minuten im Backofen. Wenn sie leicht abgekühlt sind, vorsichtig aus den Förmchen stürzen und auf einem Gitter komplett abkühlen lassen. Jetzt schlägt die Stunde aller Deko-Königinnen.

Lecker für jeden Tag krimiundkeks matcha Ostern

Die Rührteig-Nester können zum Osterfest mit Schokoeiern in verschiedenen Größen, kleinen Schokohasen, Schafen… was auch immer das Ostersortiment hergibt, gefüllt werden. Damit es besonders hübsch aussieht, habe ich noch eine Schleife aus grünem Satinband um jedes Nest gebunden.

Lecker für jeden Tag krimiundkeks matcha Ostern

Na, habt Ihr schon Lust auf farbenfrohe Leckereien bekommen? Dann schaut doch gleich bei den anderen Teilnehmern der Foodblog-Party „Genuss in allen Farben“ vorbei:

Liebe&Kochen – Pink Love – Mottotorte mit Mascarpone-Sahne und Sektgelee-Füllung
Sommermadame – Gelbe Mango-Tarte mit knusprigem Müsliboden
kohlenpottgourmet – Coleslaw (Krautsalat) aus rotem Spitzkohl
kinderkuecheundso.de – Kunterbunte Bananenmuffins
Sansanrebecca – Buttermilchcreme
FaBa-Familie aus Bamberg – Oster Cake Pops
Jessis Schlemmerkitchen – Mini Zitronen Heidelbeer Cupcakes
Applethree.de – Chia Frucht Joghurt To Go
Blackforestkitchen – Bunte Frühlingseier
Küchenliebelei – Grüne Bärlauchpasta
Kochen und Backen mit Bo – Bunter Brokkoli-Salat im Glas
LiebDings – Wildkräuter-Salat
diephotographin – Regenbogen Käsekuchen

Der Beitrag gefällt Dir? Teile ihn auf:

31 Gedanken zu „Grasgrüne Matcha-Nester

  1. Pingback: Pink Love – Mottotorte für den Junggesellinnenabschied – Liebe & Kochen

  2. Pingback: Chia Frucht Joghurt To Go - Applethree | Three sisters personal Blog

  3. Pingback: Coleslaw (Krautsalat) aus rotem Spitzkohl (vegan) -

  4. Pingback: Buttermilchcreme – Genuss in allen Farben – buttermilk cream – pleasure in all colors – Sansanrebecca

  5. Stephie

    Hallo Chrissi !
    Das ist ja wohl eine super Idee und ein total schönes Mitbringsel an Ostern: ein grünes Matcha Nest anstatt des grünen gekauften „Grases“- da kann man das Nest direkt noch mitessen.
    Jetzt bräuchte ich nur noch so Förmchen. Ich werde mal die Augen offen halten.
    Ganz lieben Gruß
    Stephie

    Antworten
    1. Chrissy Beitragsautor

      Die Förmchen gab es vor ein paar Monaten mal bei Tchibo, vielleicht findest Du sie noch online…? Stimmt, das Papiergras schmeckt sicher nicht halb so lecker wie ein Matcha-Nest. 😉
      Liebe Grüße

      Antworten
  6. Pingback: Rezept: Oster Cake Pops FaBa - Familie aus Bamberg

  7. Gülsah

    Auf diese Idee bin ich ja noch nie gekommen. Zum Glück sind es ja noch zwei Wochen bis Ostern, dann kann ich die Nester für meine Kinder wirklich selber backen. Die gekauften Körbchen der letzten Jahre bleiben dann einfach im Keller. Liebe Grüße

    Antworten
    1. Chrissy Beitragsautor

      Die Idee kam mir auch ganz spontan und bin superhappy, dass es direkt im ersten Anlauf geklappt hat! Deine Kinder werden sicher staunen…
      Liebe Grüße
      Chrissy

      Antworten
  8. Bo Smint

    Hallo, die Osternester finde ich eine schöne Idee und das Rezept mit Matcha-Pulver hört sich interessant an. Habe damit noch keine Erfahrung gemacht.

    Liebe Grüße
    Bo

    Antworten
    1. Chrissy Beitragsautor

      Dankeschön! Backen mit Matcha ist total unkompliziert, man sollte nur darauf achten, nicht zu viel Pulver in den Teig zu geben, denn der Eigengeschmack ist schon recht intensiv.
      Liebe Grüße
      Chrissy

      Antworten
    1. Chrissy Beitragsautor

      Danke Dir! Hihi, wenn man viele glitzernde Eier reinlegt, sieht man die Nester schon von Weitem funkeln. 😉
      Liebe Grüße
      Chrissy

      Antworten
  9. Silke H.

    Ein super schöner Hinkucker für Ostern. Es müssen ja nicht immer künstliche Osternester sein . Und die sind noch essbar und bestimmt sehr lecker ! Liebe Grüße Silke

    Antworten
  10. Martina

    Haha! Ich hab das Shrek-Foto gesehen und mich noch gefragt, was das werden soll 😉
    Ja, sowas passiert leider immer wieder. Aber die Nester sehen trotzdem super süß aus, finde die Idee ganz toll, wenn jeder am Ostertisch so ein kleines Nest bekommt.
    LG
    Martina

    Antworten
    1. Chrissy Beitragsautor

      Hihi, stimmt, das Shrek-Foto war wirklich zum Schießen! 😉 Zum Glück sieht man davon bei den fertigen Nestern nichts mehr – aber über Backunfälle könnte ich mich auch kaputtlachen.
      Liebe Grüße
      Chrissy

      Antworten
  11. Silke H.

    Irgendwie ist mein Kommentar verloren gegangen. Also nochmal: Ich finde die Idee total super mal etwas andere Osternestchen, sehr grün und sehr originell. Ein sehr schöne Idee!

    Antworten
  12. Pingback: Gelbe Mango-Tarte mit knusprigem Müsliboden

  13. Pingback: Kochen nach Farben: Grünes Thaicurry mit Banane | Keks & Koriander

  14. Pingback: Mini Zitronen Heidelbeer Cupcakes - jessisschlemmerkitchen.de

  15. Pingback: Süße Osterdeko: Eierlikörschafe - krimiundkeks

  16. Pingback: Rezept: Oster Cake Pops – FaBa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.