Fruchtiges, Knusper, knusper - Streusel
Kommentare 1

Knusprig, fruchtig, cremig: Kirsch-Streuselkuchen mit Vanillepudding

Jahresrückblick Blogumzug 2016

Eine Schicht knusprige Streusel, fruchtige Sauerkirschen auf cremigem Vanillepudding … lecker! Die Kombination von Streuseln, Früchten und einer Creme ist immer ein Garant für verzückte Blicke am Kaffeetisch. Nur gut, dass dieser Kuchen auch einen Boden aus Streuselteig hat und ganz fix und ohne Rührgerät gemacht werden kann… Im Original gehören Vanillepudding und Sauerkirschen zum Rezept – je nach Saison schmeckt der Kuchen auch mit Äpfeln und Zimt in den Streuseln oder mit Schokoladenpudding und Kirschen, ein echtes Allround-Talent eben.

IMG_4772

Für eine 26cm-Springform werden folgende Zutaten benötigt:

1 Glas oder 750g frische Sauerkirschen (TK geht auch und spart das Entsteinen!)
450ml Milch
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
2 EL plus 125g Zucker
nach Gusto 2-3 EL Rum und Vanillezucker
300g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
1 Ei
2 EL Paniermehl oder andere “Materialien” zum Trockenlegen (gemahlene Mandeln oder Nüsse, Kokosflocken…)
125g Butter

Kirschen aus dem Glas abtropfen lassen, frische entsteinen und den Ofen schonmal auf 180 Grad vorheizen (Ober-Unterhitze).

Für die Cremefüllung das Puddingpulver mit 6 EL Milch und 2 EL Zucker anrühren (und den Rum dazugeben) und den Rest Milch aufkochen lassen. Pudding laut Packung kochen und etwas abkühlen lassen.

Der Streuselteig: Mehl, Backpulver, Ei, 125g Zucker, Backpulver und – wenn gewünscht, Vanillezucker – in einer Schüssel mit den Händen zu Streuseln verkneten. Wenn sie schön “streuseln”, ca. 3/4 davon auf den Boden einer Springform geben und andrücken. Vorher den Boden mit Backpapier auslegen oder einfetten! Als Zwischenschicht das Paniermehl auf den Boden geben, dann den Pudding daraufstreichen. Anschließend werden die Kirschen locker auf der Creme verteilt und die restlichen Streusel für den knusprigen Abschluss darübergestreut. Der Kuchen kommt für etwa 40 Minuten auf die mittlere Schiene des Backofens.

Zum Aufhübschen kann man vor dem Servieren einen Puderzuckerrand zaubern oder den Kuchen mit geschlagener Sahne servieren.

1 Kommentare

  1. Elke sagt

    Hm der Kuchen war schnell gemacht u super lecker. Wird es garantiert noch öfter geben 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.