Allgemein, Ganz ohne Leiche
Kommentare 10

{Blogparade} Wer bin ich? Und wieso gleich 36 mal?

Heute mache ich mal etwas ganz Verrücktes: Ich nehme zum ersten Mal an einer Blogparade teil! Eingeladen hat Chris von stylepeacock, wie ich zufällig bei Facebook gelesen habe. Da ich das Thema spannend finde und das Lesen der Beiträge von anderen Teilnehmern sehr interessant war, habe ich spontan beschlossen, auch mitzumachen. Sinn der Sache ist es, so viele “random facts” – also persönliche Informationen, Einblicke, Ansichten… – preiszugeben, wie man beim nächsten Geburtstag Jahre alt wird. In meinem Fall sind das 36.

Hier sind 36 Infos über die Frau hinter krimiundkeks, die es so garantiert noch nie zu lesen gab:

  1. Als kleines Mädchen habe ich mich an Fasching als Karla Kolumna verkleidet und bin ca. 20 Jahre später tatsächlich Redakteurin geworden.
  2. Ich bekomme Schreikrämpfe, wenn jemand “das einzigste” sagt.
  3. Mein kleines mintgrünes Auto heißt “Hoppelchen”.
  4. Wenn keiner hinschaut, baue ich heimlich Skulpturen aus Treibholz und Hühnergöttern (Feuersteine mit Loch).
  5. Kurz vorm Einschlafen renne ich ganz oft panisch in die Küche und kontrolliere nochmal, ob der Herd auch wirklich ausgeschaltet ist (selbst wenn ich ihn gar nicht benutzt habe…).
  6. Der Traum von einer Hochzeit im Leuchtturm hat sich im Mai 2015 erfüllt.
  7. Wenn Koch- oder Backexperimente schiefgegangen sind, schaue ich, ob ich es mit Käse überbacken oder in Baileys/Eierlikör ertränken kann.
  8. Meine Haare feiern nachts die wildesten Parties – dummerweise meist nur auf einer Seite und immer ohne mich.
  9. Ein Toilettenbesuch mit Frank-Walter Steinmeier gehört zu den Highlights meiner Redakteursausbildung.
  10. Kuchenstücke esse ich grundsätzlich vom hinteren Rand aus.
  11. Ungeduld ist mein zweiter Vorname.
  12. Meine große Liebe: Berlin
  13. Ich kann mühelos einen ganzen Tag lang aufs Meer schauen, ohne mich zu langweilen.
  14. Ein reetgedeckter Gutshof im Norden wäre schön…
  15. Weil mein Mann und ich beide keine Riesen sind (ich: 1,68m, er: 1,70m), müssen wir unsere Dachfenster mit der Pastazange schließen, wenn sie aus Versehen mal ganz geöffnet wurden.
  16. Herbert Grönemeyer ist mein absoluter Traum-Interviewpartner.
  17. Als ich als Schülerin früher beim Badmintontraining war, hat meine Oma regelmäßig erklärt, ich sei beim “Batman”, wenn in dieser Zeit jemand für mich angerufen hat.
  18. Ich liebe Bücher über alles, am meisten Regionalkrimis und Biografien.
  19. Gäbe mir jemand sechs Monate Zeit zur freien Verfügung, würde ich mit einem “Bunbo” (Hausboot, das aussieht wie ein schwimmendes, kleines Holzhaus) auf Tour gehen.
  20. Ich werde immer und überall nach dem Weg gefragt, vor allem in Orten, in denen ich mich selbst null auskenne.
  21. Der “Tatort” am Sonntag ist Pflichtprogramm und war sogar Thema in meiner Examensprüfung in Medienwissenschaft.
  22. Wo wir schon beim Thema sind: Im Studium (Germanistik, Anglistik und siehe Fakt 21) habe ich Mittelhochdeutsch gelernt. Sollte mal ein Ritter aus dem Wald geritten kommen, könnte ich ihn standesgemäß begrüßen – also theoretisch…
  23. Ich liebe Lindt-Schokolade und Käsekuchen.
  24. Wenn ich im Urlaub peinliche deutsche Touristen sehe, spreche ich mit meinem Mann schnell Italienisch, um nicht von ihnen angesprochen zu werden.
  25. Fliegen ist nicht mein Ding, weil ich mir partout nicht vorstellen kann, wie diese großen, schweren Dinger da oben bleiben können.
  26. Ich fasse liebend gerne weiche Pferdenasen und Beagleohren an.
  27. Beim Autofahren mutiere ich zu Mr. Hyde.
  28. Backen und Kuchen dekorieren ist für mich Entspannung pur.
  29. Fisch muss auf den Tisch!
  30. Ich zweifle oft an mir und stelle Entscheidungen, die ich getroffen habe, in Frage.
  31. Wer in meinen Kleiderschrank schaut, sieht Weiß, Creme, Grau, Blau und Schwarz und ganz sicher keine Muster.
  32. Ich habe mehrere Jahre lang Öffentlichkeitsarbeit für eine Blinden- und Sehbehinderten-Selbsthilfeorganisation gemacht und dabei sehr viele, sehr interessante Menschen kennengelernt und einen Freund fürs Leben gefunden.
  33. Seit dem Lernen für den Sportbootführerschein beherrsche ich den Acht-Knoten in Perfektion – leider sieht der nur hübsch aus und ist für uns Motorbootfahrer völlig nutzlos.
  34. Ich singe seit mehr als 30 Jahren im Chor.
  35. Ich bin Gerechtigkeitsfanatikerin.
  36. Mit großem Vergnügen springe ich beidbeinig in jedes Fettnäpfchen, das ich erwischen kann.

Die Liste aufzustellen, war eine tolle Beschäftigung, also: Los geht’s! Informiert Euch hier, wie Ihr teilnehmen könnt und was die anderen Teilnehmer bereits geschrieben haben.

10 Kommentare

  1. Liebe Chrissy, ich habe mich gerade herrlich amüsiert. Hochzeit im Leuchtturm? Wie genial ist das denn! In meinem Herzen bin ich ja ein Nordlicht und mein Schatz ist ja eigentlich abstammungsmäßig ein echtes. Hihi, ja, Mittelhochdeutsch habe ich in Fragmenten in Deutsch-Leistung gelernt und ein paar Semester Germanistik habe ich tatsächlich auch vorzuweisen, glänzte aber meist durch Abwesenheit. Mir wurde da Sprache zu viel zerlegt- wie in der Kunstgeschichte die Bilder. Prof. X, der Wort-Metzger…
    Karla Kolumna… Ich bin schwer Benjamin Blümchen geschädigt 😉 Mein Sohn hörte das Jahre zum Einschalfen, törööööö, und nach 20min kam der Ruf “UMDREHEN”, ja, er ist auch noch ein Kind der Kasettengeneration. Die Blümchen Kassetten waren immer hellblau und ich habe Bandsalat gewickelt…

    Danke, du hast gerade viele Erinnerungen wachgerufen .-)

    Habe einen schönen Abend und viele liebe Grüße
    Chris

    • Freut mich, dass Du gute Unterhaltung beim Lesen hattest! 😊 Oh ja, das unsägliche Törööö… Mein Bruder hat sechs Jahre nach mir auch nochmal alle Geschichten gehört. Unsere armen Eltern.
      LG, Chrissy

  2. pretty you sagt

    Hi Chrissy,
    ich hatte Spaß beim Lesen 🙂 Tolle Punkte hast du da gefunden. Ich bin auch 36 und habe spontan überlegt, ob ich 36 so lustige Einfälle gehabt hätte. Echt schön geworden. Ich blogge auch und habe das Thema vor ein paar Tagen auf einer anderen Seite schon gesehen. Coole Idee!

    Liebe Grüße von Christine von http://pretty-you.de/

    • Hallo Christine,
      Dankeschön, das ist ja lieb! Meinen Blog habe ich völlig naiv gestartet und tauche langsam tiefer ins Blogger-Universum ein…
      Schönes Design hast Du auf Deinem Blog, gefällt mir gut.
      Liebe Grüße,
      Chrissy

  3. Susanne sagt

    Hallo Chrissy,
    was für eine nette Idee und wie schön, dass alles von dir zu lesen. Hat wirklich Spaß gemacht.
    Ob mir spontan 46 (!) “Facts” zu mir einfallen würden? Könnte ich mal am Wochenende drüber nachdenken. Mehr davon!

    • Hallo Susanne,
      vielen Dank, das ist ja lieb! Das Schreiben hat auch großen Spaß gemacht – obwohl ich froh war, nicht schon 50 oder älter zu sein… 😉

  4. Sabine Hablitzel sagt

    Hupps.. wie bin ich den jetzt auf diese Seite gekommen??
    Ach ja, eingegeben habe ich: Dänisch lernen Aerö
    (Aerö: der absolute Lieblingsplatz in meiner Nähe-ich lebe in Flensburg.
    Geliebt aus sehr ähnlichen Gründen wie Du sie beschreibst-Blicke aufs Wasser,
    abwechslungsreiche Landschaft und in jedem zweiten Haus möcht ich am liebsten selbst
    leben. Und dann das Gefühl, dass man nicht mehr braucht, als das was da ist.)
    Da tauchte dann als 2. Hinweis Dein Krimiundkeks auf. Neugier trieb mich zum weiterlesen.
    Weitere Neugier zu Deinen 36 Selbstbeschreibungspunkten.
    Dann kam der Brüller (!) – Scheikrämpfe bei “das Einzigste” (das ist ja auch wirklich das Allerletzteste!!).
    Meiner Tochter, frischgebackene Abiturientin und penetrante Wort- und Grammatikverbesserin, geht es ganz genauso!! Sie wär sehr solidarisch mit Dir.
    Mal sehen, ob sie sich in ihrem weiteren Leben auch soviel mit Sprache und Worten beschäftigt wie Du. Seit 4 Tagen ist sie erstmal für ein Jahr in der Nähe von London, neue Worte und Sätze sammeln.
    Deine Texte machen mir übrigen sehr viel Freude. Sie sind herrlich locker und trotzdem präzise, voll wunderbarer Worte und Ironie.
    Sie haben mir einen fröhlichen Abend beschert nach einigen windigen Fahrradkilometern an der Ostsee.
    Ach ja, und backen tu ich auch gern…
    Herzliche Grüsse aus dem schönen Norden Sabine

    • Liebe Sabine,

      danke für Deinen wunderbaren Kommentar! Es freut mich sehr, dass Du auf meinem Blog eine nette Zeit und viel Spaß beim Lesen hattest.
      Herzliche Grüße in den schönen Norden,
      Chrissy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.