Allgemein, Fruchtiges, Käsekuchen, Knusper, knusper - Streusel, Mürbeteig, Süße Kleinigkeiten
Kommentare 3

Käsekuchen mit Aprikosen und Kokosstreuseln

Das perfekte Törtchen für einen Sonntagnachmittagskaffee im Sommer

Hände hoch: Wer isst noch so gerne Käsekuchen? Perfekt, dann habe ich heute genau das richtige Rezept. Es ist mal wieder an der Zeit für einen cremigen Käsekuchen. Und weil der Sommer gerade Pause macht, packe ich ihn mit Aprikosen und Kokosstreuseln einfach mit auf den Kuchen. Als ich mir gestern überlegt habe, was es für einen Kuchen geben soll, ist mir einmal mehr aufgefallen, wie viele tolle Dinge man mit den einfachsten Zutaten zaubern kann. Butter, Zucker, Mehl, Quark, Eier und Obst – fertig ist die Laube. Ich werde nämlich regelmäßig gefragt, ob ich denn auch Motivtorten backe und die auf meinem Blog vorstelle. Hier lautet meine deutliche Antwort allerdings: nein. Hinter krimiundkeks steht die Idee, Rezepte vorzustellen, die jeder – auch Backanfänger – nachbacken kann. Ein Diplom in Bildender Kunst sollte nicht Voruassetzung sein, um einen tollen Kuchen zu backen! Außerdem lege ich großen Wert darauf, dass man einen Kuchen oder Keks vom ersten bis zum (leider!) letzten Krümel aufessen kann und dass alle Bestandteile gleich lecker sind.

Gelingsicher, schnell gebacken UND lecker

Nicht, dass mich jemand falsch versteht: Ich finde es großartig, welche Kunstwerke viele Hobbybäcker mit Fondant und sonstigen Modellier-Zutaten erschaffen können. Allerdings fallen diese Torten für mich persönlich unter die Kategorie Kunstwerke und haben mit dem eigentlichen Backen nichts mehr zu tun. Aber was ist Backen dann? Backen ist für mich das Experimentieren mit unterschiedlichen Aromen, Konsistenzen und Texturen.

Backen ist die Kombination natürlicher Zutaten, die leicht überall zu bekommen sind und der Einsatz von Früchten, die gerade Saison haben. Mit diesen lassen sich Kuchen und Torten auch großartig dekorieren, und das Beste an dieser Deko: Sie schmeckt und besteht nicht aus pappiger Zucker-Knete mit Chemiegeschmack.

Damit ein Backrezept meinen Geschmack trifft, darf es nicht allzu viel Zeit in Anspruch nehmen. Ein Kuchen, der mit „handelsüblichen“ Zutaten leicht gelingt, schnell gebacken ist UND dann auch noch lecker schmeckt – das ist das Ziel. Genau so ein Kuchen ist dieser kleine Käsekuchen, der cremig, fruchtig und knusprig daherkommt und einfach nebenbei im Ofen vor sich hinbackt.

Natürlich schmeckt der Käsekuchen auch ohne Kokos in den Streuseln. Allerdings bin ich gerade voll auf dem Kokostrip und nachdem die Kokos-Limetten-Blondies von letzter Woche schon so lecker waren, kamen die Kokosflocken gleich nochmal zu Einsatz.

Los geht’s, hier kommt das Rezept für den Käsekuchen mit Aprikosen und Kokosstreuseln für eine kleine Springform mit 18cm Durchmesser (wer den Kuchen in einer großen Form mit 26cm Durchmesser backen möchte, verdoppelt einfach die Menge der Zutaten).

Käsekuchen Streusel Aprikosen Kokos krimiundkeks Quark

Käsekuchen mit Aprikosen und Kokosstreuseln

125g Mehl

50g Zucker

70g kalte Butter in kleinen Würfeln

eine Prise Salz

500g Quark

2 Eier

1/2 Päckchen Vanillepuddingpulver

50g Zucker

ca. 180g Aprikosen

Kokosraspel nach Geschmack

 

Bevor es ans Backen geht, zunächst die Springform mit Backpapier auslegen und den Backofen auf 170 Grad Ober-Unterhitze vorheizen. Der Teig für Boden und Streusel ist derselbe. Für den Teig Mehl, Zucker, Prise Salz und die Butter mit den Händen rasch verkneten, bis sich Streusel bilden. Die Hälfte der Streusel als Boden in die Springform geben und mit einem Löffel andrücken.

Unter den Rest der Streusel Kokosflocken je nach Lust und Laune kneten und beiseite stellen.

Käsekuchen Streusel Aprikosen Kokos krimiundkeks Quark

Für die Käsekuchenmasse Quark, Eier, Zucker und Puddingpulver mit dem Mixer oder der Küchenmaschine cremig rühren. Die Masse auf den Streuselboden geben.

Die Aprikosen waschen und halbieren und die Aprikosenhälften auf der Käsekuchenmasse verteilen.

Käsekuchen Streusel Aprikosen Kokos krimiundkeks Quark

Zum Schluss werden noch die übrigen Streusel über den Kuchen gebröselt (nicht vergessen: die Streusel-Qualitätskontrolle durch die Bäckerin! 😉 )

Käsekuchen Streusel Aprikosen Kokos krimiundkeks Quark

Ab in den Ofen! Der Kuchen backt für ca. 45 Minuten im unteren Drittel des Backofens. Danach das Blech eine Stufe höher stellen und den Kuchen bei 180 Grad Umluft noch für weitere ca. 15 Minuten fertig backen. Danach den Kuchen im ausgeschalteten Ofen bei etwas geöffneter Ofenklappe auskühlen lassen. Ich klemme immer einen Holzkochlöffel in der Tür ein, dann bleibt sie einen Spalt offen. Das ganz langsame Auskühlen verhindert, dass der Käsekuchen, der im Ofen herrlich fluffig aufgegangen ist, durch die plötzliche kalte Luft in sich zusammenfällt.

Käsekuchen Streusel Aprikosen Kokos krimiundkeks Quark

3 Kommentare

  1. Meine Hände sind ganz weit oben 😉 ich liebe Käsekuchen und deiner sieht ja total lecker aus. Wir sind bei den Kunstwerken einer Meinung und sehe es genau so. Fondant und dergleichen ist nichts für mich, außer es muss es besonderes sein für jemand Besonderen.
    Liebe Grüße

    • Dankeschön!
      Bei mir kommt Fondant nur als Mini-Deko zum Einsatz. Ich mag es auch nicht, dass einem immer die Hände so schrecklich kleben davon, brrr…
      Liebe Grüße
      Chrissy

  2. […] Ob ich wohl schonmal erwähnt habe, dass ich unkomplizierte Backrezepte am allerliebsten mag? Wenige Zutaten, die es überall zu kaufen gibt, kein Firlefanz und keine stundenlange Wartezeit – wenn Kuchen diese Kriterien erfüllt, werden wir Freunde… Zur Kategorie „einfach, schnell und lecker“ zählen auf jeden Fall diese köstlichen Mini-Galettes aus Mürbeteig, gefüllt mit Aprikosen und Heidelbeeren. Sommerfrüchte in einer knusprigen Verpackung, herrlich… Heute Morgen habe ich auf Instagram gestöbert und mir fiel direkt ein Foto von Michael von Salzig Süß Lecker ins Auge: Seine Tarte mit saftigen Aprikosen und Marzipan sah sowas von fast schon unverschämt lecker aus, dass ich direkt ein Stück davon hätte futtern können. Das ging leider nicht, also „musste“ ich selbst ans Werk gehen. Nach dem köstlichen Anblick der Tarte habe ich beschlossen, dass es auch bei uns etwas mit Aprikosen geben sollte. Die Frage war nur: Wie soll der Kuchen aussehen? Und soll es überhaupt Kuchen geben, oder vielleicht doch etwas Kleines wie Muffins? Käsekuchen wäre auch fein, aber den gab es ja kürzlich erst, und auch noch mit Aprikosen. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.