Allgemein, Backen, Kekse, Mürbeteig, Nüsse, Plätzchen, Süße Kleinigkeiten, Weihnachten
Schreibe einen Kommentar

Salzig-süße Erdnuss-Schnecken {Weihnachtsbäckerei}

Weihnachtsbäckerei Erdnuss Plätzchen Erdnuss-Schnecken Peanutbutter Plätzchenbacken Weihnachten Mürbeteig Erdnussbutter salzigsüß krimiundkeks

Schnell gewickelt und einfach köstlich: Erdnuss-Schnecken

Hallo, zweiter Advent! Wie schaut’s aus: Sind Eure Plätzchenteller schon geplündert? Falls Ihr Nachschub backen “müsst”, kommt hier ein neues Rezept für die Weihnachtsbäckerei. Die kleinen Erdnuss-Schnecken sind schnell gebacken, machen extrem wenig Arbeit und sind für Ausstech-Muffel die erste Wahl. Habe ich schon erwähnt, dass ich Plätzchen besonders gerne mag, wenn sie in wenigen Schritten gebacken sind, dabei schick aussehen und auch die etwas ungeduldigeren Zeitgenossen unter uns die gute Laune beim Vorbereiten und Backen nicht verlieren? Klar, ich liebe natürlich auch die hübsch verzierten Plätzchen, die ausgestochen und dekoriert werden. Nach den etwas aufwändigeren Linzer Tannenbäumchen war ich allerdings für dieses Jahr auch fertig mit Teig ausrollen, ausstechen, aufs Blech hieven… Etwas Schnelles musste her.

Weihnachtsbäckerei Erdnuss Plätzchen Erdnuss-Schnecken Peanutbutter Plätzchenbacken Weihnachten Mürbeteig Erdnussbutter salzigsüß krimiundkeks

Herr krimiundkeks besteht Jahr für Jahr auf seine geliebten “Twix-Kekse” mit Mürbeteig, Erdnussbutter, Erdnüssen und Schokolade. Da dieses Rezept allerdings aus einer Zeitschrift stammt und bei uns unverändert gebacken wird (bis auf die reduzierte Zuckermenge), kann ich die Erdnuss-Schoko-Rauten – so heißen sie im Original – natürlich nicht hier auf dem Blog vorstellen. Da ich selbst aber auch sehr gerne Plätzchen mit Erdnüssen esse, darf ein Rezept dieser Art in der Weihnachtsbäckerei nicht fehlen. In diesem Jahr muss der Gatte auf seine Favoriten verzichten – aber nach ausgiebiger Qualitätskontrolle ist die Alternative auch recht schnell akzeptiert worden.

Salziges Finish für die Erdnuss-Schnecken

Für meine Erdnuss-Schnecken habe ich mich von den vielen Fotos der Zimtschnecken-Kekse inspirieren lassen, die aktuell bei Pinterest und Co. die Runde machen. Ein gewickelter Teig mit Zimtfüllung… das müsste doch auch mit Erdnüssen funktionieren! Was die Füllung angeht, habe ich es mir extrem einfach gemacht und den Mürbeteig mit chrunchy Erdnussbutter bestrichen. Lecker kann so einfach sein… Für den salzig-süßen Kick habe ich auf jedes Plätzchen noch eine gesalzene Erdnuss gesetzt. Wer auf die salzige Note verzichten möchte, kann die Erdnüsse natürlich auch weglassen.

Ich habe mich für die Erdnussbutter-Variante mit Stückchen (“crunchy”) entschieden, weil ich die generell lieber mag als die cremige. Das ist natürlich auch wieder reine Geschmackssache – wer keine Stücke mag, nimmt einfach cremige Erdussbutter. Es gilt wie immer: Zutaten und Rezepte sind nur ein grober Richtwert, Du bist der Chef und bestimmst, was aus Deinem Teig werden soll!

Weihnachtsbäckerei Erdnuss Plätzchen Erdnuss-Schnecken Peanutbutter Plätzchenbacken Weihnachten Mürbeteig Erdnussbutter salzigsüß krimiundkeks

Salzig-süße Erdnuss-Schnecken

Zutaten (für ca. 40 Stück)

Weihnachtsbäckerei Erdnuss Plätzchen Erdnuss-Schnecken Peanutbutter Plätzchenbacken Weihnachten Mürbeteig Erdnussbutter salzigsüß krimiundkeks

Für den Teig

  • 250g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 60g Zucker
  • 1 Ei
  • 125g kalte Butter in kleinen Würfeln

Für Füllung und Deko:

  • Erdnussbutter
  • einige geröstete, gesalzene Erdnüsse

Zubereitung

Für den Teig alle Zutaten mit dem Knethaken des Mixers oder der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verkneten. Den Mürbeteig zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt für mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.

Gegen Ende der Kühlzeit ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen.

Den Teig auf einem Bogen Backpapier oder auf der mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche zu einem Rechteck ungefähr drei Millimeter dünn ausrollen. Jetzt das Teigrechteck der Länge nach halbieren und beide Teile mit einer dünnen Schicht Erdnussbutter bestreichen.

Weihnachtsbäckerei Erdnuss Plätzchen Erdnuss-Schnecken Peanutbutter Plätzchenbacken Weihnachten Mürbeteig Erdnussbutter salzigsüß krimiundkeks

Den Teig jeweils von der langen Seite her eng aufrollen. Aus den Teigrollen werden jetzt mit einem scharfen Messer etwa ein Zentimeter dicke Scheiben abgeschnitten.

Die Scheiben flach nebeneinander auf das Backblech legen und auf jede Scheibe eine gesalzene Erdnuss setzen.

Die Erdnuss-Schnecken backen im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene für ungefähr 15 Minuten. Wenn die Schnecken leicht gebräunte Ränder haben, sind sie fertig.

Die Plätzchen auf einem Gitter auskühlen lassen und anschließend in eine Blechdose packen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.