Allgemein, Backen, Fruchtiges, Kekse, Mit Schwips, Mürbeteig, Plätzchen, Süße Kleinigkeiten, Weihnachten
Kommentare 18

Gefüllte Linzer-Tannenbäumchen mit Needle Blackforest Gin {Werbung}

Needle Blackforest Gin Weihnachten Linzer Plätzchen Kirschen Gelee mit Alkohol krimiundkeks MÜrbeteig

Mürbe Plätzchen mit einer Füllung aus Kirsch-Glüh-Gin-Gelee

Von drauß’ vom Schwarzwalde komm ich her, ich muss Euch sagen, es weihnachtet sehr. Allüberall auf den Tannenspitzen sah ich beschwipste Plätzchen sitzen. Wie bitte? Ihr habt das berühmte Weihnachtsgedicht irgendwie anders in Erinnerung? Heute gilt diese Version, denn passend zu Nikolaus habe ich Euch köstliche Linzer Plätzchen in Tannenbaumform mitgebracht, die eine Füllung aus Kirsch-Glüh-Gin-Gelee bekommen haben.

Wie kommt jetzt der Schwarzwald ins Gedicht? Und warum sind die Plätzchen beschwipst? Ganz einfach: In den Linzer Tannenbäumchen steckt ein Kirsch-Gelee, das ich mit Needle Blackforest Gin zubereitet habe. In der Adventszeit darf es eben ruhig auch einmal üppiger sein – dazu gehört auch gerne mal ein ordentlicher Schluck einer außergewöhnlichen Spirituose.

Needle Blackforest Gin Weihnachten Linzer Plätzchen Kirschen Gelee mit Alkohol krimiundkeks MÜrbeteig

Linzer Torte und Linzer Plätzchen sind echte Klassiker unter den Weihnachtsgebäcken. Bei dem Original aus Österreich handelt es sich um einen Kuchen aus Mürbeteig mit gemahlenen Mandeln oder Nüssen, der vor dem Backen mit Johannisbeergelee bestrichen und meistens mit einem gewebten Teiggitter verziert wird. Auch die Linzer Plätzchen werden traditionell mit Johannisbeergelee gefüllt. Ich fand die Kombination aus Mandel-Mürbeteig und Sauerkirschen allerdings auch sehr stimmig – und passend zur Weihnachtszeit hat mein Kirsch-Gelee eine würzige Note von Sternanis und Zimt bekommen.

Ein Löffel Gin für den Plätzchenteig…

Wie praktisch, dass Zimt auch zu den Aromen im Needle Gin von Bimmerle gehört! Und weil der Gin aus dem Schwarzwald seine besondere Note durch handgepflückte, junge Fichtentriebe erhält, habe ich meine Linzer Plätzchen in Tannenbaumform ausgestochen. Psst: Nicht nur im Gelee, auch im Mürbeteig ist der würzige Gin enthalten… Wie bei Gin üblich, bilden auch beim Needle Blackforest Gin Wachholderbeeren die Basis der Spirituose. Lavendel und Ingwer sorgen für die blumig-süßliche Note, frische Orangen und Zitronen bringen eine Zitrusnote mit, Piment und Zimt verleihen dem Needle Gin sein orientalisches Bukett.

Der Needle Blackforest Gin schmeckt übrigens hervorragend pur oder auf Eis, aber natürlich eignet er sich auch als Basis für Gin Tonic oder andere – aktuell sehr angesagte – Cocktails und Longdrinks mit Gin.

Wenn Ihr etwas Außergewöhnliches auf den Plätzchenteller legen möchtet, könnt Ihr Eure Kaffeegäste mit meinen Linzer Tannenbäumchen mit Kirsch-Glüh-Gin-Gelee überraschen – natürlich nur, wenn keine Kinder mitnaschen!

Linzer Tannenbäumchen mit Kirsch-Glüh-Gin-Gelee

Needle Blackforest Gin Weihnachten Linzer Plätzchen Kirschen Gelee mit Alkohol krimiundkeks MÜrbeteig

Zutaten (für ca. 40 Stück)

für das Gelee

  • 750ml Kirschsaft
  • 500g Gelierzucker 2:1
  • 60ml Needle Blackforest Gin
  • Sternanis und Zimt nach Geschmack

für den Mürbeteig

  • 150g kalte Butter in kleinen Würfeln
  • 50g Zucker
  • 1 Ei (Größe M)
  • 1 EL Needle Blackforest Gin
  • Zimt nach Geschmack
  • 150g gemahlene Mandeln
  • 150g Mehl

Zubereitung

Zuerst das Gelee zubereiten. Dazu den Kirschsaft mit den Gewürzen und dem Gelierzucker in einen großen Topf füllen und erhitzen.

Needle Blackforest Gin Weihnachten Linzer Plätzchen Kirschen Gelee mit Alkohol krimiundkeks MÜrbeteig

Wenn der Zucker sich aufgelöst hat, die Gewürze herausfischen, den Gin zum Saft geben und die Mischung etwa vier Minuten lang sprudelnd kochen lassen. Die Gelierprobe machen: Einen kleinen Löffel Gelee auf einen Teller geben, kurz warten und den Teller dann schräg halten. Wenn das Gelee geliert und nicht verläuft, kann es in Gläser abgefüllt werden. Für meine Plätzchenfüllung habe ich einige Esslöffel vom Gelee in einen Suppenteller gefüllt und im Kühlschrank abkühlen lassen. Herausgekommen sind drei Gläser Gelee und der Rest zum Füllen. Das Gelee ist gleichzeitig ein leckeres Weihnachtsgeschenk…

In der Zwischenzeit wird der Mürbeteig zubereitet. Dazu alle Zutaten kurz mit den Knethaken des Mixers oder der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verkneten, zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank legen.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen. Den Mürbeteig portionsweise auf einem Bogen Backpapier oder auf der bemehlten Arbeitsfläche etwa einen halben Zentimeter dick ausrollen.

Needle Blackforest Gin Weihnachten Linzer Plätzchen Kirschen Gelee mit Alkohol krimiundkeks MÜrbeteig

Mit einem Ausstecher kleine Tannenbäume ausstechen, nebeneinander auf das Backblech setzen und im vorgeheizten Ofen für 10 bis 12 Minuten backen. Den übrigen Teig so lange ausrollen und ausstechen, bis er aufgebraucht ist.

Für das perfekte Finish wird die Hälfte der Tannenbäumchen nach dem Abkühlen mit etwas Kirsch-Glüh-Gin bestrichen und je ein Gegenstück daraufgesetzt.

Needle Blackforest Gin Weihnachten Linzer Plätzchen Kirschen Gelee mit Alkohol krimiundkeks MÜrbeteig

krimiundkeks verlost vier Sets von Needle Gin

Und weil heute der Nikolaus kommt, bekommt Ihr nicht nur ein neues Plätzchenrezept, Ihr könnt auch noch etwas gewinnen! In Kooperation mit Needle Blackforest Gin verlose ich vier kleine Gin-Pakete, jeweils bestehend aus 0,1 Liter Needle Blackforest Gin, einem passenden Glas, einem Jigger (Bar-Messbecher) und einem Flaschenöffner.

Du willst eines der vier Gin-Sets gewinnen? Dann schreib mir im Kommentarfeld unter diesem Beitrag, wie Du Gin am liebsten genießt. Bitte gib eine gültige E-Mailadresse an, damit ich Dich benachrichtigen kann, falls Du zu den glücklichen Gewinnern gehörst!

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme an der Verlosung ist kostenlos. Teilnahmeberechtigt sind alle Personen ab 18 Jahren, die ihren Wohnsitz in Deutschland haben. Jeder, der einen entsprechenden Kommentar hinterlässt, nimmt an der Verlosung teil. Dazu wird eine gültige Mailadresse benötigt. Die erfassten Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und nach der Verlosung gelöscht.

Unter allen Teilnehmern werden vier Gin-Sets von Needle Blackforest Gin verlost, es gilt das Zufallsprinzip. Die Gewinner/innen werden per Mail benachrichtigt. Die Teilnahme ist bis Donnerstag, 13. Dezember 2018, 23:59 Uhr, möglich. Die vier Gewinner werden im Losverfahren am Freitag, 14. Dezember 2018, ermittelt und umgehend benachrichtigt. Die Needle Gin-Sets werden anschließend von mir per Post an die Gewinner versandt.

Eine Barauszahlung der Gewinne ist ausgeschlossen.

Bitte beachte folgende Hinweise: Der Erwerb von Produkten und Dienstleistungen beeinträchtigen den Ausgang des Gewinnspiels nicht. Die Preise dürfen nicht getauscht oder übertragen werden.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

P.S.: Ich habe noch ein Goodie für Euch: Mit dem Code #gratispost bestellt Ihr bis zum 31. Dezember 2018 versandkostenfrei im Onlineshop von Needle Blackforest Gin!

18 Kommentare

  1. Katrin sagt

    Wow, super schöne Fotos und das Rezept klingt sehr verlockend 😍
    Ich mag Gin am liebsten als Gin Tonic, ganz gediegen aus einem Kristallglas und vor dem Kamin 😊
    LG Katrin

  2. Dersch Jutta sagt

    Gin, am liebsten als Gin Tonic 🍸 mit Zitrone 🍋 oder Limette 🍋…, am Meer 🌊 bei Sonnenuntergang 🌅 …

  3. Den Needle-Gin mag ich auch sehr gerne. Das Gelee hört sich fantastisch an. Ich trinke den Gin lieber in einem Cocktail, welcher ist mir dabei egal. Liebe Grüsse Birgit

  4. Hi meine Liebe!
    Ich trinke keinen Alkohol. Aber das wäre ein mega Geschenk für meinen Vater! Er bekommt dieses Jahr nur neue unterhemden und Socken 😄vlg tine

  5. Conny sagt

    Das Rezept klingt etwas schwierig, aber das ist wohl immer so beim Lesen :-). Beim Selbstausprobieren wird’s leichter.

    Dieser Gewinn wäre schön.

  6. Marita Weber sagt

    Hört sich superlecker an, wenn ich noch eine nette Alternative zu Tannenbäumen finde,
    kanns losgehen! Ausstechen mit Spitze geht bei mir schief 😉

  7. SteffiQui sagt

    Was eine klasse Idee! Gin und Gelee harmonieren super, also warum nicht auch im Keks?
    Ich habe letztes Jahr erst meine Liebe zu Gin entdeckt, seit dem probiere ich mich durch.
    Am liebsten trinke ich Gin mit Tonic und Orangenzesten zusammen mit „Neulingen“ und freue mich über Ihre erstaunten Gesichter, gepaart mit „hmmm“ und „schlürf“ Geräuschen 😊

  8. Hallo liebe Chrissy,

    da hast Du aber ein mega Rezept gezaubert- ich glaube, allein das Gelee mit Gin auf einem Brötchen würde mich schon glücklich machen !
    Aber in Keksen verpackt- ein Traum !
    Bisher habe ich Gin am liebsten mit Tonic getrunken- seit diesem Sommer aber noch zusätzlich mit frischem Pink Grapefruit Saft und einem Blatt Minze. Lecker !
    Ganz lieben Gruß (übrigens super Fotos !),
    Stephie

  9. Monastuete@gmx.de sagt

    Guten Abend!
    Ich mag gerne mal einen günstigen tonic. Letztens hätte ich einen Cocktail mit gib. Weiß aber nicht wie der hieß! Nur das er lecker war! Liebe Grüße Siggi

  10. Deine Plätzchen sehen ja mega lecker aus und mit dem Gin eine echt tolle Idee. Ich trinke Gin am liebsten als Gin Tonic. Diesen Gin kenne ich noch garnicht, daher würde ich mich sehr darüber freuen. Liebe Grüße Silke

  11. Julia sagt

    Hallo Du Liebe, am allerliebsten genieße ich den Gin mit Russian wild Berry und frischen Beeren/Himbeeren oder mit Ginger Ale! Und dabei müssen meine Mädels sein, sonst schmeckt der nur halb so gut! Ich würde mich riesig freuen, wenn ich den tollen Gin zur nächsten Mädelsrunde mitbringen kann!
    Allerliebste Weihnachtsgrüße,
    Julia

  12. Irina sagt

    Hallo! Das ist aber ein schöner Post.. und die Fotos.. köstlich!
    Ich liebe Gin entweder pur auf ice oder mit Russian wild Berry und Eiswürfel- super lecker und kommt immer gut an!
    Ich würde mich freuen, wenn der Gin uns vielleicht sogar schon an Silvester glücklich macht?
    Liebste Grüße, Irina

  13. Kekse habe ich schon genug gebacken dieses Jahr, aber das Gelee werde ich mal kochen. Schmeckt sicher auch super aud Brötchen!
    Viele Grüße
    Silvia

  14. Pingback: Salzig-süße Erdnuss-Schnecken {Weihnachtsbäckerei} -

  15. Sandra Weilacher sagt

    Ich persönlich stehe nicht so sehr auf Gin, aber Jenny liebt ihn. Sie würde sich sicher riesig über was zum Probieren freuen.

  16. Roger Schneider sagt

    Hätte ich nie gedacht: Gin ist die totale Geschmacksvielfalt. Trinke diverse Sorten, auch mal pur. Lecker! Am liebsten an der Bar. Mal einen aus Deutschland, England oder auch Japan. Vor dem geistigen Auge gibt´s dann schöne Bilder aus den Herkunftsländern und -regionen gratis. Klasse!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.