Allgemein, Backen, Cookies, Fruchtiges, Käsekuchen
Schreibe einen Kommentar

Himbeer-Schmandkuchen und ein echtes Allround-Talent {Werbung}

Kenwood kFlex Schmandkuchen Himbeeren Käsekuchen Sommer Cookie weiße Schokolade backen Mandeln krimiundkeks

Der klassische Schmandkuchen in einer sommerlichen Variante

Kneten, rühren, hacken und mixen: Wenn für einen Kuchen mehrere unterschiedliche Arbeitsschritte nötig sind, wird es Zeit für einen echten Allrounder. Der Schmandkuchen mit Himbeeren kam daher wie gerufen, um die neue, kompakte Küchenmaschine kFlex zu testen. Wie in jedem Jahr fragte ich auch dieses Jahr meinen Bruder vor Kurzem: “Was hättest du gerne für einen Geburtstagskuchen?” Die Antwort kam prompt und präzise: “Was mit Himbeeren, Schmand und wenig Teig. Wichtig: Schmand! Ihr backt ja alle gerne mal mit Magerquark…” Da ist er wieder, der bekennende Himbeer-Fan, der bei Kuchen allergrößten Wert darauf legt, dass dieser möglichst wenig Teig enthält, dafür aber umso “mutscheliger” – sprich: schön weich und saftig – ist.

Kenwood kFlex Schmandkuchen Himbeeren Käsekuchen Sommer Cookie weiße Schokolade backen Mandeln krimiundkeks

Was für ein Glück, dass gerade die kompakte Küchenmaschine kFlex von Kenwood vorübergehend bei mir eingezogen ist. Ein Geburtstagskuchen ist doch genau die richtige Herausforderung für einen Test. Da Ihr meinem Bruder schon das Rezept für den klassischen Schmandkuchen hier auf dem Blog zu verdanken habt, habe ich mich für seinen Geburtstag für eine sommerliche Variante mit Himbeeren entschieden. Auf den Mürbeteigboden und -rand habe ich verzichtet (Stichwort: “wenig Teig…”), und dafür einen großen Cookie als Kuchenboden gebacken. In die Schmandmasse kommen Himbeeren, und damit es noch beeriger wird, gibt es ein Himbeerpüree und frische Himbeeren on top.

Mandeln und Schokolade hacken: leichtes Spiel für die kFlex

Ok… Der Job für die kFlex lautete also: Mandeln und Schokolade hacken, Teig für den Cookie kneten, Schmandcreme aufschlagen, Himbeeren pürieren. Der Blick auf das wirklich umfangreiche Zubehör, mit dem die kompakte Maschine bei mir ankam, stimmte mich mehr als zuversichtlich. Ihr könnt zwischen drei Aufsätzen wählen: Arbeitsschüssel, Metallschüssel und Mixaufsatz sind mit einem Klick auf dem Basis-Element mit dem 1000-Watt-Motor montiert.

Die Maschine bedient Ihr mit einem Drehschalter, der stufenlos die Rühr- oder Mixgeschwindigkeit regelt. Besonders praktisch finde ich, dass eine Waage direkt integriert ist (Maßeinheit kg und oz). Bis zu 3 Kilogramm reicht die Skala.

Kenwood kFlex Schmandkuchen Himbeeren Käsekuchen Sommer Cookie weiße Schokolade backen Mandeln krimiundkeks

Das erste To Do für die kFlex war, Mandeln zu hacken. Ich habe dazu die Arbeitsschüssel aus Kunststoff auf den Motor gesetzt und den Messereinsatz verwendet. Mandeln in die Schüssel, Deckel drauf und los geht’s. Das klappte einwandfrei, sodass als nächste Zutat weiße Schokolade gehackt wurde. Auch das war kein Problem. Die kFlex ist übrigens echt intuitiv zu bedienen, was den schnellen Einsatz in der Küche erleichtert. Auspacken, gewünschten Aufsatz verwenden und Abmarsch (die Aufsätze werden automatisch erkannt, die Maschine arbeitet direkt mit den optimalen Einstellungen).

Kommen wir zum Kerngeschäft des Backbloggers: Teig kneten. Im Lieferumfang der kFlex enthalten sind Knethaken, Teigkneter und Schneebesen. Meinen Cookieteig hat die kFlex perfekt und schnell geknetet. Der Teigkneter hat flexible Gummilippen, die jeden noch so kleinen Krümel Teig in der Rührschüssel einsammeln. Was mir allerdings nicht gefällt: Schneebesen und Teigkneter sind aus Kunststoff. Hier würde ich mir Elemente aus Metall wünschen, was einfach einen hochwertigeren Eindruck macht. Der Knethaken ist bereits aus Metall. Die Schmandcreme hat der Schneebesen aber trotzdem einwandfrei geschlagen.

Püree aus gefrorenen Himbeeren ist fix gemixt

Auf den ersten Knopfdruck überzeugt hat mich der Mixer. Ich habe gefrorene Himbeeren antauen lassen und dann mit Puderzucker püriert – perfekt.  Die kFlex mit ihren kompakten Maßen und der großen Menge an Zubehör ist eine tolle Unterstützung für alle, die gerne backen und kochen und nicht für jede Herausforderung eine andere Maschine einsetzen wollen. Zum Zubehör der kFlex gehören neben den Elementen, die bei meinem Rezept zum Einsatz kommen, eine Zitruspresse, Wagschale, 6 verschiedene Einsätze zum Schneiden, Raspeln und Reiben und eine Scheibe zum Schneiden von Pommes. Diese habe ich übrigens auch getestet und das Ergebnis war super: Gleichmäßig dünn geschnittene Pommes, die ich auf dem Blech gebacken habe.

Neben der integrierten Waage ist auch ein Timer integriert (bis zu 10 Minuten können eingestellt werden). Dieser ist besonders praktisch, wenn man beispielsweise Eier und Zucker für einen Biskuit mehrere Minuten lang aufschlagen muss. Zutaten in die Schüssel, Timer einstellen, anschalten und während die kFlex fleißig rührt, kann man parallel etwas anderes erledigen.

Kenwood kFlex Schmandkuchen Himbeeren Käsekuchen Sommer Cookie weiße Schokolade backen Mandeln krimiundkeks

Das Design der kFlex passt in nahezu jede Küche. Gebürstetes Metall und glänzende, schwarze Kunststoffflächen können sich sehen lassen und müssen nicht im Schrank versteckt werden. Im Rezeptheft, das mitgeliefert wird, findet Ihr gleich mehrere Rezeptideen.

Apropos Rezept: Los geht’s, der Schmandkuchen im Sommerlook wartet!

Kenwood kFlex Schmandkuchen Himbeeren Käsekuchen Sommer Cookie weiße Schokolade backen Mandeln krimiundkeks

Schmandkuchen mit Himbeeren

Zutaten (für eine 26er-Springform)

Cookieboden

  • 120g kalte Butter in kleinen Würfeln
  • 50g Zucker
  • 250g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 Ei
  • 100g weiße Schokolade
  • 50g ganze Mandeln

Schmandcreme

  • 500ml Milch
  • 1 Päckchen Puddingpulver Vanillegeschmack
  • 1 EL Zucker
  • 600g Schmand
  • 250g Sahnequark
  • 150g Zucker
  • 3 EL Speisestärke und etwas kaltes Wasser
  • 125g frische Himbeeren

Püree und Deko

  • 300g TK-Himbeeren
  • 2 EL Puderzucker
  • 125g frische Himbeeren
  • 6 Blatt weiße Gelatine und etwas kaltes Wasser
  • evtl. Minze- oder Melisseblättchen

Zubereitung

Zuerst wird der Pudding für die Schmandcreme gekocht. Dazu den Vanillepudding nach Packunsganweisung zubereiten und im Topf etwas abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen und den Cookieteig für den Boden kneten. Dazu Mandeln und Schokolade grob hacken. Alle übrigen Zutaten mit den Knethaken zu einem glatten Teig verkneten und zum Schluss Mandeln und Schokolade unterkneten. Den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen und den Rand mit etwas Butter oder Kokosöl einfetten. Den Cookieteig auf den Boden der Form drücken und mit den Fingern gleichmäßig zu einem Boden andrücken.

Kenwood kFlex Schmandkuchen Himbeeren Käsekuchen Sommer Cookie weiße Schokolade backen Mandeln krimiundkeks

Jetzt wird die Schmandcreme gerührt. Dazu Schmand, Quark und Zucker mit dem Schneebesen cremig rühren. Den gekochten Vanillepudding löffelweise während des Rührens dazugeben und weiterrühren. Zum Schluss noch die Speisestärke mit etwas kaltem Wasser glattrühren und zur Schmandcreme geben. Noch kurz verrühren und die Masse in die Springform füllen.

Kenwood kFlex Schmandkuchen Himbeeren Käsekuchen Sommer Cookie weiße Schokolade backen Mandeln krimiundkeks

Die Himbeeren auf der Creme verteilen. Der Schmandkuchen backt im unteren Drittel des Backofens für etwa 60 Minuten. Lasst den Kuchen für eine Weile im geöffneten Ofen abkühlen. Dann herausnehmen und in der Form komplett auskühlen lassen – am besten über Nacht.

Für das Himbeer-Finish fehlt noch das fruchtige Püree. Zuerst die Gelatine in kleine Stücke schneiden und in etwas kaltem Wasser einweichen. Den Schmandkuchen aus der Form befreien und auf eine Tortenplatte setzen. In der Zwischenzeit Himbeeren und Puderzucker im Mixer fein pürieren.

Kenwood kFlex Schmandkuchen Himbeeren Käsekuchen Sommer Cookie weiße Schokolade backen Mandeln krimiundkeks

Damit die kleinen Himbeer-Kerne nicht beim Essen stören, habe ich das Püree noch durch ein feines Sieb in eine kleine Schüssel gestrichen. Das Wasser von der Gelatine abgießen, Gelatine ausdrücken und in der Mikrowelle für ein paar Sekunden so lange erwärmen, bis sie sich aufgelöst hat. Achtung: Das geht sehr schnell und man muss aufpassen, dass die Gelatine nicht zu heiß wird! Passiert das, könnt Ihr sie leider nicht mehr gebrauchen…

Einen Löffel vom Himbeerpüree unter die aufgelöste Gelatine rühren. Dann erst dieses Gemisch mit einem Schneebesen zügig unter das restliche Püree rühren. Sobald die Masse zu gelieren beginnt, auf dem Schmandkuchen verteilen und am Rand dekorativ à la Drip-Cake herunterlaufen lassen. Den Kuchen in den Kühlschrank stellen, die Oberfläche fest werden lassen und kurz vor dem Servieren mit frischen Himbeeren und – weg mag – mit ein paar grünen Blättchen verzieren.

Kenwood kFlex Schmandkuchen Himbeeren Käsekuchen Sommer Cookie weiße Schokolade backen Mandeln krimiundkeks

Kenwood kFlex Schmandkuchen Himbeeren Käsekuchen Sommer Cookie weiße Schokolade backen Mandeln krimiundkeks

Die kFlex wurde mir von Kenwood Deutschland kostenlos und leihweise für den Test zur Verfügung gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.