Allgemein, Backbuch
Schreibe einen Kommentar

Wenn’s mal schnell gehen muss: “Last Minute Baking”

Backbuch emf Last Minute Baking Backrezepte backen Rezension krimiundkeks

Gleich 40 Rezepte bietet dieses Backbuch für Spontane

[Werbung/Rezensionsexemplar] Wer kennt es nicht: Es ist Sonntagnachmittag, man lümmelt faul auf der Couch und plötzlich ist sie da, die Lust auf etwas Selbstgebackenes zum Kaffee. Vielleicht hat sich auch spontan Besuch angekündigt und man fragt sich, was man auf die Schnelle backen kann. Das Backbuch “Last Minute Baking” liefert jede Menge leckerer und schneller Back-Ideen.

Ich gestehe: Meine Geheimwaffe, wenn schnell ein Kuchen auf dem Tisch stehen muss, ist seit Jahren Apple Crumble. Die Zutaten – Mehl, Butter, Zucker, Zimt, Rosinen und Äpfel – habe ich immer im Haus und so ein Crumble ist was Feines. Doch zu häufig mag ich ihn auch nicht auftischen, da kam das Backbuch “Last Minute Baking” genau richtig. Beim ersten Durchblättern staunte ich nicht schlecht. Diese leckeren Kuchen, Kekse und Törtchen sollen sich auf den letzten Drücker und mit einfachen Basiszutaten backen lassen?

Backbuch emf Last Minute Baking Backrezepte backen Rezension krimiundkeks

In der Tat sind so viele schöne Rezepte im Buch enthalten, dass ich eigentlich aufhören könnte, meine Kuchen zu planen, und nur noch last minute backen könnte. Bevor es losgeht mit der spontanen Bäckerei, bekommt der Leser einen Überblick über Grundzutaten und hilfreiches Equipment wie Backformen. Sehr gut gefallen hat mir auch die Doppelseite im Anschluss, die Tipps und Tricks liefert, falls einmal etwas schiefgehen sollte. Was tun, wenn der Kuchen beim Schneiden bröckelt oder man keinen Spritzbeutel zur Hand hat, aber trotzdem hübsche Muster aufs Gebäck spritzen möchte.

Von Nussecken bis Matcha-Cheesecake – und alles last minute

Und dann geht es los mit den schnellen Köstlichkeiten – und wie! Die Rezepte reichen von Nussecken über sündhaft leckere Triple-Chocolate-Cookies bis hin zu ausgefallenen Leckereien wie Shortbread mit Rosmarin oder Matcha-Cheesecake. Natürlich lassen sich nicht alle vorgestellten Rezepte mit Basics wie Butter, Zucker und Mehl umsetzen. Allerdings zeigt der Blick auf die Zutatenliste immer wieder, dass sich die meisten in jedem Vorratsschrank finden lassen. Ich könnte zum Beispiel aus dem Stand Haferflocken-Cookies backen, einen Marmorkuchen zaubern oder auch Vanille-Scones auftischen.

Wer neben den Grundzutaten Schokolade, eingefrorene Früchte, Marmelade, diverse Gewürze, Mandeln und Nüsse, Milchprodukte und das ein oder andere Getränk im Haus hat, wird sich wundern, wie viele köstliche Kuchen und Kekse sich mit wenig Aufwand backen lassen. Keine Angst also, wenn die Verwandtschaft am Telefon ankündigt: “Wir sind gerade in der Nähe und können in einer Stunde bei dir sein!” Ihr könnt sie ab sofort mit einer 1a-Kuchenauswahl überraschen.

Jedes Rezept in “Last Minute Baking” passt auf eine Seite und ist sehr verständlich und auf den Punkt geschrieben. Das Buch ist nicht nur ein tolles Geschenk für alle, die gerne mal spontan einen Kuchen backen, sondern eignet sich auch für Back-Anfänger oder alle, die zwar gerne, aber nur sehr selten backen. Mir hat es jedenfalls eine Menge Inspirationen geliefert und ich denke, es wird bei den nächsten spontanen Back-Anfällen etwas anderes als Apple Crumble geben.

“Last Minute Baking”, emf Edition Michael Fischer, 96 Seiten, ISBN 978-3-96093-444-8, 15 Euro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.