Allgemein, Aus dem Norden, Backen, Plätzchen, Süße Kleinigkeiten, Weihnachten
Kommentare 2

Fløde Kranse {Weihnachtsbäckerei}

Weihnachtsbäckerei Plätzchen Weihnachtsplätzchen Dänemark Fløde Kranse Kringel Hagelzucker Weihnachten Rezept krimiundkeks

Fløde Kranse: Ein klassisches Plätzchenrezept aus Dänemark

Endlich geht sie los, die Weihnachtsbäckerei im Hause krimiundkeks. Zum Auftakt gibt es heute Weihnachtsplätzchen aus dem hohen Norden: dänische Fløde Kranse. 

Dass ich ein Faible für den Norden habe, dürfte ja schon länger kein Geheimnis mehr sein. Auch, dass wir Freunde in Kiel haben, die wiederum Verwandtschaft in Dänemark haben, die früher eine Konditorie hatten, ist hier auf dem Blog schon öfter Thema gewesen. Die Leidenschaft fürs Backen haben der Käpt’n und seine Frau, wie wir die Beiden gerne nennen, geerbt. Bei ihnen habe ich zum ersten Mal dänische Weihnachtsplätzchen gegessen und war sofort Feuer und Flamme. Die Brunen Kager findet Ihr übrigens auch hier in der Plätzchenrezeptsammlung…

Weihnachtsbäckerei Plätzchen Weihnachtsplätzchen Dänemark Fløde Kranse Kringel Hagelzucker Weihnachten Rezept krimiundkeks

Vor einigen Wochen machte ich mich ans Planen der diesjährigen Weihnachtsbäckerei. Zufällig schrieb ich mit Frau Käpt’n an diesem Tag immer mal hin und her und gerade wollte ich nach einem Rezept fragen, als die Frage kam: “Brauchst Du Rezepte? Wir haben Fløde Kranse.” Fløde, so viel hatte ich mir behalten, ist das dänische Wort für Sahne. Und schwupps, schon kam das Rezept für die kleinen Kränze mit Hagelzucker und Mandeln. Worauf ich besonders stolz bin: Das Rezept stammt aus einem rund 100 Jahre alten Backbuch. In dieses uralten Buch haben die Vorfahren von Käpt’ns alle Rezepte für ihre Konditorei in Sønderburg geschrieben. Hier seht Ihr ein Foto des Buches.

Weihnachtsbäckerei Plätzchen Weihnachtsplätzchen Dänemark Fløde Kranse Kringel Hagelzucker Weihnachten Rezept krimiundkeks

Traditionelle Fløde Kranse von Katha

Ich stehe ja total auf solche alten Rezeptsammlungen, die vom vielen Backen und Blättern schon ganz zerfleddert sind und denen man die Gebrauchsspuren ansieht. Bei meiner Mama zu Hause liegt noch das alte Backbuch von meiner Oma, das zwar keine 100 Jahre alt, aber genauso schön ist. Im Backbuch der dänischen Konditoren-Verwandtschaft sind alle Rezepte per Hand geschrieben und ganz oft in dänischem Sütterlin. Das Rezept für die Fløde Kranse hat Katha aufgeschrieben. Katha war die Cousine von Käpt’ns Mutter. Schaut doch mal, sieht das nicht einfach wunderschön aus? Liebe Käptn’s: Ich bin richtig stolz, dass ich Eure alten Familienrezepte hier auf dem Blog weitergeben kann. Dankeschön!

Weihnachtsbäckerei Plätzchen Weihnachtsplätzchen Dänemark Fløde Kranse Kringel Hagelzucker Weihnachten Rezept krimiundkeks

Die Fløde Kranse sind Plätzchen ganz nach meinem Geschmack: Wenige Zutaten und schnell gebacken – die gelingen auch Back-Anfängern. Ich schwör! Der Teig wird ausgerollt und in Kranzform ausgestochen. Dazu könnt Ihr eine Ausstechform für Linzer Plätzchen nehmen, die hat ja einen kleinen Ausstecher für das Loch in der Mitte. Ich habe allerdings keine und musste improvisieren. Es geht auch so: Ihr stecht Kreise mit einer Kreisform oder einer Blütenform aus und stecht dann aus dem Kreis mit einem Apfelausstecher oder einer Canolli-Form die kleinen Kreise in der Mitte aus. Der Teig wird am Vortag gemacht und schlummert eine Nacht im Kühlschrank.

Weihnachtsbäckerei Plätzchen Weihnachtsplätzchen Dänemark Fløde Kranse Kringel Hagelzucker Weihnachten Rezept krimiundkeks

Fløde Kranse

Zutaten für ca. 60 Stück

Teig

  • 250g kalte Butter in kleinen Stücken
  • 500g Mehl
  • 1 Tasse Sahne (200ml)

Deko

  • flüssiges Eiweiß
  • gehackte Mandeln
  • Hagelzucker

Zubereitung

Aus Mehl, Butter und Sahne mit den Knethaken des Mixers oder der Küchenmaschine einen glatten Teig kneten. Den Teig zu einer Kugel formen und bis zum nächsten Tag in den Kühlschrank legen. Damit der Teig keine fremden Gerüche annimmt, wickelt ihn entweder in Klarsichtfolie oder packt ihn in eine gut schließende Frischhaltebox. Gute Nacht… 😉

Am nächsten Tag geht die Weihnachtsbäckerei dann weiter.

Zuerst heizt Ihr den Backofen auf 200 Grad Ober-Unterhitze vor und legt ein Backblech mit Backpapier aus. Dann “weckt” Ihr den Teig und nehmt ihn aus dem Kühlschrank. Weil es ein echt großer Batzen ist, teile ich mir den Teig in kleine Portionen ein und rolle ihn auf einem Brett, das ich mit etwas Mehl bestäube, etwa 3 Millimeter dick aus.

Weihnachtsbäckerei Plätzchen Weihnachtsplätzchen Dänemark Fløde Kranse Kringel Hagelzucker Weihnachten Rezept krimiundkeks

Aus dem Teig stecht Ihr jetzt erst große Kreise aus und stecht dann in jedem der Kreise einen kleinen Kreis in der Mitte aus – schließlich brauchen wir ja Kringel, also Kranse. Setzt die Kringel nebeneinander auf das vorbereitete Backblech. Dann kommt noch die Deko drauf: Streicht die Fløde Kranse dünn mit flüssigem Eiweiß ein und streut dann Hagelzucker und gehackte Mandeln auf die Plätzchen.

Weihnachtsbäckerei Plätzchen Weihnachtsplätzchen Dänemark Fløde Kranse Kringel Hagelzucker Weihnachten Rezept krimiundkeks

Die Fløde Kranse backen im vorgeheizten Ofen in der mittleren Schiene etwa 5 bis 10 Minuten. Achtung: Sie sollen auf keinen Fall dunkel werden, sondern ziemlich hell bleiben! Backt aus dem restlichen Teig so viele weitere Kringel, bis der Teig komplett aufgebraucht ist. Ich war ganz entzückt, dass der Teig im Ofen so hübsch aufgeht. Die kleinen Kränze sehen fast aus wie Mini-Plunder.
In diesem Sinne: Ich wünsch Euch Æbleskiver, Gløgg und Hygge!

Weihnachtsbäckerei Plätzchen Weihnachtsplätzchen Dänemark Fløde Kranse Kringel Hagelzucker Weihnachten Rezept krimiundkeks

2 Kommentare

  1. Eike Langus-Lüthje sagt

    Danke für den tollen Bericht / Rezept 🇩🇰.
    Wir sind stolz darauf dass Du die Rezepte von uns für Deinen Blog verwendest 🤗.
    Liebe Grüße vom Käpt’n und seiner Frau 😘

    • Liebe Eike,
      danke für Dein tolles Feedback! Ich freue mich immer wie ein Keks, wenn ich Rezepte von Euch bekomme. 🙂
      Liebe Grüße an die Förde!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.