Schlagwort-Archive: Erdnuss

Erdbeer-Erdnuss-Schnitten Erdnuss Erdbeeren Peanutbutter Erdnussbutter New York Sweets Christian Verlag Backbuch krimiundkeks

Erdbeer-Erdnuss-Schnitten – und ein zauberhaftes Backbuch

Schnelle Schnitten mit Erdnuss und Erdbeer und eine köstliche USA-Reise: “New York Sweets” von Roy Fares

“Ich war noch niemals in New York, ich war noch niemals auf Hawaii, ging nie durch San Francisco in zeriss’nen Jeans… nananananana, nanananananana…” Na, wer von Euch hat jetzt einen Ohrwurm und summt fröhlich vor sich hin? Ich war tatsächlich noch niemals in New York und insgesamt noch nicht in den USA – und trotzdem nehme ich Euch heute mit auf eine kulinarische Reise in den Big Apple. Wie das geht? Mit dem Backbuch “New York Sweets” von Roy Fares. Weiterlesen

Wenn die Beeren mit der Erdnuss… Johannisbeerkuchen mit Erdnussbutterstreuseln

Wie praktisch, dass Dank Tiefkühltruhen auch Beeren das ganze Jahr über verfügbar sind. Gerade in Kombination mit knusprigen Streuseln mag ich die sauren Früchtchen sehr gerne. Heute gehen Johannisbeeren eine Liaison mit Erdnüssen in Form von Erdnussbutter und gesalzenen Erdnüssen ein. Was dabei herauskommt, ist fast schon verboten lecker und hat keine große Chance, lange auf der Tortenplatte zu überleben…

Zutaten für eine Springform mit ca. 26cm Durchmesser: 

300g Mehl

60g Kokosblütenzucker (oder jeder andere)

nach Belieben ein Löffel Vanillezucker

je 100g Butter und “crunchy” Erdnussbutter

100g gesalzene, geröstete Erdnusskerne

300g Tiefkühl-Beeren – bei mir Johannisbeeren, aber es schmeckt auch mit Himbeeren oder gemischten Beeren

Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen, die Springform mit Backpapier auslegen.

Für den Teig Butter und Erdnussbutter in einem kleinen Topf auf dem Herd schmelzen lassen.

IMG_1721

Mehl und Zucker mischen, die geschmolzene Butter dazugeben und zu Streuseln verkneten. Etwa zwei Drittel der Streusel als Boden in die Form drücken. Die Hälfte der Erdnüsse hacken und auf dem Boden verteilen. Dann die gefrorenen Beeren auf den Boden geben.

IMG_1722

Die restlichen Nüsse bleiben am Stück und werden unter die restlichen Streusel geknetet. Zum Schluss die Streusel auf die Beeren bröseln und den Kuchen auf der mittleren Schiene für ca. 30 Minuten backen.

IMG_1724

Achtung: Der Kuchen wird durch die Erdnussbutter sehr mürbe und bröselt stark – wenn man ein sehr scharfes Messer zum Schneiden benutzt, hält sich der Schaden aber in Grenzen…

IMG_1726

Glitzernde Erdnuss-Doppeldecker

Nüsse, Schokolade, Goldflitter: Wenn es um Weihnachtsplätzchen geht, darf es gerne mal ganz großes Kino sein. Da ich “Bluff”-Plätzchen liebe, die nach unglaublich viel Arbeit aussehen, auf dem Teller richtig was hermachen, aber insgeheim mit wenigen Zutaten und ohne schwierige Zubereitungsschritte schnell gebacken sind, habe ich traditionelle Ausstechplätzchen aus Mürbeteig etwas abgewandelt. Die Kombi aus Erdnuss und Schokolade geht immer und mit ein wenig Goldglitzer wird das Ganze richtig festlich.

Der Mürbeteig besteht aus: 

370g Mehl

gut 2 TL Backkakao

200g Butter in kleinen Stückchen

50g cremiger Erdnussbutter

100g Zucker

1 Eigelb

Alle Zutaten mit der Hand oder mit den Knethaken des Mixers/der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verkneten, zwei Kugeln daraus formen und für etwa eine Stunde in Frischhaltefolie gewickelt in den Kühlschrank geben. Der Teig kann auch vorbereitet, über Nacht im Kühlschrank bleiben und am nächsten Tag weiter verarbeitet werden.

Nach der Kühlzeit wird der Teig kurz durchgeknetet und ausgerollt. Damit sich der Teig leicht von der Unterlage löst, ein Küchenbrett mit Frischhaltefolie “beziehen” oder den Teig in einem großen, aufgeschnittenen Gefrierbeutel ausrollen. Die Dicke sollte etwa 3 Millimeter betragen. Rollt man den Teig dünner aus, verbrennt er leicht und bröselt auseinander. Dann mit weihnachtlichen Formen Plätzchen ausstechen. Kleiner Tipp: Da die Plätzchen anschließend gefüllt werden, immer schön darauf achten, dass je zweimal dieselben Motive ausgestochen werden – nicht, dass beim Füllen “Singles” ohne passendes Gegenstück übrig bleiben!

IMG_5586

Die ausgestochenen Plätzchen auf mit Backpapier ausgelegten Blechen bei ca. 180 Grad (Umluft) im vorgeheizten Ofen ca. 12 Minuten backen. Die Menge der Plätzchen hängt von der Größe der Ausstecher ab. Bei mir ergab der Teig vier Bleche.

Wenn die Plätzchen abgekühlt sind, geht es ans Füllen: Ein Motiv an der Unterseite mit einem Klecks Erdnusscreme bestreichen und das passende Gegenstück aufsetzen.

IMG_5588

Für ein schickes Finish etwas Zartbitter- und Vollmilchschokolade schmelzen und mit einem Teelöffel die flüssige Schokolade in Streifen über den Plätzchen verteilen. Wer mag, toppt das Ganze noch mit essbarem Goldglitzerstaub.

IMG_5592

Dazu einen Borstenpinsel vorsichtig in den Staub tauchen und durch Anstupsen mit der anderen Hand über die Plätzchen stäuben.

IMG_5597