Schlagwort-Archive: Festlich

Cakepops Schokokuchen Schokoladenkuchen Weihnachten Glitzer Rphrteig

Winterliche Cakepops aus Schokokuchen

Schneeflocken und Glitzerstaub: Diese Cakepops bringen Winterzauber auf die Kaffeetafel

Eisige Luft, blauer Himmel, kleine Schneehäubchen auf den Tannenbäumen, unter den Schuhen knirscht der Schnee… Hach, herrlich, so ein Wintertag wie aus dem Bilderbuch! Bei einem langen Spaziergang holen wir uns rote Nasen und wärmen uns zu Hause bei heißer Schokolade, Kaffee und leckeren Cakepops wieder auf. Schnitt – fieses Nieselwetter, Nebelschwaden und triste, braune Äcker vor der Tür, so sieht die Wirklichkeit auch dieses Jahr zu Weihnachten leider mal wieder aus. Von Winter Wonderland ist da draußen schon wieder nichts zu erkennen…

Da verfällt man gerne mal in Meckereien wie “Früher hatten wir ganz oft weiße Weihnachten.” “Früher konnten die Kinder noch Schlitten fahren.” “Früher war mehr Lametta!” Ach nee, das war ja wieder ein anderer. 😉 Tatsächlich kann ich mich aber auch gut daran erinnern, dass wir am Geburtstag meiner Oma Schlitten gefahren sind. Sie hatte an Heiligabend Geburtstag und als alle Omas und Opas noch lebten und in Feierlaune waren, hat sie am 23. Dezember gerne ihren Geburtstag angefeiert. Weiterlesen

Fremdgehende Friesentorte

Das mir angetraute Geburtstagskind hatte einen etwas ungewöhnlichen Kuchenwunsch: “So etwas wie Friesentorte wäre toll, aber ich esse ja auch gerne Kuchen mit Nüssen und Äpfeln.” Mal kurz überlegt, dann stand der Plan: Es wird eine “Fremdgehende Friesentorte” geben. Statt wie im Original mit Pflaumenmus gehen die Mürbeteig-Streusel-Böden in meinem Rezept eine Liaison mit Sahne und einem Apfel-Kompott mit Nüssen und Rosinen, abgeschmeckt mit Zimt und Rum ein. Etwas entfernt vom Klassiker aus dem Norden, aber mindestens genauso lecker…

Die Zutaten für 12 Stücke (Böden mit ca. 25cm Durchmesser)

Für die Böden: 

400g Mehl

1 Messerspitze Backpulver

1 Becher Saure Sahne (150g)

75g Zucker + 1 EL Vanillezucker

275g Butter, kalt und in kleingewürfelt

Zuerst den Mürbeteig für die drei Böden machen. Dazu 250g Mehl, Backpulver, Hälfte Vanillezucker, Saure Sahne und 175g Butter zu einem glatten Teig verkneten. Der Teig klebt etwas, das liegt an der Sauren Sahne. In Frischhaltefolie wickeln und kaltstellen. Aus den restlichen Zutaten Streusel kneten. Beide Teige werden gedrittelt. Je ein Drittel Mürbeteig auf einem mit Backpapier ausgelegten Boden einer Springform ausrollen, mit einer Gabel ein paarmal einstechen und mit je einem Drittel der Streusel bestreuen.

IMG_5609

Im vorgeheizten Backofen bei ca. 175 Grad Umluft backen. Bei Umluft können auch zwei Böden gleichzeitig gebacken werden, ansonsten die Prozedur noch zweimal wiederholen. Zwei der Böden in zwölf Tortenstücke schneiden, solange sie noch warm sind.

IMG_5610

Üblicherweise wird nur der oberste Boden in geschnittenen Stücken auf die Torte gelegt, da die Sahne-Kompott-Füllung aber sehr weich und die Böden knusprig sind, ist das Schneiden der fertigen Torte nichts für schwache Nerven! Man erspart sich eine Menge Stress und Schweinerei durch rausquillende Füllung, wenn nur der unterste Boden am Stück bleibt und der mittlere schon geschnitten aufgelegt wird.

Für das Apfelkompott: 

ca. 4-5 Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Mit etwas Wasser und

Zitronensaft

zu Kompott kochen. Wenn die Äpfel zerfallen sind und das Kompott schön weich ist,

eine Handvoll gehackte Walnüsse

Rosinen nach Wunsch

Rum nach Belieben

unterrühren.

1/2 Päckchen Vanillepudding-Pulver

anrühren und das Kompott damit andicken. Abkühlen lassen.

600ml Sahne mit

3 Tütchen Sahnesteif und

Zucker und einer Prise Zimt nach Geschmack

steifschlagen.

Jetzt geht’s ans Schichten der Torte. Den ungeschnittenen Boden als Basis auf eine Tortenplatte legen und mit der Hälfte des Kompotts bestreichen. Anschließend die Hälfte der Sahne daraufstreichen.

IMG_5614

Den zweiten Boden auf die Sahneschicht legen und mit dem Rest Kompott und Sahne bestreichen. Anschließend den dritten Boden auflegen, dabei darauf achten, dass die geschnittenen Stücke einigermaßen korrekt über die geschnittenen Stücken des mittleren Bodens gelegt werden! Noch eine Weile kaltstellen, schneiden und genießen.

IMG_5617