Fruchtiges, Käsekuchen, Süße Kleinigkeiten
Schreibe einen Kommentar

Mini-Himbeer-Käsekuchen

Als kleines Überraschungsgeschenk für die liebe Kollegin, als Mitbringsel für den Kaffeeklatsch oder einfach mal so als Kuchen für die kleine Runde: Ein Käsekuchen im Kleinformat ist schnell gebacken und wird von (fast) allen geliebt. Für den kleinen Kollegen mit Himbeeren hier habe ich einen flexiblen Backrahmen auf 16 cm Durchmesser eingestellt und den Kuchen auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech gebacken.

Hier die Zutaten für die Himbeerfüllung: 

ca. 150g Himbeeren – TK oder frisch

1-2 EL Vanillepuddingpulver

1 EL Zucker

Zur Vorbereitung die Himbeeren in einem Topf kurz aufkochen. Das Puddingpulver mit etwas Wasser (wer hat, kann auch Himbeer- oder Kirschsaft nehmen) und dem Zucker laut Packung anrühren und die kochenden Himbeeren damit andicken. Die Masse etwas abkühlen lassen.

Für den Boden: 

100g fein zerbröselte Haferkekse (z.B. “Hobbits”)

mit 65g geschmolzener Butter zu einem Teig verkneten und auf dem Boden der kleinen Kuchenform verteilen. Die Form samt Teig in den Kühlschrank stellen.

Inzwischen schonmal den Backofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen.

Für die Käsekuchenmasse: 

300g Frischkäse

100g Creme fraiche oder Schmand

2 EL Vanillepuddingpulver

50g Zucker

2 Eier

50g gehackte weiße Schokolade

Frischkäse, Creme fraiche, Puddingpulver und Zucker kräftig verrühren. Die Eier einzeln dazugeben. Zum Schluss noch die gehackte Schokolade unterrühren und die Masse auf den Keks-Butter-Boden geben. Die angedickte Himbeermasse wird löffelweise auf der Frischkäsecreme verteilt.

IMG_5097

Nicht wundern: Die Himbeeren versinken, aber das macht nichts. Den Kuchen ca. 40 Minuten auf der unteren Schiene backen und im Ofen auskühlen lassen.

IMG_5099

Gerade jetzt im Sommer schmeckt der Kuchen besonders erfrischend, wenn er noch eine Weile im Kühlschrank durchkühlt und dann direkt serviert wird!

Wer die Zutaten verdoppelt, kann den Kuchen in einer “normal” großen Springform backen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.