Allgemein, Backen, Rührteig, Schokoladiges
Schreibe einen Kommentar

Prinzregententorte: Ein Familien-Klassiker

Prinzregententorte Buttercreme Familienrezept Torte Schokolade Rührteig Rezept krimiundkeks

Feine Buttercreme, zarte Rührteigböden und knackige Schokoglasur: ein Torten-Träumchen

Heute gibt es eine echte Premiere: eine Torte mit Buttercreme. Eine Torte, die ausnahmsweise nicht ich gebacken habe, sondern meine Mama – weil sie einfach die beste Prinzregententorte backt. Weiter geht es mit der Reihe der Familienrezepte. “Dann machen wir für Weihnachten zusammen Prinzregenten für deinen Blog.” So, mit diesem Satz fing vor ein paar Wochen alles an. Irgendeine der zwei mir sehr nahestehenden, männlichen Personen hatte sich für Weihnachten eine Torte gewünscht. Und direkt dazu gesagt, dass eine Prinzregententorte die Blog-Statistik rapide nach oben treiben würde.

Prinzregententorte Buttercreme Familienrezept Torte Schokolade Rührteig Rezept krimiundkeks

Weil ich auf Kriegsfuß mit Buttercreme stehe (das blöde Zeug gerinnt mir jedes Mal beim letzten Löffel Pudding, der untergerührt wird…), stand der Plan schnell fest. Meine Mama backt, verrät mir das Rezept und ihre ganz persönlichen Tipps, ich fotografiere und schreibe. Deal.

Bis hierhin hat die Mutter-Tochter-Kooperation bestens funktioniert, die Qualitätskontrolle war gestern auch zufrieden, jetzt fehlen also nur noch die duch die Decke schießenden Blogzugriffe. Ich bin bereit. 😉

Prinzregententorte nach Omas Rezept

Ein einziges Mal habe ich versucht, eine Prinzregententorte zu backen. Letztes Jahr zu meinem Geburtstag. Das Backen der Böden war easy, der Pudding für die Buttercreme schnell gekocht, doch beim Rühren der Creme kam das Übel. Bis auf den letzten Löffel ging alles gut, dann “hoddelte” der ganze Mist – Dialekt-Fachwort für “gerinnen”. Zwar konnte ich es ein kleines bisschen verbessern, und meine Gäste haben die Torte auch begeistert gefuttert, aber ich habe an diesem Tag mit dem Thema Prinzregententorte abgeschlossen.

Die Torte hat bei uns in der Familie eine lange Tradition. Meine Oma war quasi staatlich anerkannte Prinzregenten-Bäckerin. Das war ihre Geheimwaffe für jeden Geburtstag und jedes Kuchenbuffet. Besonders legendär war der Schokoguss: Oma hat ihn mit Kakao, Palmin, Ei und Puderzucker gemacht. Das hat immer herrlich geknirscht beim Kauen und war für mich der einzige Grund, die Torte zu essen. Wie bekannt sein dürfte, mache ich mir nicht allzu viel aus Torten mit Buttercreme… Den mega Schokoguss hat meine Oma auch immer für ihren Schokokuchen gemacht.

Das Rezept für die Prinzregententorte ist aus dem uralten Dr. Oetker-Backbuch von unserer Oma. Auch meine Mama backt die Torte nach diesem Rezept. Sie hat nur den Schokoguss abgewandelt: Anstelle von Kakao und rohem Ei verwendet sie Kuvertüre. Damit das festliche Törtchen auch wirklich gelingt, verrate ich Euch jetzt noch ein paar Tricks, die mir meine Mama gestern “in den Block” diktiert hat.

  • Der Rührteig muss richtig fein und fluffig werden: Rührt jedes Ei einzeln und mindestens eine halbe Minute lang unter.
  • Den heißen Pudding mit Frischhaltefolie abdecken. So bildet sich keine Haut, die man später entfernen muss und nicht für die Buttercreme verwenden kann.
  • Damit die Buttercreme nicht gerinnt, müssen alle Zutaten Zimmertemperatur haben. Und genauso wichtig: Den Pudding Löffel für Löffel unterrühren. Geduld zahlt sich aus, denn so wird die Creme besonders fein.
  • Prinzregentorte schmeckt am besten, wenn man sie mindestens einen Tag im Voraus backt und zusammensetzt. Dann können sich Böden und Buttercreme unter dem Schokoguss verbinden und gut durchziehen.
  • Damit die Schokoglasur nicht zu sehr bröckelt, am besten mit einem angewärmten, sehr scharfen Messer schneiden.

Alles notiert? Bereit für einen Torten-Klassiker?

Prinzregententorte Buttercreme Familienrezept Torte Schokolade Rührteig Rezept krimiundkeks

Prinzregententorte

Zutaten (für einen Kuchen mit 26cm Durchmesser)

Böden

  • 250g weiche Butter
  • 250g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 4 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 200g Mehl
  • 50g Speisestärke
  • 1 TL Backpulver

Buttercreme

  • 1 Päckchen Schokoladenpuddingpulver
  • 1 EL Backkakao
  • 100g Zucker
  • 500ml Milch
  • 50g Kokosfett
  • 250g weiche Butter

Schokoguss

  • 250g Zartbitterkuvertüre
  • 25g Kokosfett
  • Puderzucker

Zubereitung

Zuerst wird der Teig für die Böden gebacken und der Backofen auf 170 Grad Umluft vorgeheizt. Die Böden werden auf dem Boden einer Springform gebacken. Wenn Ihr zwei Springformen habt, spart Ihr Zeit und könnt zwei Böden auf einmal backen.

Für den Teig die weiche Butter mit dem Zucker und Vanillezucker cremig aufschlagen. Das dauert ein paar Minuten. Dann die Eier nacheinander dazugeben und pro Ei mindestens eine halbe Minute weiterrühren. Zum Schluss noch Mehl, Backpulver und Stärke mischen und eventuell sieben. Löffelweise und langsam unterheben.

Prinzregententorte Buttercreme Familienrezept Torte Schokolade Rührteig Rezept krimiundkeks

Die Springformböden ohne Form mit Backpapier auslegen und etwa zwei Esslöffel Teig auf jedem Boden verstreichen. Dabei solltet Ihr darauf achten, dass Ihr den Teig am Rand nicht zu dünn streicht, sonst verbrennt er und könnte später eventuell abbrechen. Die Böden im vorgeheizten Ofen für etwa 8 Minuten backen. Die Böden herausnehmen und auf einem Gitter abkühlen lassen. Aus dem Teig werden insgesamt acht Böden gebacken. Wenn sie abgekühlt sind, könnt Ihr sie mit je einem Blatt Backpapier dazwischen auf einem Rost stapeln.

Prinzregententorte Buttercreme Familienrezept Torte Schokolade Rührteig Rezept krimiundkeks

Für die Buttercreme den Pudding nach Packungsanweisung mit 100g Zucker kochen, zusätzlich das Kakaopulver zum Puddingpulver geben. Das Kokosfett in den heißen Pudding geben und alles abkühlen lassen (Frischhaltefolie auflegen nicht vergessen!).

Erst, wenn der Pudding komplett abgekühlt ist, wird die Creme gerührt. Dazu Pudding und Butter mehrere Stunden bei Zimmertemperatur in der Küche stehen lassen. Jetzt wird es spannend: Die sehr weiche Butter schaumig rühren und dann den Pudding Löffel für Löffel langsam dazugeben und weiterrühren.

Prinzregententorte Buttercreme Familienrezept Torte Schokolade Rührteig Rezept krimiundkeks

Jetzt geht es ans Stapeln der Torte. Die Böden mit Buttercreme bestreichen und aufeinandersetzen. Der letzte Boden bleibt ohne Buttercreme.

Prinzregententorte Buttercreme Familienrezept Torte Schokolade Rührteig Rezept krimiundkeks

Es fehlt noch der Schokoguss. Dazu die Kuvertüre mit dem Kokosfett über dem Wasserbad schmelzen. Um möglichst nahe an das knirschende Original unserer Oma heranzukommen, gibt meine Mama Puderzucker dazu und rührt solange, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Der Guss sollte auf keinen Fall zu flüssig sein, sondern sich mit einem Messer am Rand der Prinzregententorte vertreichen lassen. Guss etwas abkühlen lassen und auf den obersten Boden gießen – vorsichtig! Den Guss am Rand herunterlaufen lassen und mit einem glatten Messer oder einer Palette vorsichtig vertreichen, bis die komplette Torte “verputzt” ist.

Prinzregententorte Buttercreme Familienrezept Torte Schokolade Rührteig Rezept krimiundkeks

Die Prinzregententorte bleibt jetzt mindestens über Nacht stehen. Wir haben unsere am 23. Dezember zusammengesetzt und den Guss aufgetragen und dann am 26. Dezember gegessen. Meine Oma hat zur Deko immer noch einen Rand aus gemahlenen Mandeln auf die Torte gestreut – ganz pur schmeckt sie aber natürlich auch.

Prinzregententorte Buttercreme Familienrezept Torte Schokolade Rührteig Rezept krimiundkeks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.