Alle Artikel mit dem Schlagwort: Blogevent

Rhabarber Käsekuchen MÜrbeteig Tarte Rhabarber-Käsekuchen-Tarte rhubarb Blogevent krimiundkeks

Rhabarber-Käsekuchen-Tarte {Blogevent}

Quark, Rhabarber, Mürbeteig und ein backendes Dreamteam Endlich ist es wieder so weit: Der Rhabarber im Garten meiner Mama ist reif und es heißt in Sachen Kuchen wieder “sauer macht lustig”. Heute habe ich deshalb nicht nur eine oberleckere Rhabarber-Käsekuchen-Tarte für Euch, sondern gleich noch einen zweiten Rhabarberkuchen – und das auch noch, ohne zu backen.

Blogevent Milchreis Käsekuchen Mürbeteig Quark Cheesecake Apfel Reis Labsalliebe krimiundkeks

Milchreis-Käsekuchen mit Äpfeln und Zimt {Blogevent}

Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung für ein Blogevent Milchreis im Käsekuchen? Aber sicher – der Klassiker einmal neu interpretiert Es gibt Reis! Ja, richtig gehört: Heute wird gekocht. “Schuld” daran ist Susan, die aktuell den dritten Geburtstag ihres Blogs labsalliebe mit dem Blogevent “Reis, Reis, Baby!” feiert. Da setze ich doch direkt mein Partyhütchen auf, springe in den Glitzerfummel und bringe einen Klassiker in ganz neuer Form mit: einen Käsekuchen mit Milchreis, Äpfeln und Zimt.

krimiundkeks Apple Crumble Äpfel

Alles auf Anfang: Knuspriger Apple Crumble {Blogevent}

Heute gibt es das allererste krimiundkeks-Rezept in einer Neuauflage Nicht nur krimiundkeks feiert in diesem Monat Geburtstag, auch bei Marc von bake to the roots geht es rund: Sein Blog besteht mittlerweile seit drei Jahren und für diesen Bloggeburtstag hat sich Marc ein ganz besonderes Event ausgedacht. Unter dem Motto “re.create” ruft er Foodblogger dazu auf, ihr erstes oder eines der ersten Rezepte noch einmal aus der Blogarchiv-Schublade zu kramen. Alles ist möglich: Das Rezept weiterzuentwickeln, zu zeigen, was seit der ersten Veröffentlichung optimiert werden konnte oder die Zutaten beizubehalten, aber trotzdem Veränderungen aufzuzeigen – sei es im Schreibstil, in der Bildsprache, oder, oder, oder… Der Zufall will es, dass ich meinen Blog heute auf den Tag genau vor zwei Jahren “scharfgeschaltet” habe und das erste Rezept, diesen Apple Crumble, einen Tag später veröffentlicht habe. Daher gibt es den Apple Crumble heute in der Version 2.0.