Allgemein, Backen, Fruchtiges, Mürbeteig, Tartes
Schreibe einen Kommentar

Apfel-Salzkaramell-Tarte mit Erdnüssen

Apfeltarte Salzkaramell Äpfel Erdnüsse Apfelkuchen Mürbeteig Applecake appletarte Karamell krimiundkeks

Was für ein Herbstgenuss: Die Apfelspalten liegen in einem Bett aus Salzkaramell und Erdnüssen

Hände hoch: Wer mag Salzkaramell auch so gerne? Es ist doch einfach nur köstlich, in eine Praline oder ein Stück Schokolade zu beißen, zuerst die süße Schokolade zu schmecken und dann von einem Hauch Salz überrascht zu werden… Ob das wohl auch mit einer Apfeltarte funktioniert? Und wie, kann ich Euch sagen! Nachdem es am vergangenen Wochenende die Birne der Hauptdarsteller im Kuchen gespielt hat, war vor ein paar Tagen der Apfel an der Reihe. Mir geisterte schon die ganze Zeit über ein Apfelkuchen mit Karamell im Kopf herum. Die zündende Idee kam dann am Mittwoch: Nicht einfach nur Karamell, eine Salzkaramell-Soße sollte es werden. Der ursprüngliche Plan war, eine Apfeltarte zu backen und die Karamellsoße anschließend auf dem Teller über den Kuchen zu geben. Da ich den Kuchen aber mit ins Büro nehmen wollte, schied diese Variante wieder aus: zu umständlich, unmöglich aus der Hand zu essen, also Fehlanzeige. Die Lösung war ganz einfach. Die Apfelspalten machen es sich auf einem Karamell-Bett bequem und werden kurz vor Ende der Backzeit noch einmal mit Karamell bestrichen.

Ein leckeres Stück Tarte mit Salzkaramell und Erdnüssen

Wie es der Zufall wollte, wurde gestern in den USA der Nationaltag der Erdnuss begangen. Nicht, dass ich eine tiefere Verbindung zu Amerika hätte, aber ich habe mir aus einer Eingebung heraus beim Einkaufen eine Dose Erdnüsse geschnappt, die ebenfalls mit auf die Apfeltarte kommen sollten. Wie passend, am Tag der Erdnuss ein leckeres Stück Tarte mit Erdnüssen zu futtern – aber ein bisschen schräg sind die Amis ja schon drauf mit ihren unzähligen kuriosen Feiertagen, oder? Warum genau die Erdnuss ihren eigenen Feiertag hat, konnte ich leider nicht herausfinden. Sei’s drum, jeder Tag ist der perfekte Tag für einen Apfelkuchen mit Erdnüssen.

Apfeltarte Salzkaramell Äpfel Erdnüsse Apfelkuchen Mürbeteig Applecake appletarte Karamell krimiundkeks

Wer übrigens nicht so faul ist wie ich, kann die Äpfel auch schälen. Ich habe mich dazu entschieden, die Schale nicht zu entfernen, denn a) bekommt die Tarte so ein feines Bratapfelaroma und b) sieht es einfach hübscher aus, wenn ein paar rote Farbtupfer auf dem Kuchen zu sehen sind.

Die Tarte schmeckt lauwarm einfach himmlisch, aber auch komplett abgekühlt ist sie ein Genuss.

Dann mal ran, lasst uns Apfel-Salzkaramell-Tarte backen!

Apfeltarte Salzkaramell Äpfel Erdnüsse Apfelkuchen Mürbeteig Applecake appletarte Karamell krimiundkeks

Apfel-Salzkaramell-Tarte mit Erdnüssen

Zutaten (für eine rechteckige Tarteform)

Mürbeteig

  • 200g Mehl
  • 100g kalte Butter in kleinen Würfeln
  • 50g Zucker
  • 1 EL kaltes Wasser
  • Zimt

Salzkaramell

  • 125g Zucker
  • 200ml Sahne
  • 2 EL Butter
  • Meersalz nach Geschmack

Belag

  • 2 mittelgroße, säuerliche Äpfel
  • etwa 2 EL geröstete und gesalzene Erdnüsse

außerdem

  • Hülsenfrüchte zum Blindbacken, Backpapier

Zubereitung

Zuerst den Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen und die Tarteform einfetten.

Für den Mürbeteig alle Zutaten mit den Knethaken des Mixers oder der Küchenmaschine (oder den Händen) zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig auf dem Boden der Tarteform ausrollen und am Rand hochziehen. Jetzt ein Blatt Backpapier auf den Teig legen und die Hülsenfrüchte auf dem Papier verteilen. Das simuliert eine Füllung beim Vorbacken und verhindert, dass der Teig am Boden Blasen wirft und am Rand herunterfließen kann. Den Teig für 12 Minuten auf der mittleren Schiene backen.

Inzwischen das Salzkaramell kochen. Dazu Zucker, Butter und Sahne in einem kleinen Topf aufkochen und so lange einköcheln lassen, bis sich eine hellbraune, dickflüssige Soße gebildet hat. Das dauert ungefähr 15 Minuten. Zwischendurch unbedingt umrühren, damit das Karamell nicht anbrennt. Ist die gewünschte Konsistenz erreicht, Meersalz nach Lust und Laune dazugeben und kurz verrühren.

Apfeltarte Salzkaramell Äpfel Erdnüsse Apfelkuchen Mürbeteig Applecake appletarte Karamell krimiundkeks

Jetzt sollte auch der Mürbeteig vorgebacken sein und aus dem Ofen kommen. Das Backpapier mit den Hülsenfrüchten wieder entfernen. Achtung: Die Hülsenfrüchte (ich nehme getrocknete weiße Bohnen) werden extrem heiß, also verbrennt Euch nicht die Finger!

Die Äpfel vierteln, entkernen und in dünne Scheiben schneiden.

Die Salzkaramell-Soße auf den Mürbeteig streichen, sodass der Teigboden gut bedeckt ist. Auf das Karamell einige Erdnüsse streuen und dann die Apfelscheiben wie Dachziegel auf dem Teig verteilen. Wer mag, kann noch ein wenig Zimt über die Apfelspalten streuen.

Apfeltarte Salzkaramell Äpfel Erdnüsse Apfelkuchen Mürbeteig Applecake appletarte Karamell krimiundkeks

Die Apfeltarte backt für 20 Minuten auf der mittleren Schiene im Ofen. Dann herausziehen und mit einem Backpinsel noch etwas von dem Salzkaramell auf die Apfelspalten pinseln. Noch ein paar Erdnüsse über die Äpfel streuen und die Tarte für weitere 10 Minuten in den Ofen geben. Nach Ende der Backzeit die Apfeltarte aus dem Backofen nehmen und auf einem Gitter abkühlen lassen.

Apfeltarte Salzkaramell Äpfel Erdnüsse Apfelkuchen Mürbeteig Applecake appletarte Karamell krimiundkeks

Es bleibt ein wenig von der Salzkaramell-Soße übrig – ungefäh so viel, wie in dem kleinen Weckglas auf den Fotos zu sehen ist. Die restliche Soße könnt Ihr entweder zur Apfeltarte servieren oder anderweitig naschen. Herr krimiundkeks hat einen Löffel davon in Naturjoghurt gerührt und war sehr begeistert…

Die Apfeltarte lauwarm oder komplett abgekühlt servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.