Allgemein, Backen, Fruchtiges, Käsekuchen, Kekse
Schreibe einen Kommentar

Erdbeer-Cheesecake mit Cantuccini-Boden

Erdbeer-Cheesecake mit Cantuccini Erdbeeren Käsekuchen Frischkäse Erdbeerkuchen Cantuccini krimiundkeks

Zum Ende der Erdbeer-Saison gibt es noch einen cremigen Cheesecake mit knusprigem Boden

Ende Juli geht die Erdbeer-Saison allmählich zu Ende und kurz vor Schluss hatte ich noch einmal richtig Lust auf die fruchtigen roten Beeren. Um ein bisschen italienies Urlaubsflair in den Cheesecake zu packen, bekommt er einen Boden aus Cantuccini. Erdbeeren, Frischkäse und knusprige Kekse: Na, wie klingt das? Ziemlich lecker, findet Ihr nicht? Obwohl aktuell schon Aprikosen und Heidelbeeren Hochsaison haben, gibt einer meiner Erdbeerpflanzen im Hochbeet nochmal richtig und hat einige rote Früchte. Auch vom Erdbeerhof im Nachbarort gab es noch frische Erdbeeren zu kaufen, also ran an die Früchtchen und die letzte Chance auf Erdbeerkuchen nochmal genutzt.

Erdbeer-Cheesecake mit Cantuccini Erdbeeren Käsekuchen Frischkäse Erdbeerkuchen Cantuccini krimiundkeks

Spätestens im August ist dann Schluss mit Erdbeer-lustig – wobei dann auch schon langsam die Lust auf Pflaumen- und Apfelkuchen aufkommt… Ich persönlich finde ja, es gibt kaum eine bessere Kombi als Erdbeeren und Käsekuchen. Und zwar so ein richtig cremiger mit Frischkäse. Dazu die fruchtigen Beeren – lecker! Ich wollte meinem Cheesecake noch ein bisschen Italien gönnen, es ist ja schließlich Sommer und da kann man sich auch mal ein Stück Bella Italia auf den Tisch holen.

Wie gut, dass man den Boden für Käsekuchen aus zerbröselten Keksen machen kann. Italien? Kekse? Bingo: Cantuccini! Das knusprige Mandelgebäck passt sicher bestens zu Erdbeeren und Käsekuchen und sorgt durch die Mandeln auch noch für den nötigen Crunch. Wusstet Ihr übrigens, dass Cantuccini ein bisschen mit unserem Zwieback verwandt sind? Sie werden auch zweimal gebacken – einmal am Stück und zum zweiten Mal, wenn sie schon in Scheiben geschnitten wurden – und werden so herrlich knusprig. Falls Ihr keine Cantuccini mögt oder bekommt, könnt Ihr stattdessen auch einfach Butterkekse oder Haferkekse nehmen. Das funktioniert auch, ganz wie Ihr mögt.

Dann mal los: Genießen wir die letzten frischen Erdbeeren auf einem cremigen Cheesecake!

Erdbeer-Cheesecake mit Cantuccini Erdbeeren Käsekuchen Frischkäse Erdbeerkuchen Cantuccini krimiundkeks

Erdbeer-Cheesecake mit Cantuccini-Boden

Zutaten für einen Kuchen mit 18cm Durchmesser

Boden

  • 150g Cantuccini
  • 65g Butter

Creme

  • 400g Frischkäse
  • 50g Zucker
  • 100g Creme Fraiche (oder die leichte Variante)
  • 2 EL Speisestärke
  • 2 Eier
  • Tonkabohne oder Vanille – wenn man mag

Belag

  • 200g frische Erdbeeren
  • ein paar Cantuccini

Zubereitung

Zuerst den Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen und einen Backrahmen auf 18cm Durchmesser einstellen (wahlweise eine kleine Springform mit entsprechendem Durchmesser fetten oder den Boden mit Backpapier auslegen). Den Rahmen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech stellen.

Für den Boden die Butter in der Mikrowelle oder in einem kleinen Topf auf dem Herd schmelzen. In der Zwischenzeit die Cantuccini zerbröseln. Das geht mit der Küschenmaschine, einem Universal-Zerkleinenerer oder per Hand, indem Ihr die Cantuccini in einen Gefrierbeutel gebt und mit dem Nudelholz plattklopfen. Die Keksbrösel mit der Butter in eine Schüssel geben und mit einem Löffel vermischen. Zucker muss nicht mehr dazugegeben werden, da die Kekse schon süß genug sind. Die Cantuccini-Butter-Mischung in die Backform geben und mit einem Löffel gleichmäßig verteilen und andrücken. Der Boden backt im vorgeheizten Ofen für etwa 12 Minuten auf der mittleren Schiene.

Während der Boden vorgebacken wird, könnt Ihr die Cheesecake-Masse vorbereiten. Dazu alle Zutaten in die Rührschüssel geben und mit dem Schneebesen der Küchenmaschine oder des Mixers cremig rühren. Achtung: Wenn Frischkäse im Spiel ist, nicht zu lange rühren, sonst wird die Masse zu flüssig! Nur so lange aufschlagen, bis eine glatte Creme entstanden ist.

Wenn Ihr mögt, könnt Ihr noch etwas frische Vanille oder etwas geriebene Tonkabohne zur Chesecake-Masse geben. Ich mag Tonkabohne sehr gerne und habe ein wenig hineingerieben.

Den vorgebackenen Boden aus dem Ofen nehmen und die Cheesecake-Masse darauf verteilen. Noch kurz glattstreichen und ab damit zurück in den Backofen. Der Käsekuchen backt ebenfalls bei 170 Grad Umluf für ca. 45 Minuten. Ein Tipp für eine glatte Oberfläche ohne Risse: Füllt eine flache, ofenfeste Form mit Wasser und stellt diese auf den Boden des Backofens. Der Wasserdampf sorgt dafür, dass die Oberfläche des Kuchens nicht reißt.

Nach der Backzeit bleibt der Cheesecake noch einen Moment bei leicht geöffneter Ofenklappe im Ofen. Erst dann herausnehmen und auf einem Kuchengitter komplett abkühlen lassen. Wenn der Kuchen abgekühlt ist, vorsichtig aus der Form lösen und auf eine Tortenplatte setzen. Dann die Erdbeeren putzen und – falls sie recht groß geraten sind – kleinschneiden. Die Erdbeeren auf dem Cheesecake verteilen und fürs Auge noch ein paar Cantuccini dazwischen setzen.

Erdbeer-Cheesecake mit Cantuccini Erdbeeren Käsekuchen Frischkäse Erdbeerkuchen Cantuccini krimiundkeks

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.