Allgemein, Backen, Fruchtiges, Gugelhupf, Nüsse, nussig, Rührteig
Schreibe einen Kommentar

Im Frühlingslook: Erdbeer-Pistazien-Gugelhupf

Erdbeeren im Teig machen den kleinen Gugelhupf besonders saftig

Warum die Erdbeeren immer roh auf den Kuchen legen und nicht auch mal mitbacken? Die Früchte sorgen nicht nur für rosa Farbtupfer im Teig, sondern machen den Gugelhupf auch noch herrlich saftig.

Gugelhupf ist viel zu mächtig für ein sommerliches Wochenende wie das letzte? Im Gugelhupf stecken immer nur Rosinen und Schokolade? Gugelhupf isst man eher im Winter als bei 25 Grad und auf der Terrasse? Von wegen: Der klassische Rührkuchen bekommt heute einen frischen Frühlingslook verpasst und wird zum Erdbeer-Pistazien-Gugelhupf.

Auf die Idee, Erdbeeren in den Teig zu geben und mitzubacken, wäre früher bei uns niemand gekommen. Der Klassiker war ein Tortenboden, der dick mit frischen Erdbeeren belegt und mit rotem Tortenguss überzogen wurde. Dazu gab’s noch Sahne für alle, die mochten – fertig. Und wenn ich ganz erhlich bin, ist das auch bis heute mein allerliebster Erdbeerkuchen. Den backe ich glaube ich als nächstes, damit er endlich auch mal auf den Blog kommt. 😉

Erdbeer-Pistazien-Gugelhupf Gugelhupf Erdbeeren Rührkuchen Rührteig Frühling Kuchenrezept weiße Schokolade krimiundkeks

Heute gibt es aber einen Kuchen, bei dem die Erdbeeren mit in den Teig kommen. Das habe ich selbst auch erst vor ein paar Jahren zum ersten Mal ausprobiert und war begeistert. Die Erdbeeren setzen hübsche rosa Farbakzente im Teig und machen den Kuchen super-saftig. Und das Beste: Wenn Erdbeeren nicht mehr ganz so model-like makellos aussehen, sind sie die perfekte Zutat für den Erdbeer-Pistazien-Gugelhupf.

Erdbeer-Pistazien-Gugelhupf Gugelhupf Erdbeeren Rührkuchen Rührteig Frühling Kuchenrezept weiße Schokolade krimiundkeks

Für Pistazien als „Kumpel“ für die Erdbeeren habe ich mich zum einen entschieden, weil ich den feinen Geschmack sehr gerne mag und außerdem noch etwas Crunch in den Kuchen bringen wollte. Zum anderen ist Grün die Komplementärfarbe (also das passende Gegenstück) zu Rot/Rosa – das freut sich mein innerer Monk, wenn der Kuchen samt Deko auch noch farblich harmonisch daherkommt.

Meinen Gugelhupf habe ich in einer kleinen Form mit 16cm Durchmesser gebacken. Wenn Ihr eine „normal“ große Form verwenden möchtet, müsst Ihr die Zutaten einfach nur verdoppeln und vermutlich ein paar Minuten mehr Backzeit einplanen.

Erdbeer-Pistazien-Gugelhupf

Zutaten für eine Form mit 16cm Durchmesser

Rührteig

  • 125g weiche Butter
  • 2 Eier, Größe M
  • 50g Zucker
  • 1 TL Vanillepaste
  • 200g Mehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • einen Schluck Milch oder Eierlikör
  • 15g gehackte Pistazienkerne (ungesalzen)
  • 30g weiße grob gehackte Schokolade
  • ca. 50g frische Erdbeeren

Deko

  • 100g weiße Kuvertüre
  • 10g gehackte Pistazienkerne

Zubereitung

Zuerst den Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen und die Gugelhupfform einfetten.

Dann für den Rührteig Butter, Zucker und Vanillepaste mit dem Schneebesen des Mixers oder der Küchenmaschine cremig-weiß aufschlagen. Bis die Masse richtig hell wird, kann es ein paar Minuten dauern. Die Eier einzeln dazugeben und pro Ei mindestens eine halbe Minute lang weiterrühren.

Mehl und Backpulver mischen und kurz unterheben. Falls es nötig ist, einen Schluck Milch oder Eierlikör dazugeben, bis der Rührteig zäh vom Löffel abreißt. Das ist die perfekte Konsistenz.

Erdbeer-Pistazien-Gugelhupf Gugelhupf Erdbeeren Rührkuchen Rührteig Frühling Kuchenrezept weiße Schokolade krimiundkeks

Dann Pistazien und weiße Schokolade zum Teig geben und per Hand mit dem Teigschaber oder einem Löffel unterziehen. Zum Schluss noch die Erdbeeren putzen, vierteln und ebenfalls vorsichtig unterheben.

Den Rührteig in die vorbereitete Backform füllen und glattstreichen. Der Erdbeer-Pistazien-Gugelhupf backt im vorgeheizten Ofen auf einem Rost im unteren Drittel ca. 40 bis 45 Minuten. Die Stäbchenprobe anwenden, um zu testen, ob der Kuchen durchgebacken ist: Holzstäbchen in den Kuchen stechen – rausziehen – kontrollieren, ob noch Teig daran klebt. Wenn ja: noch ein paar Minuten backen. Wenn nein: Der Kuchen ist fertig.

Holt den Gugelhupf aus dem Ofen und lasst ihn kurz in der Form stehen. Dann vorsichtig auf ein Gitter stürzen und auskühlen lassen.

Natürlich könnt Ihr den Erdbeer-Pistazien-Gugelhupf mit etwas Puderzucker bestäuben oder auch ganz pur essen. Wenn es noch etwas hübscher sein soll, schmelzt die weiße Kuvertüre über dem Wasserbad und dekoriert den Gugelhupf damit. Zum Schluss noch Pistazienkerne auf die noch leicht feuchte Kuvertüre streuen und fest werden lassen.

Erdbeer-Pistazien-Gugelhupf Gugelhupf Erdbeeren Rührkuchen Rührteig Frühling Kuchenrezept weiße Schokolade krimiundkeks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.